Dienstag, 21. November 2017

Letztes Update:07:15:11 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Ein Tanzvergnügen für die reifere Generation

Drucken

Die Volkshochschule Lahnstein (VHS) bittet in Kooperation mit dem Verein der Freunde und Förderer des Seniorenbüros „Die Brücke“, e.V., Bad Ems zum Tanz. Genauer gesagt: zum Seniorentanz.

Los geht es am 05. November 2017 um 15:00 Uhr im Hotel-Restaurant Koppelstein in Lahnstein. Geplant sind 5 Sonntage (jeweils der erste im Monat, also der 05.11, der 3.12., der 07.01., der  04.02., sowie der 04.03.2018) mit dem Ziel, Standardtänze (Grundschritte) in langsamer Schrittfolge aufzufrischen. Das Angebot richtet sich an  Einzelpersonen, Paare und Gruppen – in erster Linie an Seniorinnen und Senioren.

Geleitet wird der Kurs von der langjährigen und zertifizierten Tanzleiterin Renate Krell, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Tanzfiguren und Kombinationen auf einfache Art beibringen wird, sodass diese auch direkt angewendet werden können. Und das alles zu den bekanntesten und schönsten Songs und Ohrwürmern vergangener Jahre. Wer nicht tanzen möchte, kann dennoch gerne kommen und einfach nur zuschauen, die Musik genießen und mit anderen ins Gespräch kommen. Für das gemütliche Beisammensein im Anschluss an der Kurs ist ebenfalls gesorgt: „Mister Evergreen“ alias Günter Schramm wird mit Livemusik für gute Stimmung sorgen. Anmeldungen nimmt die VHS Lahnstein bereits jetzt entgegen. Ebenso können sich Interessierte aber auch direkt am 05.11.2017 vor Ort für den Kurs anmelden. Die Kosten des Kurses für 5 Tanznachmittage betragen insgesamt 20 €. Schirmherr der Veranstaltung ist Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte.

Foto:VHS

VHS Lahnstein – Kursergänzungen in diesem Semester

Drucken

Das vollständige Kursangebot mit den Beschreibungen der einzelnen Kurse finden Sie online unter www.vhs-lahnstein.de.

Interessenten können sich online oder persönlich im Sekretariat der VHS Lahnstein, am Kaiserplatz 1, anmelden.

V2 Die Kunst zu hören
In diesem Workshop werden wir durch verschiedene Übungen unseren Körper und unseren Geist zur Ruhe bringen, damit sich unsere Wahrnehmung auf die akustische Umgebung verschärft und wir wieder ein Gehör für die kleinen und einfachen Dinge erlangen.               
Sonntag, den 17.12.2017, 10:00 – 17:00 Uhr, VHS- Kaiserplatz 1 in Lahnstein

V4 Helen & Elmar „Celtic Folk and more“
Live.Authentisch. Abwechslungsreich. Lassen Sie sich mitreißen von einer außergewöhnlichen Stimme - begleitet durch Gitarre, Bouzouki, Mundharmonika und einer irischen Trommel.
Freitag, den 27.10.2017, 19:00 – 21:00 Uhr , Hospitalkapelle Lahnstein

GL2 Erste-Hilfe-Kurs
Unfälle passieren. –ob zuhause, unterwegs oder bei der Arbeit, Wer in solchen Situationen souverän agieren und sich mit Erster Hilfe Auskennen möchte ist in diesem Kurs genau richtig.           
Samstag, den 25.11.2017, 09:00 -17:00 Uhr, VHS- Kaiserplatz 1 in Lahnstein

GL7 ZERO SUGAR & WEIZEN
Hochwertige und natürliche Lebensmittel für eine gesunde Ernährung die den Körper stärken, fit halten und Verdauungsbeschwerden mindern.
Sonntag, den 29.10.2017, 17:00 – 20:00 Uhr, VHS- Kaiserplatz 1 in Lahnstein

G7 Gymnastik und „LineDance“
Das ausgedehnte Herzkreislauftraining, gekoppelt mit Koordinationsschulung, bringt gleich zu Anfang den Körper in Schwung und den Schweiß auf die Stirn. Darauf folgend wird in Reihen, ohne jeglichen Leistungsdruck, auf aktuelle und vergangene Hits getanzt.
montags, durchgehend (Sie können jeder-zeit einsteigen), 18:00-19:00 Uhr, Mehrzweckraum Statdthalle Lahnstein Renate Krell

G8 Körper und Geist in Bewegung
Es erwartet Sie ein rückengerechtes, mit Musik begleitetes Multi-Tasking-Training, welches Sie körperlich und geistig beweglich hält. Ganz bestimmt werden Sie feststellen, dass Bewegung zur Gesundheitsförderung Spaß machen kann und Sie mit Freude und gesteigerter Motivation den Alltag wieder besser meistern können.
montags, durchgehend (Sie können jederzeit einsteigen),
09:45 10:45 Uhr , Mehrzweckraum Statdthalle Lahnstein

G14 Faszientraining – So bleibt das Bindegwebe in Form
Der menschliche Körper ist umhüllt von einem faserigen Netz aus Bindegewebe, den Faszien.In den vier Bereichen Dehnen, Federn, Beleben und Spüren erhalten Sie in diesem Workshop Anregungen für die Ergänzung Ihres bisherigen Bewegungsprogramms oder Ideen für ein eigenes Trainingskonzept zum Faszientraining.
Samstag, den 02.12.2017, 09:30 – 12:30 Uhr , VHS- Kaiserplatz 1 in Lahnstein    

G17 Seniorentanz
Die Volkshochschule Lahnstein (VHS) bittet, in Kooperation mit dem Verein der Freunde und Förderer des Seniorenbüros „Die Brücke“, e.V., Bad Ems, zum Tanz. Eingeladen sind Einzelpersonen, Paare und Gruppen. Getanzt wird für sich oder JEDER mit JEDEM. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Seniorinnen und Senioren. Ziel ist es, Standardtänze (Grundschritte) in langsamer Schrittfolge aufzufrischen, und dabei auch noch nette Leute zu treffen. Tanzen ist gut für die Gesundheit, für Körper, Geist und Seele.
Ab Sonntag, 5. November 2017,15 - 16 Uhr, Gasthaus „Koppelstein“, danach freies Tanzen bis in den frühen Abend.

PC9 Tabellenkalkulation mit Excel-Auffrischung
Dieser Kurs richtet sich an alle, die bereits Erfahrungen mit der Arbeit von Excel gemacht haben und nun wieder Ihre Kenntnisse und Ihr Wissen auffrischen wollen. Voraussetzungen: EDV-Grundkenntnisse.Nach einer kurzen Einführung in die Excel-Grundlagen, werden Sie in diesem Seminar Ihr Wissen durch viele Tipps und Tricks für einen effizienteren und sicheren Umgang mit Excel erweitern.
Donnerstag, den 16.11.17 und Freitag, den 17.11.17, 08:30 – 13:30 Uhr, VHS- Kaiserplatz 1 in Lahnstein


PC10 Briefgestaltung nach DIN 5008
Sie lernen praxisnah die Regeln zur DIN-5008. Anhand einer Vorlage erhalten Sie Kenntnisse über das Positionieren von Betreff, Anrede, Brieftext und Briefabschluss etc. Dazu gehört auch das normgerechte Schreiben von E-Mails. EDV Kenntnisse sind Voraussetzung.   
Freitag, den 12.01.18, 08:30 – 11:30 Uhr,VHS – Kaiserplatz 1 in Lahnstein

Alte Lieder werden in Lahnstein neu gesponnen

Drucken

Saitenspinner treffen Folkfreunde

Lahnstein. Am Sonntag, den 05. November 2017, laden die Saitenspinner zusammen mit dem Duo Jürgen Schöntges und Gernot Schauren zu einem Konzert in das Lahnsteiner Jugendkulturzentrum ein. Ab 17 Uhr (Einlass ab 16 Uhr) erklingen die gruppeneigenen Arrangements passend zum Bandmotto „ Alte Lieder neu gesponnen“. Karten sind beim Jugendkulturzentrum für 10 Euro im Vorverkauf (12 Euro an der Abendkasse) erhältlich.

Mit rein akustischen Instrumenten wie Gitarre, Flöte, Kontrabass, Geige werden die vier Saitenspinner Lieder verschiedenster Länder und Epochen zum Klingen bringen. Instrumentalstücke runden das Programm ab.

Die Folkprofis Jürgen Schöntges und Gernot Schauren geben alte deutsche Volkslieder, irische Folklore, amerikanische und englische Songs zum Besten. Zeitgenössische Lieder aus der Feder von Jürgen Schöntges gehören ebenfalls mit zum Repertoire. Der Sänger und Songschreiber begleitet sich nach Wahl auf einer alten Drehleier, dem 5-saitigen Banjo, einer Konzertgitarre und manchmal auch auf Esslöffeln. Die wichtigste Säule der Begleitung ist jedoch sein musikalischer Freund und Mitspieler, Gernot Schauren, ein sehr sinnlicher, professioneller Flötenspieler und lyrischer Begleiter auf der Mandoline und dem Saxophon.

Karten und Informationen beim Jugendkulturzentrum Lahnstein: Telefon: 02621 50604, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Lahnsteins Türme bezwungen

Drucken

Hexenmarktbesucher besuchten Hexenturm und Co

Lahnstein. Am Hexenmarkt-Sonntag wurde das ehemalige Verlies des Lahnsteiner Hexenturms durch Hexe Christel (Neddermann) bewacht, während innen Hans G. Kuhn, Vorsitzender des Lahnsteiner Altertumsvereins, interessierten Besuchern die ausgestellten Exponate der Vor- und Frühgeschichte erläuterte Diese stammen weitgehend aus der Lahnsteiner Region und wurden überwiegend durch Kuhns einstigen Vorgänger Prof. Dr Robert Bodewig (1857-1923) geborgen. Bodewig war ehrenamtlicher Streckenkommissar der Reichslimeskommission und leitete die Ausgrabungen am Limes und an den Kastellen, aber auch an Gräbern und Siedlungen aus der Bronze- und der keltischen Eisenzeit. Zusammen mit den vorhandenen Stücken des Vereins baute er eine systematische Sammlung auf und errichtete 1914 mit Unterstützung von Stadt und Kreis das „Heimatmuseum für Oberlahnstein und den Kreis St. Goarshausen“ in der heutigen Bodewigstraße. Kriegsbedingt wurde es 1944 geschlossen, viele Exponate gingen verloren oder zu Bruch, der größte Teil wurde gerettet und ausgelagert. Seit 1965 befindet sich das Nachfolgemuseum im Hexenturm.

Auch die Turmführungen entlang der östlichen Stadtbefestigung an der Hintermauergasse wurden rege angenommen. Stadtarchivar Bernd Geil führte dreimal die zahlreichen Teilnehmer sowohl auf den Hexenturm am Salhofplatz als auch auf den Pulverturm bei der Lahnsteiner Brauerei. Wer genau hinsah, konnte die Unterschiede erkennen, der eine Eckturm achteckig, der andere rund. Beide wurden im Zweiten Weltkrieg für Luftschutzzwecke ausgebaut und sind heute wieder bis zur Plattform in 25 Meter Höhe begehbar. In sieben Jahren kann der Hexenturm sein 700-jähriges Bestehen feiern, der Pulverturm wurde erst 1411 fertig – er steht an der Stelle eines älteren, schmaleren Turmes, und gehört heute der Lahnsteiner Brauerei. Während im 1. Obergeschoss des Pulverturms die Närrische Turmgarde ihren Sitz hat, wird der Raum im 3. Obergeschoss für Festlichkeiten vermietet. Im Hexenturm kann im oberen Turmzimmer sogar geheiratet werden.

Letzte Sitzung des Werkausschusses

Drucken

Lahnstein. In der jüngsten Sitzung des Werkausschusses am 17. Oktober 2017, wurden der Jahresabschluss 2016 für die Einrichtung Abwasserbeseitigung und die Wirtschaftspläne 2018 für die Einrichtungen Abwasserbeseitigung und die Bäderbetriebe vorberaten. Die Einrichtungen Abwasserbeseitigung und Bäderbetriebe sind Betriebszweige des Eigenbetriebs der Wirtschaftsbetriebe Lahnstein (WBL). Sie werden nach den Bestimmungen der Eigenbetriebs- und Anstaltsverordnung (EigAnVO) geführt. Die Finanzplanung der Betriebszweige erfolgt in Wirtschaftsplänen und der Vollzug der Wirtschaftspläne wird in den Jahresabschlüssen dokumentiert.

Weiter stand die Schaffung eines Ruhewaldes im Stadtgebiet von Lahnstein auf der Tagesordnung. Auf Antrag der CDU-Fraktion hat sich der Werkausschuss bereits im vergangenen Jahr grundsätzlich für einen Ruhewald in Lahnstein ausgesprochen. Die Verwaltung hat in der Sitzung die Alternative aufgezeigt, Baumbestattungen auf den Freiflächen des Friedhofs Braubacher Straße anzubieten. Beschlossen wurde, zunächst alle Friedhöfe in Lahnstein zu besichtigen bevor eine weitergehende Entscheidung zum Thema Ruhewald getroffen wird. Ferner sollen vorliegende Bürgeranregungen vor Ort beurteilt werden.

Weiterhin wurden Informationen über die Zukunft der Klärschlammverwertung gegeben.

Abschließend hat der Werkausschuss im nichtöffentlichen Teil der Sitzung über die Veräußerung des Geländes der ehemaligen städtischen Gärtnerei am Friedhof Oberlahnstein beraten.

Weitere Informationen zum Stadtrat, den Mandatsträgern und anstehende Sitzungstermine finden sich auf der städtischen Homepage unter www.lahnstein.de (Rubrik Verwaltung, Rat und Gremien).

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL