Mittwoch, 17. Januar 2018

Letztes Update:04:46:51 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Globus Baumarkt - Wichtige Kundeninformation

Drucken
WhatsApp - Fake Kettenbrief
Guten Tag,

wir möchten Sie über eine aktuelle Betrugsmasche informieren.
Es geht um einen angeblichen Gutschein von Globus-Baumarkt, der momentan per Kettenbrief auf WhatsApp verteilt wird.

Die Art, wie die Betrüger vorgehen, ist Folgende: Zunächst wird man mittels eines Links auf eine fremde (gefakte) Internetseite gelenkt. Dort muss man eine Frage beantworten, dann 15 WhatsApp Kontakte mit dem Link einladen und sodann seine Adresse eingeben.
Ziel der Betrüger ist es, Ihnen personenbezogene Daten zu entlocken. Die Versprechungen der Betrüger gehen ins Leere.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesem betrügerischen Vorgehen, haben bereits strafrechtliche Schritte in die Wege geleitet und stehen mit der Verbraucherzentrale in Kontakt.
Globus Baumarkt hat keine Gutscheine ausgelobt und hat mit diesen Machenschaften nichts zu tun.

Ihr Globus Baumarkt Team

Globus Fachmärkte GmbH & Co. KG | 66333 Völklingen

www.globus-baumarkt.de | Impressum

Mein-Dorf-App ist bundesweit ausgezeichnetes Projekt

Drucken

Goldener Internetpreis für Initiative 55 plus-minus im evangelischen Dekanat Nassauer Land


RHEIN-LAHN/BERLIN. (19. Dezember 2017) Den zweiten Platz belegte die Initiative 55 plus-minus im evangelischen Dekanat Nassauer Land beim diesjährigen deutschlandweiten Wettbewerb „Goldener Internetpreis 2017“ In der Kategorie „Ältere unterstützen Ältere“ wurde damit die App „Mein Dorf 55 plus – Trotz Alter bleibe ich“ ausgezeichnet.

Der Goldene Internetpreis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern. Er möchte herausstellen, welche Wege und Möglichkeiten es gibt, ältere Menschen dabei zu begleiten, in die Onlinewelt einzusteigen. Unter den 120 aus ganz Deutschland eingereichten Bewerbungen bildeten die Ehrenamtlichen nur eine ganz kleine Gruppe und die Initiative setzte sich gegen Projekte deutscher Großstädte durch.

„In der Mehrheit hatten kommunale Sozialämter beziehungsweise die Wohnungsverwaltungsgesellschaften größere Städte mit ihren Sozialarbeitern und Gerontologen Projekte eingebracht, die sie mit und für Senioren durchführen“, berichtet Initiative-Sprecher Dieter Zorbach aus Bornich von der Preisverleihung in Berlin. „Da freut es uns, dass unsere Arbeit im ländlichen Raum ebenfalls als preiswürdig erachtet wurde“, zeigte sich Zorbach stolz über das Abschneiden des vom Bundesinnenministerium geförderten Wettbewerbs. Dotiert ist die Auszeichnung mit 750 Euro.

Die App, die über die moderne Technologie die sozialen Kontakte unter Menschen in Dörfern und der dörflichen Region fördern und erweitern soll, ging in diesem Jahr an den Start. Sie ermutigt Menschen im Dorf, ihre Unternehmungen und das Erleben erfüllter Zeit selbstständig zu organisieren. Die App bietet die Möglichkeit, unkompliziert kleine Wünsche, aber auch Hilfsangebote und Treffmöglichkeiten im geschützten Raum zu veröffentlichen. „So wird Gemeinschaft regional verstärkt. Die App dient als Brücke zwischen Menschen und verhilft zu persönlichen Begegnungen“, heißt es in der Jury-Begründung.

Bürgerinitiative Braubach lebenswerter e. V

Drucken

Jahreshauptversammlung

Am 11.12.2017 hatte der Vorstand der Bürgerinitiative Braubach lebenswerter e. V. zur Jahreshauptversammlung in den Rathaussaal der Stadt Braubach eingeladen.

Gemäß der Tagesordnung, eröffnete der 1. Vorsitzende, Helmut Veit um 19.00 Uhr, die Versammlung und verlass anschließend den Rechenschaftsbericht.

Helmut Veit führte aus, dass im März 2016 als weiterer wichtiger Meilenstein zum Fortschritt des Projektes Ortsumgehung, ein Gutachten zur Welterbeverträglichkeitsprüfung  zur Vorlage bei der UNESCO von der Landesregierung in Auftrag gegeben werden sollte. Bis heute allerdings ist das seitens des Ministeriums des Inneren RLP noch nicht erfolgt. Nach den neuesten Informationen, soll dies nun im I. Quartal 2018 erfolgen, sodass dadurch ein Stillstand von 2 Jahren eingetreten ist.

Die BI und betroffene Bürger sind über diese Vorgehensweisen und ständigen Verzögerungen sehr enttäuscht und hoffen, dass nun die zeitlichen Zusagen eingehalten werden.

Weiterlesen...

Großes Finale mit Feuerwerk zum Jubiläumsjahr

Drucken

Seelbacher feiern mit ihrer Veranstaltung „Seelbach erglüht“ das Ende des 875-jährigen Jubiläums.

Es sollte noch ein richtig großes Fest zum Jahresende sein – und das ist es auch geworden: Am 3. Advent feierte die Dorfgemeinschaft mit ihren Vereinen, den ehrenamtlichen Helfern und vielen Gästen aus nah und fern. Eine Mischung aus Weihnachtsmarkt, Krippenausstellung, Konzert in der Kirche und fetziger Musik zum Abschluss mit einem großen Feuerwerk war das Rezept für den tollen Erfolg von „Seelbach erglüht“. Alle Altersgruppen konnten hierdurch angesprochen werden.

Schon früh war an diesem Samstag im Dorf was los: Die Krippe in der Kirche musste eine Woche früher als geplant von den Krippenbauern aufgebaut werden, Bühne mit Licht- und Tonequipment und Weihnachtsstände waren am Grillplatz einzurichten. Die Museumsdamen legten letzte Hand an ihre Krippen in der alten Kapelle, alles wurde geschmückt und hergerichtet. Die Bürger und Einwohner brachten die letzten Beleuchtungselemente an den Häusern an, damit abends dann Seelbach auch wirklich „erglüht“.

In der alten Kapelle startete dann auch das Programm. Über 50 Krippen hatten die Museumsdamen (Gertrud Lehna, Brigitte Henninger, Gaby Clos, Marga Müller, Ute Loridan, Anneliese Jungwirth und Handwerker Oswald Lehna) die letzten 3 Monate zusammengetragen, aufgebaut und liebevoll arrangiert. Auch die 3 Schriften über Seelbach von Gertrud Lehna wurden zum Verkauf angeboten und fanden reißenden Absatz, sodass hier sogar schon nachproduziert werden musste.

Nebenan im Bürgerhaus gab es leckeren Kaffee und Kuchen, der von den Seelbachern gespendet wurde und allen sehr gut schmeckte. Hier konnte man bei Weihnachtsmusik zusammensitzen und mit den Nachbarn einen netten Plausch halten.

Bei Einbruch der Dunkelheit hieß es dann für das ganze Dorf: „Auf in unsere Kirche“, denn dort hatte der Kirchenchor Arnstein-Seelbach unter der Leitung von Heinz-Dieter Scheid eingeladen zu einem adventlichen Konzert, wo das Thema Licht und die Ankunft Jesu im Mittelpunkt stand.

Zwei extra komponierte Lieder von Chorleiter Scheid feierten Premiere. Mehrere Liedvorträge des Kirchenchores, der beiden Seelbacher Solisten Alexander Ziegler und Joachim Bär kamen zum Vortrag, immer wieder begleitet durch Texte von den Moderatoren Guido Günter und Carmen Merz. Und auch Organist Pascal Peil spielte wunderbare Stücke zu Advent und Weihnachten. Der Applaus war den Mitwirkenden in der vollbesetzten Kirche sicher, eine solch tolle Darbietung mit einer Mischung aus Klassik und Moderne hatte es in Seelbach noch nicht gegeben.

Nach dem Anzünden der Laternen und Lichter in der Kirche folgte der Umzug durch den Ort, begleitet durch die örtliche Feuerwehr. Toll waren die beleuchteten Grundstücke und Häuser zu bewundern, wahre Wunderwerke waren hier dabei.

Beim Eintreffen auf dem Grillplatz wurden die Besucher in der Weihnachtsstraße auf dem Grillplatz an den verschiedensten Marktständen empfangen.

Es duftete nach Glühwein und Bratwurst, Plätzchen und Gulaschsuppe. Auch hochgeistige Brände und bunte Mischspirituosen wurden angeboten. Ein Stand mit weihnachtlichen Deko-Artikeln und der Infostand der neu gegründeten First-Responder-Gruppe aus Seelbach rundeten das Angebot bei leichtem Schneefall ab.

Nachdem sich die Gäste gestärkt und einen ersten Überblick verschafft haben, begrüßte Bürgermeister Jürgen Ludwig die Anwesenden. Er ging kurz auf das gesamte Jubiläumsjahr ein und dankte all den Vereinen und freiwilligen Helfern, die das ganze Jahr aktiv waren, um das Jubiläum zu organisieren und durchzuführen.

Schließlich war es dann endlich soweit: Der kleine Ort Seelbach erlebte ein solch schönes und grandioses Feuerwerk, wie es selbst größere Städte nicht haben. Tom Meyer von der Firma Pyro Performance GmbH aus Osnabrück hatte mit seinem Team beim einsetzenden Schneefall alle Hände voll zu tun, die Lunten rechtzeitig zu zünden und die Raketen in die Luft zu bringen. Der Kontakt zu den Feuerwerkern kam über Jan Pfefferkorn von der Band „Prompt“ zustande, der bereits an den Highlandgames mit seinem Team Lictora Sicherheitsdienst aktiv mitgekämpft hatte.

Und die Band „Prompt“ war es dann auch, die mit Rock und Pop auf einer tollen Bühne den weiteren Abend gestaltete. Bis tief in die Nacht wurde Musik gemacht trotz der mittlerweile widrigen Wetterverhältnisse. Von den Ärzten über Grönemeyer bis hin zu aktuellen Hits wurde alles gespielt, was Spaß und Laune machte. Und die Gäste waren sich einig – ein toller Abschluss des Abends und ein toller Abschluss des Jubiläumsjahres. Das war die Veranstaltung „Seelbach erglüht“. Für Jung und Alt, für Groß und Klein sowie für Einheimische wie Gäste. Viele werden das gesamte Jubiläumsjahr 2017 sicher gut in Erinnerung behalten.

Globus Baumarkt - Wichtige Kundeninformation

Drucken
WhatsApp  - Fake Kettenbrief
Guten Tag,

wir möchten Sie über eine aktuelle Betrugsmasche informieren.
Es geht um einen angeblichen Gutschein von Globus-Baumarkt, der momentan per Kettenbrief auf WhatsApp verteilt wird.

Die Art, wie die Betrüger vorgehen, ist Folgende: Zunächst wird man mittels eines Links auf eine fremde (gefakte) Internetseite gelenkt. Dort muss man eine Frage beantworten, dann 15 WhatsApp Kontakte mit dem Link einladen und sodann seine Adresse eingeben.
Ziel der Betrüger ist es, Ihnen personenbezogene Daten zu entlocken. Die Versprechungen der Betrüger gehen ins Leere.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesem betrügerischen Vorgehen, haben bereits strafrechtliche Schritte in die Wege geleitet und stehen mit der Verbraucherzentrale in Kontakt.
Globus Baumarkt hat keine Gutscheine ausgelobt und hat mit diesen Machenschaften nichts zu tun.

Ihr Globus Baumarkt Team

Globus Fachmärkte GmbH & Co. KG | 66333 Völklingen

www.globus-baumarkt.de | Impressum

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL