Donnerstag, 21. September 2017

Letztes Update:05:27:02 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Große Katastrophenübung im Rhein-Lahn-Kreis

Drucken
Rhein-Lahn-Kreis. Eine große Kommunikations- und Verlegeübung mit allen Einheiten des Brand-und Katastrophenschutzes führt der Rhein-Lahn-Kreis am Samstag, 23. September 2017, durch. Beteiligt sind dabei der Gefahrstoffzug, die Schnelleinsatzgruppe, die Kreisbereitschaft des Rhein-Lahn-Kreises, das Technische Hilfswerk, der Bundesverband der Rettungshundestaffeln und das Kreisverbindungskommando. Rund. 35 Fahrzeuge werden im Übungszeitraum zwischen 7.30 und 14 Uhr im Einsatz sein.

Für die Übung werden vier Bereitstellungsräume im Kreisgebiet eingerichtet, die von eigens dafür geschulten Einheiten geführt werden. Diese befinden sich in Holzhausen, in St. Goarshausen, in Katzenelnbogen und in Lahnstein. Die Aufgabe ist, dass die Einheiten ihre Fahrzeuge auf vorgegebenen Fahrstrecken zu den Bereitstellungsräumen verlegen. Geleitet  wird die Übung von der Führungsgruppe der Technischen Einsatzleitung. Gleichzeitig soll die Kommunikation über das vorgegebene Digitalfunkkonzept getestet werden. Ein Hinweis für andere Verkehrsteilnehmer: Die Kreisbereitschaft mit insgesamt acht Fahrzeugen bewegt sich im „geschlossenen Marschverband“ fort, das heißt: Die acht Fahrzeuge fahren – mit Blaulicht! – höchstens 40 km/h schnell und sind als ein (!) Fahrzeug anzusehen.

Zum Abschluss treffen alle Einheiten beim Technischen Hilfswerk, Ortsverband Lahnstein, zur Auswertung der Übung ein. Die Einsatzleitung bittet die Bevölkerung für etwaige Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Amtliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Kamp-Bornhofen

Drucken

Erneute Beratung des Einzelhandelskonzeptes

Kamp-Bornhofen soll auch zentraler Versorgungsbereich werden

Einstimmig beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auch, dem Entwurf des Einzelhandelskonzeptes für die Verbandsgemeinde Loreley zuzustimmen. Ebenfalls zugestimmt wurde, natürlich, der Ausweisung von zentralen Versorgungsbereichen in den Städten St. Goarshausen und Braubach sowie der Ortsgemeinde Kamp-Bornhofen in der vorgeschlagenen Abgrenzung und Funktionszuweisung. Der Ortsbürgermeister wies vorab darauf hin, dass gleichlautende Beschlüsse auch durch Stadträte Braubach und St. Goarshausen gefasst werden müssen. Danach werde die Sache abschließend im Verbandsgemeinderat Loreley und dort hoffentlich positiv zustimmend behandelt, damit der Investor im Gewerbegebiet endlich loslegen kann.

Frank Kalkofen

Ortsbürgermeister

Weiterlesen...

Tag des offenen Denkmals 10.09.2017

Drucken

Unter dem Motto vom Tag des offenen Denkmals "Macht und Pracht" öffnen Braubacher Denkmäler die Türen für Besucher!

Die Tourist-Information bietet an diesem Tag die Besichtigung des Obertores, Eckpfeiler der ehemaligen Stadtbefestigung, im Zeitraum von 10-16 Uhr an.

Wir freuen uns auf viele interessierte Gäste an diesem Tag.

Das Team von der Tourist-Information

Obertor, Oberalleestraße
Geöffnet: 10-16 Uhr

Weitere offene Denkmäler in Braubach:

Barbarakirche, Untermarktstraße 17
Geöffnet: 11:30-17 Uhr
Führungen: 12-17 Uhr nach Bedarf

Dinkholder Mühle/Bröders Mühle, Im Dinkholder 3
Geöffnet: 10:30-18 Uhr
Führungen: bis 17:30 Uhr nach Bedarf

Martinskapelle, An der alten Burg 5
Geöffnet. 12-17 Uhr

Kreisverwaltung geschlossen

Drucken

Korrigierte Fassung: Kreisverwaltung geschlossen

Rhein-Lahn-Kreis. Ihren jährlich stattfindenden Betriebsausflug veranstalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises in diesem Jahr am Freitag, 22. September 2017. Publikumsverkehr ist an diesem Tag nicht möglich, das Kreishaus bleibt geschlossen. Dies gilt auch für die Kfz-Zulassungs-Außenstellen in Diez und Nastätten sowie den Kleinanlieferbereich im Abfallwirtschaftszentrum in Singhofen und der UKEA in Dachsenhausen. Die Verwaltung bittet um Beachtung und Verständnis.

Idee zum Thema „Freundschaft ist … bunt!“ kreativ umgesetzt

Drucken

Bundessieger und Landessieger im Jugendwettbewerb

Beim 47. Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken erreichte das Filmprojekt des Filmteams – bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Realschule plus Lahnstein – den 1. Platz unter den Beiträgen aus Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Emma Fromme (Klasse 6c der Realschule plus Katzenelnbogen) konnte einen Landespreis erringen. Ihr Bild wurde als einer der besten auf Landesebene Rheinland-Pfalz prämiert. Günter Groß, Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg, gratulierte den jungen Siegern in einer kleinen Feierstunde zu dem beachtlichen Erfolg und den großarten Leistungen.

Am 01.10.2017 startet bereits der neue 48. Jugendwettbewerb unter dem Motto „Erfindungen verändern unser Leben“. Mitmachen lohnt sich, wie man sieht!

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL