Donnerstag, 27. Juli 2017

Letztes Update:07:16:25 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Warnung vor betrügerischen Arbeitskolonnen

Linz. Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei eindringlich vor meist reisenden britischen oder irischen Arbeitskolonnen, die gegen Barzahlung Arbeiten an Haus oder Grundstück anbieten. Die durchgeführten Arbeiten sind meist laienhaft ausgeführt, in ihrer Qualität minderwertig und entsprechen nicht dem geforderten Geld. Nicht selten handelt es sich dabei um Bargeldbeträge die im fünfstelligen Bereich liegen. Regelmäßig kommt es auch aufgrund der vorgenannten Gründe zu Strafanzeigen wegen Betruges.

Polizeiinspektion Linz/Rhein

Mit Tretroller Autoscheiben eingeschlagen

Koblenz (ots) - Durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Koblenz wurde der Polizei am gestrigen Abend (26. Juli 2017) mitgeteilt, dass sich im Bereich der Römerstraße zwei Jugendliche an Autos zu schaffen machten.

Die beiden jungen Männer schlugen gegen 22.00 Uhr mit einem City-Tretroller die Scheiben eines dort geparkten roten Nissan-Micra mit Koblenzer Kennzeichen und eines grauen Ford-Focus mit KH-Kennzeichen ein. Als sie die Ordnungsamtsmitarbeiter erblickten, ließen sie den Roller zurück und rannten über den parallel oberhalb der B 9 verlaufenden Fußweg in Richtung Hauptbahnhof davon. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Jugendlichen bislang nicht ermittelt werden.

Die Polizeiinspektion Koblenz bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0261/103-0 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Polizeipräsidium Koblenz

Überfall auf Schuhgeschäft in Wirges

Wirges (ots) - Ein männlicher Täter betrat am gestrigen Mittwoch, 26.07.2017, gegen 18:20 Uhr ein Schuhgeschäft in einem Einkaufszentrum und forderte unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe die Herausgabe der Tageseinnahmen. Er erbeutete einen geringen Geldbetrag und flüchtete zunächst zu Fuß. Die Polizei Montabaur leitete sofort eine groß angelegte Fahndung ein. Es wurden Unterstützungskräfte von benachbarten Dienststellen sowie zwei Diensthundeführer und der Polizeihubschrauber eingesetzt. Aufgrund der guten Beschreibung durch Zeugen ergab sich der Verdacht gegen eine namentlich bekannte Person. Zielgerichtet wurde dann nach dieser Person, einem 35-jährigen aus dem Bereich Westerwald, gefahndet. Für einen geplanten Zugriff wurde auch SEK angefordert.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Tatverdächtige an seinem Wohnort angetroffen werden, als er auf einem Motorroller vorfuhr. Eine Überprüfung der Person und des Rollers führte zum Auffinden der Tatkleidung und der mitgeführten (Schreckschuss-) Waffe. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und soll am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Polizeipräsidium Koblenz

Kraftstoffaustritt an T&R Heiligenroth, BAB 3

Heiligenroth (ots) - Heute gegen 18:30 Uhr wurden die Autobahnpolizei Montabaur und Feuerwehr darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Sattelzug im Bereich der Parkplätze der T&R Heiligenroth Kraftstoff verloren hat. Bei dem Lkw handelt es sich um einen Stückgut-Transporter. Der Tank des Lkw wurde beschädigt und lief aus. Die Feuerwehr ist mit der Gewässersicherung betraut, die Untere Wasserbehörde ist informiert. Über die Ursache des Tankschadens und die Menge des ausgelaufenen Dieselkraftstoffs ist noch nichts bekannt.

Polizeipräsidium Koblenz

Brand in der Abteikirche Kloster Himmerod

Am 25.07.2017 gegen 22:15 Uhr ist in der Abteikirche des Kloster Himmerod ein Brand ausgebrochen. Es sind keine Personen zu Schaden gekommen. Der Sachschaden dürfte erheblich sein, kann aber noch nicht genau beziffert werden. Es ist noch nicht bekannt, ob die Kirchenorgel einen Schaden davon getragen hat. Die genaue Brandursache konnte noch nicht festgestellt werden. Für die Brandbekämpfung waren ca. 120 Feuerwehrleute der umliegenden Feuerwehren im Einsatz. Es wird darum gebeten, von weiteren Anfragen abzusehen. Sobald es weitere Erkenntnisse gibt, wird nachberichtet.

POLIZEIINSPEKTION WITTLICH

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL