Donnerstag, 21. September 2017

Letztes Update:06:54:40 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Volkshochschule Koblenz feierte 70 jähriges Bestehen

Drucken
Die Volkshochschule Koblenz feierte dieser Tage ihr siebzigjähriges Bestehen und bot ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Der Einladung folgten neben den Ehrengästen aus Politik und Kultur zahlreiche Freunde und Förderer der VHS sowie Koblenzer Bürger.

Auf die Begrüßung durch Oberbürgermeister Professor Dr. Joachim Hofmann-Göttig, folgte ein moderierter Begrüßungstalk, in dem sich die Teilnehmenden auf unterhaltsame Weise mit dem Thema Lebenslanges Lernen auseinandersetzten. Der Festvortrag von Dr. Klaus Heuer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Instituts für Erwachsenbildung-Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V , führte die Gäste in die eindrucksvolle „vhs-Erfolgsgeschichte in Koblenz und anderswo“ ein. Umrahmt wurde der Festakt von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm durch die vhs-Dozentin, Kabarettistin und Regisseurin Babette Dörmer, die mit Stepp-Auftritten und Gesangsbeiträgen die Feierlichkeit abrundete.

Anlässlich des siebzigjährigen Jubiläums startet die Volkshochschule Koblenz mit einem neuen umfangreichen und vielseitigen Kursprogramm in das neue Semester. Auch nach Semesterstart beginnen noch viele Kurse und Anmeldungen sind auch in die laufenden Kurse in der Regel noch möglich.

Sporterlebnistag am 24. September - Sportarten nach Herzenslust ausprobieren

Drucken
Koblenz. Zum zehnten Mal präsentieren die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Sportjugend Rheinland, Kinder- und Jugendbüro, Conlog-Arena und Stadt Koblenz am Sonntag, 24. September von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Conlog-Arena den „Sporterlebnistag“.

In der Conlog-Arena, die hierfür optimale Bedingungen bietet, präsentieren sich zahlreiche Sportvereine und stellen ihr Angebot vor. Die Besucher haben die Möglichkeit, die meisten Sportarten vor Ort auszuprobieren. Darüber hinaus findet auf einer Aktionsfläche ein attraktives Rahmenprogramm statt. Dort werden Vorführungen beispielsweise Fechten, Hockey, Judo, Karate, Teakwondo, Rhönradturnen, Kunstturnen, div. Tanzsportarten, Fußball oder Ringen zu sehen sein.

„Sport entdecken, Sport erleben“ unter diesem Motto verfolgt der Koblenzer Sporterlebnistag das Ziel Kinder, Jugendliche und auch Erwachsenen aus Koblenz und der näheren Umgebung verschiedene Sportarten und die anbietenden Vereine mit ihren vielfältigen Angeboten vorzustellen und zum Mitmachen anzuregen.

Wegen den Baumaßnahmen im Stadion Oberwerth steht nicht der gesamte Parkplatz vor der Conlog-Arena zur Verfügung.

Pflege und Demenz: Landkreis und Landfrauen meinsam aktiv mit gemeinsam aktiv

Drucken

Nächste Veranstaltungen in Weitersburg und Kirchwald

KREIS MYK. Gesundes Älterwerden, solange wie möglich zu Hause bleiben und am gesellschaftlichen Leben teilhaben, wünschen sich die meisten Menschen. Wie kann man Betroffene und deren Familien dabei bestmöglich unterstützen? Antworten auf diese Frage möchte der Landkreis Mayen-Koblenz gemeinsam mit dem Landfrauenkreisverband in einer Veranstaltungsreihe geben. Die nächsten Termine sind am 10. Oktober in Weitersburg und am 12. Oktober in Kirchwald.

Im Pfarrheim St. Marien in Weitersburg informieren am 10. Oktober, um 18 Uhr Beraterinnen des örtlichen Pflegestützpunktes über Unterstützungsangebote, Voraussetzungen und Leistungen der Pflegeversicherung.

Waltraud Klein, Geschäftsführerin der Alz-heimer Gesellschaft nördliches Rheinland-Pfalz informiert am 12. Oktober, um 18:30 Uhr im Gemeindehaus in Kirchwald über das Thema Demenz. Unter dem Motto „Ich bin dement und nicht verrückt“ geht sie auf den Blickwinkel der von Demenz betroffenen Menschen ein.

Anmeldungen und mehr Informationen zu den Veranstaltungen bei Lea Bales, Gleich-stellungsbeauftragte des Landkreises Mayen-Koblenz, telefonisch 0261/108-275 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Infos im Internet unter www.mayen-koblenz.de (Stichwort Senioren).

Ergebnispräsentation der Wahlen

Drucken
Am kommenden Sonntag, 24. September, findet die Bundestagswahl und in der Stadt Koblenz zusätzlich auch die Wahl des neuen Oberbürgermeisters statt. Ab 18:00 Uhr wird daher im Historischen Rathaussaal, Rathaus-Gebäude I, Willi-Hörter-Platz 1, eine öffentliche Ergebnispräsentation stattfinden. Interessierte sind eingeladen diesen Service der Stadt Koblenz zu nutzen. Der Zugang zum Historischen Rathaussaal erfolgt über den Eingang Jesuitenplatz, ist aber auch barrierefrei über den  Aufzug im Innenhof des Rathaus-Gebäudes I möglich.

Die laufend aktualisierten Wahlergebnisse können zudem über die Smartphone-App „Wahlportal“ abgerufen werden oder über die Internetseite www.wahlergebnisse.koblenz.de, auf welcher nach Vorliegen des vorläufigen amtlichen Endergebnisses, auch ein Schnellbericht der städtischen Statistikstelle abrufbar sein wird.

Bibliotheksfachleute aus ganz Deutschland zu Besuch in der Koblenzer Stadtbibliothek

Drucken
Die Teilnehmer der Fachkonferenz der Bibliotheksfachstellen in Deutschland nahmen an einer Führung durch die 2013 neu eröffnete Koblenzer Stadtbibliothek im Forum Confluentes teil.

Das architektonische Ambiente in dem vom Architekturbüro Benthem Crouwel, Aachen, entworfenen Kulturgebäude und die moderne Ausstattung der Bibliothek stießen dabei auf großes Interesse.

Die Führung passte zum inhaltlichen Schwerpunkt der zweitägigen Fachkonferenz. Die sehr gut besuchte Veranstaltung wurde vom Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz unter dem Motto "Begegnen - Lernen - Entdecken: Bibliothekskonzepte für heute und morgen" organisiert. Nach Auffassung von Aat Vos, der als Buchautor und Architekt ausgezeichneter
Bibliotheken den Eröffnungsvortrag in der Universität hielt, sollten Bibliotheken eine breitere gesellschaftlichere Rolle annehmen und sich als bedeutende Dritte Orte in der Öffentlichkeit positionieren. Dabei spielt unter anderem die Architektur eine tragende Rolle.

Der Vorsitzende der Fachkonferenz Alexander Budjan und der Stellvertretende Leiter des Landesbibliothekszentrums Günter Pflaum bedankten sich bei Bibliotheksdirektorin Susanne Ott und ihren Kollegen für den interessanten Rundgang.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL