Sonntag, 19. November 2017

Letztes Update:07:48:31 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Zwei Straßensperrungen

Drucken

L 264 am 25.11.2017 voll gesperrt

Am Samstag, 25.11.2017, findet im Revier Urbach II in der Zeit von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr eine Drückjagd statt. Während dieses Zeitraumes wird aus Gründen der Verkehrssicherheit die L 264 zwischen den Einmündungen zur L 258 (bei Rüscheid) und zur L 266 (Kreisel Urbach) vorsorglich voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die L 258 (bis zum Kreisel an der Autobahnanschlussstelle Dierdorf) und die L 266 (bis Kreisel Urbach) und umgekehrt. Sie wird entsprechend ausgeschildert.

K 113 ab 27. 11. voll gesperrt

Zur Durchführung von Holzernte- und Hangsicherungsarbeiten ist es zwingend erforderlich, die Kreisstraße (K) 113 zwischen Thalhausen und Isenburg in der Zeit vom 27.11.2017  bis voraussichtlich 09.12.2017 in beiden Fahrtrichtungen voll zu sperren. Bei den durchzuführenden Arbeiten handelt es sich um Maßnahmen, die auch im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht unumgänglich sind, deren Durchführung aber bei halbseitiger Sperrung und entsprechender Verkehrsregelung durch eine Lichtsignalanlage nicht möglich ist.

Die Umleitungsstrecke ab Thalhausen über die K 117 bis Kleinmaischeid und dann über die B 413 nach Isenburg und umgekehrt wird entsprechend ausgeschildert. Die Zufahrt zur Thalhauser Mühle ist jederzeit von Thalhausen aus, die Zufahrt zur Teichanlage Meißel jederzeit von Isenburg aus gewährleistet.

Erste Hilfe Kurs für ISR-Mitglieder

Drucken

Wie helfe ich richtig?

Oftmals scheuen Menschen davor zurück, Erste Hilfe zu leisten. Angst, etwas falsch machen zu können oder Fehler bei der Ersten Hilfe sind meist die Gründe für diese Zurückhaltung.

Der größte Fehler, den man – beispielsweise bei einem Unfall – machen könnte, wäre es aber, nicht zu helfen; so Martin Buchholz, 1.Vorsitzender der ISR-Windhagen e.V.

Aus diesem Grund organisiert die ISR-Windhagen e.V. in Zusammenarbeit mit dem DRK Ortsverband Vettelschoß, St.Katharinen, Windhagen e.V. entsprechende Kurse für ISR-Mitglieder.

Der zweite Kurs im Jahr 2017 hat kürzlich im DRK-Haus in Vettelschoss stattgefunden und wurde überwiegend von ISR-Mitglieder und deren Mitarbeitern aus dem handwerklichen Bereich genutzt.

Ein großes Dankeschön gilt dem Team des DRK-Ortsverbands Vettelschoß, St.Katharinen, Windhagen e.V., das den Kurs so hervorragend durchgeführt hat.

Führungswechsel im Restaurant „Il Pozzo“ in Windhagen

Drucken

Walter Aimola bisheriger Betreiber des Restaurants „Il Pozzo“ in Windhagen-Rederscheid geht in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt das Lokal in die Hände von Loredana Scheibel.

Frau Scheibel wird das Lokal in der gewohnten Weise mit der klassischen italienischen Küche aus frischen Zutaten fortführen und freut sich auf den Besuch vieler Gäste.

Die Verabschiedung von Herrn Aimola wurde im Rahmen einer Feier, bei der auch gleichzeitig Frau Scheibel begrüßt wurde, durchgeführt.

„Wir bedanken uns für die jahrelange Gastfreundschaft von Herrn Aimola und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Frau Scheibel“, so Martin Buchholz, 1.Vorsitzender der ISR-Windhagen e.V. „Es ist ein gutes Signal, dass Verabschiedung und Begrüßung in einer Veranstaltung gefeiert werden“, waren sich auch Thassilo Falkenau (2.Vors. ISR) und Trudi Saal (3.Vors. ISR) einig.

L 264 zwischen Urbach und Puderbach am 18.11.2017 voll gesperrt

Drucken
Am Samstag, 18.11.2017 findet zwischen 9 und 15 Uhr eine Gemeinschaftsjagd der Reviere Puderbach I, Harschbach/Niederhofen und Dürrholz statt. Während dieses Zeitraums wird aus Gründen der Verkehrssicherheit die L 264 auf der freien Strecke zwischen Urbach und Puderbach vorsorglich voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke über die K 124 und L 267 (und umgekehrt) wird entsprechend ausgeschildert.

RKK-Auszeichnung an verdiente Karnevalistin

Drucken

Der jüngste Mitgliederkaffee des Möhnenclubs „Frohsinn & Humor“ Limbach bot eine besondere Überraschung – für Gabi Weißenfels. Sie wurde von Erwin Rüddel, dem Bezirksvorsitzenden der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK), mit der Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. 2002 trat die Vollblutkarnevalistin dem Möhnenclub „Frohsinn & Humor“ der Karnevalsgesellschaft Flöck Flöck Limbach 1926 e.V. bei. „In diesen anderthalb Jahrzehnten hat Gabi Weißenfeld durch ihre engagierte, aktive ehrenamtliche Vereinstätigkeit einen wertvollen Beitrag geleistet“, hieß es. Von 2004 bis 2008 war sie Schriftführerin und von 2008 bis 2015 die 1. Vorsitzende des Möhnenclubs. Unvergessen auch ihr Amt als Karnevalsprinzessin der KG Flöck-Flöck in der Session 2005/2006. Doch als ebenso sehr gute Büttenkraft wie Zuständige für die Deko überzeugt Gabi Weißenfels stets sehr zuverlässig. „Diese positiven Eigenschaften verdienen es auch nach außen hin gewürdigt zu werden. Deshalb ist es mir eine Freude Gabi Weißenfels die RKK-Verdienstmedaille in Bronze zu überreichen. Sie hat sich um die karnevalistische Brauchtumspflege in  den zurückliegenden 15 Jahren besonders verdient gemacht“, betonte RKK-Bezirksvorsitzender Erwin Rüddel unter Applaus der Anwesenden.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL