Donnerstag, 21. September 2017

Letztes Update:05:27:02 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Verkehrsunfälle am Wochenende

Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) Von Freitagmittag bis zum Sonntagmittag wurden hiesiger Dienststelle insgesamt 10 Verkehrsunfälle gemeldet. Dabei wurden eine Person leicht und eine Fußgängerin schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 EUR. U.a. wurden vier Unfallfluchten angezeigt, wobei ein Fahrer nach Zeugenhinweisen direkt ermittelt werden konnte. Es müssen noch die Verantwortlichen einer Unfallflucht in der Tilsiter Straße am Samstagabend und in Marienthal in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01.10 Uhr ermittelt werden. In Marienthal wurden Fahrzeugteile des Unfallverursachers gefunden, die auf einen Chrysler Jeep Compass hindeuten.

Beförderungserschleichung Zu einem Fall von Beförderungserschleichung kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 03.45 Uhr. Insgesamt 4 Personen wurden mittels Taxi vom Pützchens Markt nach Bad Neuenahr gefahren. Dort stiegen zunächst zwei Fahrgäste aus, die beiden verbliebenen Fahrgäste ließen sich noch bis in die Uhlandstraße fahren und rannten dann weg.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler erbeten.

Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

chlägerei zwischen größerer Personengruppe

Irmtraut (ots) - In den Morgenstunden des Sonntags, 10.09.2017, gegen 06:50 Uhr kam es in der Ortslage Irmtraut zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einer größeren Personengruppe. Aus bislang nicht bekannten Gründen gerieten die teilweise erheblich alkoholisierten Kontrahenten bereits in einem Taxi in Streit, der sich schließlich im Bereich der Weilburger Straße in Irmtraut fortsetzte. Im Verlauf der Auseinandersetzung kam es zu mehreren Körperverletzungs- und Beleidigungsdelikten, wodurch einige der Beteiligten leicht verletzt wurden. Den Personen wurden nach der Anzeigenaufnahme Platzverweise erteilt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Polizeidirektion Montabaur

Verkehrsunfall infolge Trunkenheit

56235 Ransbach-Baumbach (ots) - Am 09.09.2017 um 19:55 Uhr kam es in der Rheinstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem der 27-jährige Fahrer eines Motorrollers auf einen vorausfahrenden PKW auffuhr. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizeiinspektion Montabaur fest, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Darüber hinaus war er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Es wurde eine Blutprobe entnommen und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Polizeidirektion Montabaur

Illegale Abfallentsorgung

Linz am Rhein: Am Samstagmorgen, 09.09.2017 wurde die PI Linz über einen größeren Berg Müll im Bereich der Landesstraße 253 zwischen den Ortslagen Linz am Rhein und Kasbach-Ohlenberg in Kenntnis gesetzt.

Im Bereich einer Waldwegzufahrt, wurde vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag bzw. am frühen Samstagmorgen, alter Bauschutt entsorgt.

Rückschlüsse auf den Verursacher könnten sich aufgrund von Hinweisen innerhalb der Hinterlassenschaft ergeben.

Aufgrund der umweltschädigenden Ausgestaltung des Mülls, wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zeugen, welche in diesem Zeitraum passende Beobachtungen gemacht haben sollten, werden gebeten sich bei der Polizei in Linz, Tel.: 02644 / 943 – 0 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.

Sachbeschädigung

Linz am Rhein: Kurz vor Mitternacht zwischen Freitag und Samstag (09.09. / 10.09.), wurde eine männliche Person auf einem Parkplatz in der Nähe des Burgplatzes in Linz gemeldet, welcher laut Zeugen dort geparkte Fahrzeuge beschädigte. Der alkoholisierte Täter konnte vor Ort durch Beamte der hiesigen Polizeiinspektion gestellt werden.

Im Rahmen der Tatortaufnahme wurden vorerst drei beschädigte Fahrzeuge konstatiert. Neben abgerissenen Scheibenwischern konnten ebenfalls beschädigte Fahrzeugantennen und Außenspiegel festgestellt werden.

Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich an die Polizei in Linz, Tel.: 02644/943 – 0 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu wenden.

Polizeiinspektion Linz/Rhein

Räuberischer Diebstahl

Koblenz (ots) - Räuberischer Diebstahl einer Schachtel Zigaretten

Am Samstag, 09.09.2017, 20:10 Uhr, entwendete ein 24-Jähriger unter Vorhalt eines Messers aus einem Einkaufsmarkt in der Andernacher Straße in Koblenz eine Schachtel Zigaretten. Nachdem er nach dem Diebstahl von der Kassiererin angesprochen und durch einen Kunden aufgehalten wurde, zog der Täter ein Messer, bedrohte den Kunden und konnte dann fliehen. Aufgrund einer sehr detaillierten Personenbeschreibung konnte Täter später in einer städtischen Unterkunft aufgegriffen werden. Nach Abschluss polizeilichen Maßnahmen musste der wohnsitzlose Beschuldigte wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen werden.

Unfallflucht unter Alkoholeinwirkung

Auf dem Parkplatz des Pocco-Marktes in Koblenz, An der Römervilla, beschädigte eine 47-jährige Autofahrerin beim Ausparken mit ihrem Pkw einen neben ihr parkenden Pkw. Anschließend setzte sie die Fahrt fort, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Bei der Fahndung nach dem Unfallverursacher konnte der Pkw auf dem Parkplatz des IKEA-Marktes aufgefunden werden. Bei der Fahrzeugführerin konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Der 47-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Am Samstag, 09.09.2017, gegen 14:00 Uhr, wollte ein 38-jähriger Pkw-Fahrer von der Einfahrt IKEA über die Straße An der Römervilla geradeaus in die Jakob-Hasslacher-Straße fahren. Hierbei übersah er den Pkw eines querenden 53-jährigen Pkw-Lenkers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem insgesamt drei Mitfahrerinnen verletzt wurden. Eine 31-jährige schwangere Dame aus dem unfallverur-sachenden Pkw wurde zur Untersuchung in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. Eine 64-jährige Dame aus dem Pkw des 53-Jährigen wurde aufgrund von Schmerzen im Brust- und Rückenbereich ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Eine 49-jährige Dame aus diesem Pkw erlitt Blessuren im Bereich der Knie. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 13.500 Euro.

Polizeipräsidium Koblenz

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL