Mittwoch, 20. September 2017

Letztes Update:09:38:07 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Lahnsteiner Feuerwehr feierte Tag der offenen Tür

Drucken

OB Labonte ernannte Wachleiter und Jugendfeuerwehrwart

Lahnstein. Wenn die Lahnsteiner Feuerwehr Tag der offenen Tür feiert, herrscht immer viel Betrieb, so auch in diesem Jahr. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und waren erstaunt über das breite Leistungsspektrum der Floriansjünger.

Oberbürgermeister Peter Labonte eröffnete die Veranstaltung gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz, der zur Freude aller einen Förderbescheid für das neue Rettungsboot und den Gerätewagen Gefahrgut der Wehr mitbrachte.

Der außergewöhnliche Rahmen bot sich auch für die offiziellen Ernennungen des neuen Wachleiters Nord Sebastian Schmitt und des Jugendfeuerwehrwartes der Feuerwehr Lahnstein an. Sebastian Schmitt wurde von seinen Kameradinnen und Kameraden zum Wachleiter Nord gewählt und nun von Labonte ernannt. Sein Amt als Jugendfeuerwehrwart übernimmt künftig Yannick Specht. Zu seinem Stellvertreter wurde Alexander Groß ernannt. Beide, Specht und Groß, sind seit 2005 in der Jugendfeuerwehr tätig.

Labonte dankte den Einsatzkräften für ihr „24-Stunden-Engagement“ und dem Land Rheinland-Pfalz für dessen Unterstützung bei deren Ausstattung.

Gleisbaumaßnahmen der Deutschen Bahn

Drucken

Nachts kann es laut werden

Lahnstein. Die DB Netz AG führt Gleisbaumaßnahmen durch, die aus betrieblichen Gründen in der Nachtzeit durchgeführt werden müssen. Dadurch kann es in der Nacht von Freitag, den 29. September 2017, bis Samstag, den 30. September 2017, im Stadtteil Friedrichssegen zu Lärmbelästigungen kommen.

Die beauftragten Unternehmen sind bemüht, die Lärmbelästigung so gering wie möglich zu halten.

Arezoo Rezvani gastiert in Lulo Reinhardts Acoustic Lounge in Lahnstein

Drucken

Persisches Musikinstrument Santur ist zu hören

Lahnstein. Für die nächste Acoustic Lounge am Freitag, den 06. Oktober 2017, ist es Lulo Reinhardt wieder einmal gelungen, eine außergewöhnliche Künstlerin zu gewinnen. Um 20.30 Uhr (Einlass um 19:30 Uhr) tritt Arezoo Rezvani aus dem Iran im Jugendkulturzentrum der Stadt Lahnstein auf. Konzertkarten sind ab sofort für 16 Euro im Vorverkauf (18 Euro an der Abendkasse) beim Jugendkulturzentrum erhältlich. Sie können per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) oder telefonisch (02621-50604) bestellt werden.

Rezvani studierte Santur - ein persisches Hackbrett - und schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab. Im Iran musizierte sie im Orchester Sheyda und war überdies die erste Leiterin des Frauenorchesters in Isfahan. Arezoo ist auf den Alben „Zakhme Saz“ von Mohammad Reza Lotfi und „Shur Afarin“ von Hossein Dehlavi zu hören. Außerdem steht ihre erste Solo-CD kurz vor der Veröffentlichung. Sie gab Konzerte in den Niederlanden, Finnland, Österreich und der Türkei und arbeitet als Lehrerin und Dozentin 2017 leitete sie einen Workshop zur Persischen Musik an der Popakademie Baden-Württemberg und schreibt momentan ein Lehr- und Unterrichtswerk zum Santurspiel.

Erleichterung für Lieferanten und Kunden

Drucken

Stadt richtet Ladezonen in Hoch- und Adolfstraße ein

Lahnstein. Anfang September wurden zwei Ladezonen in der Innenstadt von Oberlahnstein eingerichtet. Eine befindet sich in der Hochstraße unmittelbar nach der Kreuzung Kirchstraße/Frühmesserstraße, die zweite in der Adolfstraße vor dem Caritasladen. Diese Flächen können nun wochentags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr für das Be- und Entladen angefahren werden. Dauerhaftes Parken ist dort nicht erlaubt.

„Damit können Lieferanten für anliegende Geschäfte und Büros, aber auch ausliefernde Paketdienste ihre Fahrzeuge für die Dauer des Anlieferns ohne lange Parkplatzsuche legal abstellen. Ausliefernde Ladeninhaber wie Kunden der anliegenden Geschäfte können schwere oder sperrige Waren einladen, ohne lange Wege zurücklegen zu müssen“, erklärt Gordon Gniewosz, zuständiger Fachbereichsleiter bei der Stadtverwaltung, die Maßnahme.

Mit der Erleichterung des An- bzw. Auslieferns und des Abholens von Waren leistet die Stadt Lahnstein einen Beitrag dazu, den Nachteil der dortigen Geschäfte und Betriebe gegenüber den Wettbewerbern auf der grünen Wiese zu mindern, denn Ziel der Stadt Lahnstein ist es, Geschäfte in der Innenstadt zu halten und zu stärken.

Weil hier bislang Lieferwagen oder Kundenfahrzeuge öfter auf Fußgängerüberwegen, in Sperrflächen, in Seitenstraßen oder einfach in zweiter Reihe standen und den Verkehr aufhielten oder dessen Sicherheit beeinträchtigten, erzeugen die Ladezonen in diesem sensiblen Innenstadtbereich einen spürbaren Beitrag, Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs zu erhöhen.

Lieferdienste, die bisher darauf bauen konnten, dass dort, wo sie für die Dauer ihrer Ladetätigkeit zwar verbotswidrig, aber nicht die Sicherheit gefährdend oder den Verkehr beeinträchtigend, ihre Fahrzeuge abgestellt hatten, „ein Auge zugedrückt“ wurde, werden darauf aufmerksam gemacht, dass sie dort jetzt konsequent verwarnt werden. Sie müssen die Ladezonen – oder einen gebührenpflichtigen Parkplatz – benutzen. Genauso verwarnt wird, wer die Ladenzonen dauerhaft als Parkplatz zweckentfremdet.

Ausstellung „Nachtschattengewächse“ eröffnet

Drucken

Jugendkulturzentrum zeigt Werke von Yvonne Hornig

Lahnstein. Nach der gelungenen Ausstellung mit Marco D’Agostino, dem einfallsreichen Karikaturisten aus der italienischen Partnerstadt Montesilvano, ist nun mit Yvonne Hornig eine weitere außergewöhnliche Künstlerin im Lahnsteiner Jugendkulturzentrum zu sehen. Die Mixed-Media Künstlerin präsentiert ihre Werke in der Ausstellung „Nachtschattengewächse“, die nun während der regulären Öffnungszeiten und bei den Veranstaltungen zu sehen sind. Der Eintritt ist frei.

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung vom achtköpfigen Frauenchor „Voice Shake“, der unter der Leitung von Corinna Schmitz die Veranstaltung begleitete.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL