Mittwoch, 21. Februar 2018

Letztes Update:12:15:19 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Straßenbauarbeiten in der „Immendorfer Straße“

Drucken
Straßenbauarbeiten in der „Immendorfer Straße“ zwischen Pfarrer-Kraus-Straße und L 127

Von Mittwoch, 14.02. bis Dienstag, 20.02.2018 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz der Fahrbahnbelag in der „Immendorfer Straße“ zwischen Pfarrer-Kraus-Straße und L 127 im Stadtteil Arenberg erneuert.

Am Mittwoch beginnen in der „Immendorfer Straße“ die Vorarbeiten mit dem kompletten abfräsen der vorhandenen Deckschicht. Am 15. und 16. Februar werden die Vorarbeiten an Schiebern und Schächten durchgeführt. Im Anschluss hieran erfolgt dann am Montag, 19.02. der Einbau der neuen Deckschicht. Die Verkehrsfreigabe erfolgt dann am 20.02.2018 gegen Mittag.

Für die Durchführung der Bauarbeiten wird die Straße voll gesperrt. Die Parkplätze können während der Fräs- und Vorarbeiten sowie abends eingeschränkt genutzt werden.

Während der gesamten Bauzeit muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, wofür der Servicebetrieb um Verständnis bittet.

Angebot für alle Bankkunden in Deutschland

Drucken

Volksbank Koblenz Mittelrhein erklärt neuen Service „Klicken statt Kleingeld“

(Koblenz, 06.02.2018) Es gibt viele Momente, in denen man an Freunde, Bekannte oder Kollegen ganz unkompliziert Geld geben möchte: nach einem schönen Abend soll die Rechnung im Restaurant geteilt werden oder die Kosten für ein gemeinsames Geburtstagsgeschenk? Oder die Fahrtkosten nach einem Ausflug mit Freunden? Vielleicht hat man auch auf dem Flohmarkt gerade sein Lieblingsstück gefunden und nicht mehr genug Bargeld dabei.

Hierfür gibt es in der paydirekt-App die neue Funktion „Klicken statt Kleingeld“. Auch Kunden der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG können nun über die paydirekt-App Geldbeträge an Freunde und Bekannte senden – sicher, einfach und direkt von Handy zu Handy. Und das funktioniert so: Um Geld an Freunde und Familie versenden zu können, werden die paydirekt-App sowie ein aktivierter paydirekt-Account benötigt. Nachdem Sie einen Account bei der Einrichtung der App hinterlegt haben und die Funktion "Geld senden" freigeschaltet ist, verlangt die App Zugriff auf die Kontakte, damit der gewünschte Empfänger einfach in der paydirekt-App ausgewählt werden kann.

Geld kann an jeden der Telefonbuchkontakte gesendet werden, sofern dieser Kontakt über eine gültige E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer verfügt. Sind mehrere Nummern hinterlegt, bestimmt der Sender, an welche Kontaktdaten das Geld gehen soll. Er wählt den Betrag aus, fügt bei Bedarf noch eine Nachricht oder ein Emoji hinzu, und mit einem Klick ist die Info beim Empfänger. Der wiederum bestätigt die Annahme. Die Gutschrift erfolgt in der Regel 2 Werktage nach der Annahme. Pro Transaktion können maximal 200 Euro an Freunde und Bekannte verschickt werden. Dabei ist es egal, ob der Empfänger bei paydirekt registriert ist oder nicht – Geld empfangen kann jede Privatperson mit einem Girokonto bei einer deutschen Bank.

Noch ein Wort zur Sicherheit
Es werden keine Kontodaten an Dritte übermittelt. Auch ist keine IBAN-Eingabe erforderlich. Somit ist die Funktion so sicher wie das eigene Online-Banking. Die App selbst ist geschützt durch eine persönliche PIN oder den Fingerabdruck. Sie bietet zudem einen Überblick über alle Transaktionen. So verliert man nichts aus den Augen.

Geänderte Öffnungszeiten in der StadtBibliothek an Karneval

Drucken
An Karneval gelten folgende Öffnungszeiten für die Einrichtungen der StadtBibliothek Koblenz:

Die Zentralbibliothek im Forum Confluentes ist Schwerdonnerstag, 8.02.2018 ab 13 Uhr und an Rosenmontag, 12.2.17 ganztägig geschlossen.
Der Bücherbus fährt Schwerdonnerstag, Rosenmontag und Veilchendienstag nicht, auch die Stadtteilbüchereien sind an diesen Tagen geschlossen.
An den Schließungstagen laufen keine Leihfristen aus! Medien aus der Zentralbibliothek und dem Bücherbus können zudem an allen Tagen über die 24-Stunden-Buchrückgabe im Foyer des Forum Confluentes zurückgegeben werden. Der Bibliothekskatalog (mit der Möglichkeit der Einsicht ins Nutzerkonto) und die Online-Bibliothek (eBook-Portal) stehen während der Karnevalstage im Internet unter www.stb.koblenz.de zur Verfügung.

Biotonnenabfuhr: Nachverlegung ab Rosenmontag

Drucken
Biotonnenabfuhr: Nachverlegung ab Rosenmontag - Geänderte Öffnungszeiten der Entsorgungsanlagen an Karneval

In der Rosenmontagswoche kommt es zu einer Nachverlegung der Leerung der Brauen Tonnen (Bioabfall), d.h. die reguläre Abfuhr des Abfalls erfolgt jeweils einen Tag später. Braune Tonnen in den Montagsrevieren werden folglich dienstags geleert, die Tonnen in den Freitagsrevieren erst am Samstag.

Der Kommunale Servicebetrieb Koblenz bittet die Koblenzer Bevölkerung und die Verantwortlichen in den Betrieben um ihre Mitarbeit, denn die Biotonnen (Braunen Tonnen) müssen am geänderten Abfuhrtermin ab 6.00 Uhr morgens zugänglich sein, bzw. dort wo die Tonnen noch selbst vorgestellt werden, bis 6.00 Uhr am Straßenrand bereitstehen.

Dort, wo aus betriebstechnischen Gründen keine Braunen Tonnen aufgestellt werden konnten, sind die Restabfalltonnen (Grauen Tonnen) von der Nachverlegung betroffen. Hier gelten die gleichen Nachleer-Regelungen, wie bei den Braunen Tonnen.

Geänderte Öffnungszeiten der Entsorgungsanlagen der Stadt Koblenz an Karneval:
Schwerdonnerstagnachmittag ist die Stadtverwaltung ab 13.00 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen (die Kompostieranlage, der Wertstoffhof sowie die Schadstoffsammelstelle haben geöffnet).
An Karnevalssamstag und Rosenmontag bleibt die Hausmülldeponie Eiterköpfe bei Ochtendung geschlossen.
Rosenmontag sind der Kommunale Servicebetrieb Koblenz und alle seine Außenstellen ebenfalls geschlossen.
Veilchendienstag bleibt nur die Kompostieranlage in Koblenz-Niederberg geschlossen.

Weitere Informationen erhalten Sie von den Abfallberatern des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz unter Tel. 129-4518 oder 129-4519 oder ausführlich zum Nachlesen auf der Homepage des Betriebes www.servicebetrieb.koblenz.de unter Neuigkeiten.

Führungen durch die Ausstellung im Landeshauptarchiv Koblenz

Drucken

"Lebensunwert" - Entwürdigt und vernichtet. Zwangssterilisation und Patientenmorde im Nationalsozialismus im Spiegel der Quellen des Landeshauptarchivs Koblenz

Die am 5. Dezember 2018 unter großem Interesse eröffnete Ausstellung im Landeshauptarchiv Koblenz ist für die Öffentlichkeit kostenfrei während der Öffnungszeiten des Landeshauptarchivs Koblenz jederzeit zugänglich.

Mo bis Do 9:00 – 17:00 Uhr und Fr 9:00 bis 15:45 Uhr

Darüber hinaus werden mehrere Führungen durch die Ausstellung angeboten. Als Termine werden hierfür der 21. Februar 2018, 10:00 Uhr und 14:00 Uhr, angeboten sowie der 8. März ebenfalls um 10:00 Uhr und um 14:00 Uhr.

Um eine Anmeldung wird unter der Nummer 0261 9129-101 gebeten.

Der Begleitband zur Ausstellung ist im Landeshauptarchiv für 25 Euro erhältlich.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL