Sonntag, 22. April 2018

Letztes Update:06:44:50 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Bürgernähe wird durch das neue Vor-Ort

Drucken

Angebot nun auch in Linz gewährleistet

Verbandsgemeinde Linz erhält Außenstelle der unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Neuwied

Die Kreisverwaltung Neuwied ergänzt nun auch in Linz ihr Angebot an Außenstellen der Unteren Bauaufsichtsbehörde des Kreises. Im Rahmen eines gemeinsamen Arbeitstreffens mit Landrat Achim Hallerbach, Kreisbeigeordneten Michael Mahlert und Bürgermeister Hans-Günter Fischer wurden nun die Rahmenbedingungen für die Einrichtung der Außenstelle abgesteckt.

„In dem Zusammenhang hatte der Landkreis den Linzern bereits Ende 2017 die Einrichtung einer Außenstelle der unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Neuwied angeboten. Bürgernähe der Unteren Bauaufsichtsbehörde wird durch das neue Vor-Ort-Angebot nun auch in Linz gewährleistet“, erläuterte Landrat Achim Hallerbach.

„Wir freuen uns, dass hiermit eine Servicestelle - angefangen von einer umfassenden Bauberatung und der Bearbeitung von Bauanträgen bis hin zu gewünschten Ortsterminen für die Bürgerinnen und Bürger sowie auch für Planungsbüros zur Verfügung steht. In den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Linz wird es am Sprechtag ein komplettes Beratungs- und Serviceangebot geben“, so der zuständige Baudezernent und 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert.

Aufgrund einer Änderung der Landesbauordnung hatte die Verbandsgemeinde Linz - ebenso wie die Verbandsgemeinden Asbach - zum 01. Januar ihre Teilaufgaben als Untere Bauaufsichtsbehörde wieder an die Kreisverwaltung Neuwied übergeben.

Das neue Serviceangebot startet ab dem 18. April jeweils mittwochs von 8 bis 12 Uhr. In diesen Zeiten wird ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung Neuwied als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Alte Stärke & neue Akzente

Drucken

Neustadt. Am 26. März trat der neu gewählte Vorstand der CDU Neustadt (Wied) erstmals in voller Stärke zusammen. Der neue Vorsitzende Thomas Junior freute sich, dass bereits erste Initiativen gestartet wurden, die die örtliche CDU wieder sichtbarer im Alltag machen sollen. Hier erwähnte er besonders die neue Internetpräsenz des Ortsverbands (www.cdu-neustadt-wied.de) sowie das geplante Sommerfest am 16. Juni, welches den Startschuss für eine aktivere Zusammenarbeit mit Mitgliedern sowie Bürgern markiert. Hier setzt der Vorstand auf die Kombination von alten Formaten wie dem CDU-Seniorentag mit neuen Veranstaltungen, die das Interesse der verschiedenen Mitglieder widerspiegeln sollen. Eine ähnliche Kombination ist auch in der Zusammensetzung des neuen Vorstands erkennbar, der neben bekannten Gesichtern und Amtsträgern viele junge und neue Mitstreiter umfasst.  Ein Novum ist das von Siegfried Schmied übernommene Amt des Mitgliederbeauftragten, der die Kommunikation und den Zusammenhalt im Ortsverband stärken soll. Neben den gewählten Mitgliedern und Beisitzern kooptierte der Vorstand die Ortsbürgermeisterin Jutta Wertenbruch und den ehemaligen Vorsitzenden und neuen Verbandsgemeindebürgermeister Michael Christ. Abschließend dankte Thomas Junior dem neuen Vorstand für das bereits gezeigt Engagement und zeigte sich optimistisch für die weitere Arbeit. Er rief allen ins Gedächtnis, dass jedes Mitglied ein Teil der CDU ist und gerade der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit entscheidende Faktoren für eine erfolgreiche Zukunft sind.

CDU verteilt einen netten Ostergruß

Drucken

Mittlerweile ist es schon fast Tradition, dass die Aktiven der CDU im Asbacher Land (auch außerhalb von Wahlkampfzeiten) am Ostersamstag nette Ostergrüße verteilen.

Auch in diesem Jahr waren die Vertreter des CDU Gemeindeverbandes sowie der Ortsverbände Asbach, Buchholz, Neustadt und Windhagen wieder mit einer großen Mannschaft aktiv. MdB Erwin Rüddel, MdL Ellen Demuth und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Asbach, Michael Christ nutzen auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.

Insgesamt 1.500 Ostereier wurden als Ostergruß verschenkt.

Siegfried Schmied, Vorsitzender des CDU Gemeindeverbandes Asbach, bedankte sich bei allen, die aktiv an dem Infostand beteiligt waren, insbesondere bei Herrn Dr. Jürgen Mertens vom Vorteil Center und zeigte sich sehr erfreut über die große Beteiligung durch die Ortsverbände.

Gemeinsame Klausurtagung mit großer Einigkeit.

Drucken

Am Samstag, dem 24.03.2018 fand die Klausurtagung der CDU im Asbacher Land statt.

Eingeladen waren Vorstände, Fraktionsmitglieder und Mandatsträger aller CDU Verbände aus dem Asbacher Land.  Mehr als 30 Personen waren der Einladung von CDU-Vorstand und CDU-Fraktion in den Gasthof Höfer in Buchholz gefolgt.

Nach der Begrüßung durch Fraktionsvorsitzenden Jürgen Schmied konnte die Versammlung feststellen, dass sich die Themen aus dem 2017er Wahlkampf bereits alle in der Umsetzung befinden.

Der Breitbandausbau läuft auf Hochtouren, das Bürgerbusprojekt steht bereits mit einem ersten Fahrzeug der Bürgerstiftung Windhagen in den Startlöchern, Umstrukturierungen in der Verbandsgemeindeverwaltung tragen zur mehr Bürgerservice bei und so weiter.

Der 1.Beigeordnete der Verbandsgemeinde Asbach, Konrad Peuling, stellte im Rahmen der Versammlung seine ersten Analysen der Abwasserwerke vor und ist zuversichtlich, dass hier zukünftig wichtige Entscheidungen getroffen werden können.

Selbstverständlich wurden im Rahmen der Tagung auch zukünftige Themen für die Verbandsgemeinde Asbach beraten. So wurde intensiv über die Erweiterung der Grundschule Windhagen, die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses Windhagen sowie die Möglichkeiten der papierlosen Ratsarbeit beraten.

In seinem Schlusswort zeigte sich Siegfried Schmied, Vorsitzender des CDU Gemeindeverbandes, äußerst begeistert über die positive und harmonische Stimmung der „CDU-Familie“ während der Klausurtagung und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit des CDU Gemeindeverbandes mit den CDU Ortsverbänden Asbach, Buchholz, Neustadt und Windhagen.

Turnverein 1888 e. V. Bad Hönningen

Drucken

Qi Gong - neuer Kurs "Frühling"

Wann:      Mittwoch, 11. April 2018, um 9:00 Uhr

Wo:           Musikpavillon gegenüber der Rheinparktherme

Qi Gong, eine jahrtausendalte chinesische Bewegungsform, dient dazu, die Lebensenergie zu erhalten, zu stärken, die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Dies erfolgt durch leicht erlernbare, effektive Übungen in Verbindung mit der Atmung, der Vorstellungskraft und einer inneren Achtsamkeit.

So können wir die Selbstheilungskräfte aktivieren, die Beweglichkeit verbessern, die Konzentrationsfähigkeit bei gleichzeitiger Entspannung fördern, die eigene Kreativität entfalten und zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit gelangen.

Die Übungen eignen sich für jede Altersstufe und lassen sich leicht in den Alltag integrieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Eine Schnupperstunde für Nichtmitglieder im TV 1888 e. V. ist kostenfrei.

Kursgebühr (8 LE): TV 1888 e. V. Mitglieder frei; Nichtmitglieder: 10er Karte zu 30,00 EUR, die für Folgekurse und die GYMWELT-Angebote des TV 1888 e. V. genutzt werden kann.

Auskunft erteilt:

Übungsleiterin Anna Maria Simmer, Telefon: 02635/4652

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL