Sonntag, 22. April 2018

Letztes Update:07:11:19 AM GMT

region-rhein.de

GRUNDSATZPROGRAMM: NEUE ZEITEN, NEUE ANTWORTEN

Drucken

Zum Auftakt der Debatte zum neuen Grundsatzprogramm von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Berlin erklärt der Landesvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz:

Josef Winkler:
„Die GRÜNE Partei betritt eine neue Phase. Wir waren Protestpartei. Wir waren rot-grüne Projektpartei. Seit 2005 regieren wir in den Ländern in verschiedenen Bündnissen und waren im Bund in der Opposition. Angesichts der Veränderungen in unserer Gesellschaft und unserem Parteiensystem, angesichts eines erstarkenden Rechtsnationalismus und fehlenden Antworten auf die wichtigen sozialen und ökologischen Fragen, wollen wir entschlossen vorangehen und mit einem neuen Grundsatzprogramm bis 2020 in die vierte Phase unserer Partei starten.“

Jutta Paulus:
„Klimakrise, Artensterben, Digitalisierung oder die Macht der Finanzmärkte  – wir GRÜNE stellen uns diesen Herausforderungen und erarbeiten bis 2020 ein neues Grundsatzprogramm. Wir suchen Antworten auf existenzielle Fragen; im Bereich Umwelt sind das beispielsweise: „Müssen wir uns als Menschen selbst begrenzen, um die Natur zu bewahren und ökologisch nachhaltig zu handeln? Wie, für wen und wo sichern wir menschenwürdiges Leben und Überleben in einer vom Menschen bereits massiv geschädigten Umwelt?“. Mit dem Startkonvent betreten wir die erste Diskussionsphase für einen politischen Aufbruch, der sich den Zukunftsfragen annimmt und die Gegenwart ernst nimmt.

Jutta Paulus und Josef Winkler nehmen am Startkonvent teil und stehen für Presseanfragen zur Verfügung. Zudem leitet Jutta Paulus einen der beiden Workshops im Themenfeld „Der Mensch in der vom Mensch gemachten Umwelt: Neue Fragen der Ökologie“.