Mittwoch, 23. August 2017

Letztes Update:05:21:20 PM GMT

region-rhein.de

Jury tagte: Gewinner der „Sterne des Sports“ 2017 in Bronze stehen fest

Drucken

Einige Sportvereine aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG haben sich am „Oscar des Breitensports“ beteiligt und ihre Bewerbungen eingereicht. Die lokale Jury stand jetzt vor der verantwortungsvollen und schwierigen Aufgabe, den Verein mit dem besten gesellschaftspolitischen Engagement zu finden und den Bronzesieger der „Sterne des Sports“ 2017 zu küren. Der „Große Stern des Sports“ in Bronze ist mit einem Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro dotiert.

Die Sieger auf Bronzeebene werden in den nächsten Tagen zur Übergabe des Preises eingeladen und erst dann erfahren, wer er auf dem Siegertreppchen ganz oben gelandet ist. Für den Erstplatzierten geht es dann nämlich automatisch weiter: er ist für die nächste Runde um die „Sterne des Sports“ in Silber auf Landesebene qualifiziert. Höhepunkt und Abschluss des Wettbewerbs ist die Vergabe der „Sterne des Sports“ in Gold. Sie werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin an die Bundessieger überreicht.

Bislang wissen nur die Jurymitglieder Jürgen Gemmer (Vorsitzender des Sportkreises Rhein-Lahn), Oberbürgermeister Peter Labonte (links) sowie der Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG Günter Groß (rechts), wer die „Sterne des Sports“ in Bronze gewonnen hat.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sterne-des-sports.de.