Donnerstag, 21. September 2017

Letztes Update:06:54:40 AM GMT

region-rhein.de

Hohe Auszeichnung für den Birlenbacher Dieter Hörle

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler hat Innenstaatssekretär Günter Kern heute dem Ortsbürgermeister von Birlenbach, Dieter Hörle, die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz überreicht. Das Land würdigt damit das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement Dieter Hörles auf der Ebene der Kommunalpolitik und im Vereinswesen.

An der Feierstunde im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises nahmen neben der Ehefrau des Geehrten, Gabi Hörle, dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Diez, Michael Schnatz, und dem Landtagsageordneten Matthias Lammert auch drei langjährige kommunalpolitische Weggefährten Dieter Hörles teil: Erich Nettelstroth, Klaus Heuser und Armin Hillingshäuser.

Landrat Frank Puchtler, der das Ehepaar Hörle und die Gäste auf das Herzlichste begrüßte, hob die Bedeutung der Ehrenamtes hervor: „Kreis, Kommunen und Verbandsgemeinden könnten ohne das ehrenamtliche Engagement nicht leben!“ In seinen persönlichen Dank für viele Jahrzehnte der Zusammenarbeit schloss er auch die Familie des Geehrten ein, denn: „Ehrenamt geht nur gemeinschaftlich!“ Zugleich wies er darauf hin, dass diese Auszeichnung nur eine „Momentaufnahme“ sei, was also „die Bitte, weiterzumachen“ beinhalte. Augenzwinkernd fügte er hinzu: „Im Ehrenamt gibt es keine Altersgrenze!“

Staatssekretär Günter Kern, der das Engagement des Geehrten auch aus seiner Zeit als Landrat gut kennt, zählte die vielen Wirkungsfelder Dieter Hörles auf: „Dieter Hörle ist seit fast 40 Jahren kommunalpolitisch auf Gemeinde- und Verbandsgemeindeebene aktiv. Er ist seit 1979 Mitglied im Birlenbacher Gemeinderat, war dort zehn Jahre lang erster Beigeordneter, bringt sich bis heute im Verbandsgemeinderat und verschiedenen Ausschüssen ein und war Fraktionssprecher der Freien Wählergruppe. Seit 2004 lenkt er nunmehr in der dritten Amtszeit die Geschicke seiner Heimatgemeinde  als Ortsbürgermeister. Sein Einsatz erstreckt sich aber über die Kommunalpolitik hinaus. So trägt er als Mitglied aller elf Orts- und Fördervereine der Gemeinde dazu bei, das Vereinsleben lebendig zu gestalten“, sagte der Staatssekretär. Hörles umfangreiches Engagement reicht vom Vorsitz des VdK-Ortsverbandes bis hin zum Fußballverein. Sein Einsatz und die Gründung eines Fördervereins 2003 leisteten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Birlenbacher Freibads. Darüber hinaus nahm er unterschiedlichste Ehrenämter wahr. So war er beispielsweise ehrenamtlicher Richter beim Verwaltungsgericht Koblenz, war Schulelternsprecher und in der Gewerkschaft oder dem Personalrat aktiv

Der Staatssekretär weiter: „Mit Dieter Hörle wird ein Mann ausgezeichnet, der enorm viel für seine Heimatgemeinde Birlenbach geleistet hat.“ Und an den Geehrten direkt gewandt: „Tragen Sie diese Auszeichnung mit Stolz, mit Freude und als Beispiel für die junge Generation!“

Den Dank und die Anerkennung der kommunalen Familie überbrachte Bürgermeister Michael Schnatz, der zum Schluss betonte: „Mögest du niemals müde werden in Deinem Engagement!“

Dieter Hörle selbst zeigte sich ehrlich erfreut über diese Auszeichnung, zeige sie doch eine Anerkennung für das, was man versucht habe zu bewirken. Sein persönlicher Dank galt zuerst seiner Frau Gabi und seiner Familie, aber auch seinen vielen, oftmals jahrzehntelangen Wegbegleitern und Mitstreitern.