Sonntag, 22. Oktober 2017

Letztes Update:12:59:07 PM GMT

region-rhein.de

Seniorensicherheitsberater informieren auf Luisenplatz

Drucken

Am 21. Oktober spielt das Thema Sicherheit eine große Rolle

Kriminalprävention ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Jeder kann dazu seinen Beitrag leisten. Ein Beispiel für die Verbindung der Fachkompetenz der Polizei mit ehrenamtlichem Engagement älterer Bürger findet sich im Projekt Seniorensicherheitsberater.

Die von der Polizei ausgebildeten Seniorensicherheitsberater der Stadt Neuwied informieren allgemein über Verbraucherschutz, Haustürgeschäfte, Kaffeefahrten, Gewinnmitteilungen, die Kostenfalle Handy, über Sicherheit an der Haustür und erklären, wie man Falschgeld erkennt. Sie möchten auf diese Weise ihre Erfahrung und ihr Wissen an die Bürgerinnen und Bürger weitergeben. Das tun die Seniorensicherheitsberater publikumswirksam auch am Samstag, 21. Oktober, wieder, wenn sie von 10 bis 16 Uhr an ihrem Stand auf dem Luisenplatz Bürger mit Hinweisen zur Sicherheit versorgen. Im Fokus dürften dabei Informationen darüber stehen, wie man Vorsichtsmaßnahmen gegen Einbrüche ergreifen kann.

Dank regelmäßiger Fortbildungsveranstaltungen sind sie immer gut informiert und können ihr Ehrenamt fachkundig ausüben. Informationen über die Neuwieder Senioren-Sicherheitsberater gibt es im Internet auf www.neuwied.de/sfs.html oder telefonisch bei Ordnungsamtsleiterin Monika Schulz, Tel. 02631 802 335.