Mittwoch, 17. Januar 2018

Letztes Update:04:46:51 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Sachbeschädigung an PKW, Körperverletzung

Bad Ems (ots) - In der Zeit vom 29.12.2017, 12.30- 19.30 Uhr wurde an einem, vor der Hufelandklinik in Bad Ems abgestellten PKW die Seitenscheibe eingeschlagen. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug nichts. Hinweise auf den oder die Täter existieren nicht. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Bad Ems unter Tel.: 02603-9700. Am 29.12.2017, 18.25 Uhr wurde in Bad Ems, Römerstr., Höhe Spielbank ein 14-jähriger junger Mann durch zwei bisher unbekannte Täter grundlos zu Boden gestoßen. Dadurch erlitt der 14-jährige eine Fraktur des Handgelenkes und musste ärztlich behandelt werden. Die beiden Männer entfernte sich von der Örtlichkeit in Richtung Innenstadt. Sie werden wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, vermutlich Deutsche, beide trugen Schirmmützen, bekleidet mit Jeanshosen, einer trug eine schwarze Jacke, der andere eine graue Stoffjacke. Beide Männer sollen erheblich alkoholisiert gewesen sein. Zeugen werden gebeten sich unter der Ruf-Nr.: 02603-9700 mit hiesiger Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeidirektion Montabaur

PKW überschlagen

Bell Richtung Mendig (ots) - Am Freitagmorgen wurde hiesiger Dienststelle gegen 08:54 Uhr ein überschlagener PKW zwischen Bell und Mendig gemeldet. An der Unfallörtlichkeit selbst konnte festgestellt, werden, dass die 73jährige Unfallbeteiligte auf dem Weg von Bell nach Mendig auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug im angrenzenden Feld. Die Unfallbeteiligte wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Die Straßenmeisterei wurde zum Abstreuen der Fahrbahn verständigt.

Polizeidirektion Mayen

Sachbeschädigung, Diebstahl und Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bad Ems und Lollschied (ots) - Im Tatzeitraum vom 28.12.17, 18.00 Uhr bis 29.12.17, 08.30 Uhr wurde durch einen bisher nicht bekannte Täter offensichtlich Klebstoff in das Schloss der Eingängstüre eines Frisörgeschäftes in der Koblenzer Straße in Bad Ems eingebracht. Gründe hierfür sind nicht bekannt. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Bad Ems.

Am 29.12.17, gegen 13 Uhr wurde einer 67-jährigen PKW- Fahrerin, welche ihr Fahrzeug in der Nähe der Paracelsus-Klinik abgestellt hatte durch bisher unbekannte Täter die Scheibe der Beifahrertüre eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde ihre Handtasche mit entsprechendem Inhalt entwendet. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Bad Ems.

Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am 29.12.17, um 17.10 Uhr auf der Strecke zwischen Lollschied und Niedertiefenbach. Hier befuhr eine Fahrzeugführerin die K 48 Richtung Niedertiefenbach und verlor aufgrund Schneeglätte in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet in den Straßengraben. Ihr Beifahrer wurde leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 5000- 6000 EUR.

Polizeidirektion Montabaur

Handfester Streit in der Koblenzer Innenstadt

Koblenz (ots) - Ein Streit zwischen zwei 17-jährigen aus Vallendar und Koblenz eskalierte am gestrigen Donnerstag, 28.12.2017, gegen 22.20 Uhr, in der Koblenzer Innenstadt.

Die beiden jungen Männer hatten ihre Auseinandersetzung zunächst verbal ausgetragen, als ihnen dies nicht mehr ausreichte schlugen sie aufeinander ein. Einer der beiden Männer flüchtete sich dann in ein nahegelegenes Schnellrestaurant, wo bereits einige seiner Freunde auf ihn warteten.

Der Zweite verfolgte ihn, ebenfalls von ein paar seiner eigenen Freunde begleitet.

Der 55-jährige Geschäftsführer des Restaurants versuchte noch, die beiden Gruppen auseinander zu halten, was ihm jedoch misslang. Bei dem Versuch die Tür zu seinem Restaurant geschlossen zu halten, verletzte er sich leicht an der Hand und wurde letztendlich zur Seite geschoben.

Die handgreifliche Auseinandersetzung verlagerte sich im Anschluss ins Restaurantinnere. Dabei wurde durch einen der ins Lokal drängenden jungen Männer eine unbeteiligte 17-Jährige aus dem Landkreis Mayen-Koblenz durch einen Tritt leicht verletzt. Durch Streifen der alarmierten Polizeiinspektionen aus Koblenz und Unterstützung durch Diensthundeführer wurden die streitenden Parteien schließlich getrennt. Nach ersten Ermittlungen waren mindesten 8 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt.

Die Polizeiinspektion Koblenz 1 führt nun mehrere Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung gegen mehrere Beteiligte.


Polizeipräsidium Koblenz

Tötungsdelikt in Kandel

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Landau und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

Folgemitteilung zu den Gemeinsamen Pressemitteilungen der Staatsanwaltschaft Landau und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz vom 27.12. und 28.12.2017 sowie der Pressekonferenz vom 28.12.2017

Die Staatsanwaltschaft Landau und das Polizeipräsidium Rheinpfalz haben gestern im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz sowie einer anschließend veröffentlichten gemeinsamen Pressemitteilung die Medien über den aktuellen Ermittlungsstand unterrichtet. Im Hinblick auf die Vielzahl sowie die teilweise sehr detaillierten Anfragen und das breite Interesse der Medien an dem Verfahren bitten Staatsanwaltschaft und Polizei um Verständnis, dass aus Gründen der Gleichbehandlung die Medien auch weiterhin einheitlich informiert werden. Derzeit laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Wir werden die Medien – voraussichtlich nächste Woche – über den Fortgang der Ermittlungen über das Presseportal des Polizeipräsidiums Rheinpfalz sowie den Newsmailer und die Homepage der Staatsanwaltschaft Landau unterrichten.

gez.

Möhlig

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL