Sonntag, 22. Oktober 2017

Letztes Update:05:12:06 AM GMT

region-rhein.de

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* spart 80 Tonnen CO2 ein

Drucken
Auszeichnung für nachhaltige Produktion
KOBLENZ. Bereits zum siebten Mal in Folge erhält KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* das Umweltzertifikat „Grüner Punkt“. Das Koblenzer Traditionsunternehmen hat im Jahr 2016 durch die Verwertung von Verkaufsverpackungen 80 Tonnen CO2 eingespart – das entspricht der Menge, die acht Hektar Wald (elf Fußballfelder) in einem Jahr aus der Luft filtern. Mit der Auszeichnung prämiert das Duale System Deutschland jedes Jahr Unternehmen, die mit ihrer nachhaltigen Produktion einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.

Unter dem Motto „Reduziere heute, respektiere die Zukunft*“ engagiert sich das Werk in Koblenz seit fast 20 Jahren für den umweltbewussten Umgang mit Ressourcen. Im Durchschnitt bestehen die Papierprodukte von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* zu 80 Prozent aus Recyclingfasern. Rohfasern bezieht das Unternehmen ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. „Die erneute Auszeichnung mit dem Grünen Punkt bestätigt uns, dass wir bereits sehr fortschrittlich und umweltbewusst arbeiten. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern entwickeln wir dennoch kontinuierlich neue Ideen, um unsere Produktion noch energieeffizienter zu gestalten“, so Olaf Lops, Manager für Umwelt und Nachhaltigkeit bei KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*: Mit dem umfassenden Recyclingkonzept trägt der Hersteller von Waschraum-, Wischtuch- und Arbeitsschutzlösungen maßgeblich zur Nachhaltigkeitsvision der international agierenden Kimberly-Clark Corporation bei. Ziel ist es, die Belastung der Wälder durch die Entwicklung innovativer Zellstoffprodukte bis 2025 um 50 Prozent zu reduzieren.