Dienstag, 21. November 2017

Letztes Update:07:15:11 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Angenommene Bedrohungslage in der Verbandsgemeindeverwaltung Wallmerod

Wallmerod (ots) - Am Donnerstag, 09.11.2017, löste ein 53 jähriger Asylbewerber aus der VG Wallmerod einen Einsatz der Polizei aus. Zunächst wurde die Polizeiinspektion Westerburg darüber informiert, dass eine männliche Person mit einem kleinen Küchenmesser Mitarbeiter der VG Wallmerod bedrohen würde. Mit starken Polizeikräften wurde sofort die Örtlichkeit aufgesucht und der Täter widerstandslos festgenommen. Er hatte sich oberflächlich nur selbst mit dem Messer an den Armen verletzt und wurde einer ärztlichen Versorgung zugeführt. Zu einer Bedrohung von Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung kam es nicht. Als Motiv wird derzeit ein Missverständnis bei der Auszahlung von Unterstützungsleistungen angenommen.

Polizeidirektion Montabaur

Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin

Erpel. Am heutigen Nachmittag wurde gegen 16:00 Uhr eine 72-jährige Fußgängerin von einem Pkw erfasst, als sie über einen Zebrastreifen die B 42 queren wollte. Hierbei zog sie sich erhebliche Verletzungen zu und musste zur weiteren Behandlung in ein nahes Krankenhaus verbracht werden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden durch die Polizei Linz aufgenommen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

St. Katharinen. Durch eine Streife der Polizei Linz wurde heute gegen 15:20 Uhr der Auslieferungsfahrer eines Paketdienstes kontrolliert. Hier konnte festgestellt werden, dass der 23-jährige Mann aufgrund vorausgegangener Drogendelikte nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auch heute stand er unter dem Einfluss unter Betäubungsmitteln. Daher musste ihm eine Blutprobe entnommen werden und es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Polizeiinspektion Linz

Idar-Oberstein: Verkehrsunfall mit Flucht

An der Einmündung B422/B41 kam es am Mittwochnachmittag, um ca. 13:30 Uhr, zu einem leichten Auffahrunfall. Hierbei fuhr die Fahrerin eines dunklen VW Passat mit KH-Kennzeichen auf den Pkw eines verkehrsbedingt wartenden 34-Jährigen auf.

Die Unfallverursacherin setzte nach dem Anstoß ihre Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Teile des Kennzeichens konnten durch den Geschädigten abgelesen werden. Ein Ermittlungsverfahren wg. Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Idar-Oberstein unter der Tel.-Nr. 06781/561-0.

Idar-Oberstein: Verkehrsunfall mit Flucht

Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen beschädigte ein rotes/orangener Pkw ein Treppengeländer am Anwesen Weberstraße 8.

Nach dem Verkehrsunfall entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Geländer entstand leichter Sachschaden. Ein Ermittlungsverfahren wg. Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Idar-Oberstein unter der Tel.-Nr. 06781/561-0.

Idar-Oberstein: Fahren ohne Fahrerlaubnis; Verhinderte Trunkenheitsfahrt

Eine Angestellte aus einem „Night Club“ teilte am frühen Donnerstagmorgen mit, dass sich ein Gast „nicht benehmen“  würde.

Durch die Streife konnte der 43-jährige Mann in einem parkenden Pkw angetroffen werden. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand sowie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiterhin wies das Fahrzeug frische Unfallbeschädigungen mit Erdanhaftungen auf.

Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, der Beschuldigte fuhr mit dem Taxi nach Hause.

Polizeiinspektion Idar-Oberstein

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Frau

Mertloch (ots) - Gegen 14:30 Uhr kam am heutigen Tage eine 18-jährige Frau aus der VGV Maifeld mit ihrem Pkw in einer leicht abschüssigen Kurve bei Mertloch ins Schleudern. Auch aufgrund der herbstlichen Witterung kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte nach links über die Fahrbahn und überschlug sich im angrenzenden Feld. Durch Rettungskräfte und Ersthelfer konnte die Frau aus dem total beschädigten Fahrzeug gerettet und anschließend in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 EUR In den Einsatz waren ca. 25 Feuerwehrleute der Feuerwehren Polch und Mertloch eingebunden. Die Fahrbahn der K 33 war bis 16:00 Uhr für den Verkehr voll gesperrt.

Polizeiinspektion Mayen

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Koblenz (ots) - Ein 21-jähriger Radfahrer wurde am gestrigen Dienstag, 07.11.2017, 07.25 Uhr, bei einem Unfall in Koblenz schwer verletzt. Dieser war mit seinem Rad auf dem Rad-und Gehweg der Werner-von-Siemens-Straße in Richtung Wallersheimer Kreisel unterwegs. In Höhe des Fußwegs zur Ernst-Sachs-Straße fuhr er nach links auf die Fahrbahn ein. Vermutlich wollte er die Fahrbahn in Richtung des Fußwegs überqueren und wurde hierbei von einem Pkw erfasst, der in Richtung Kreisel unterwegs war. Dessen Fahrer versuchte noch nach links auszuweichen, konnte aber den Unfall nicht verhindern. Der 21-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert. Zur Klärung der genauen Unfallumstände wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen.

Polizeipräsidium Koblenz

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL