Samstag, 16. Dezember 2017

Letztes Update:08:58:45 AM GMT

region-rhein.de

KNAPPSCHAFT hält Beitragssatz stabil

Drucken
Das Parlament der Knappschaft-Bahn-See verabschiedete Haushalt

Die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See hat in ihrer heutigen Sitzung in Bochum den Haushaltsplan für das Jahr 2018 verabschiedet. Das Ausgabenvolumen beträgt im kommenden Jahr insgesamt 49,5 Milliarden Euro, ein Zuwachs von 0,9 Milliarden Euro oder 1,8 Prozent.

Für ihre Rentner und Versicherten in der Rentenversicherung sind Ausgaben in Höhe von 24,7 Milliarden Euro eingeplant. Die Minijob-Zentrale weist ein Finanzvolumen von 8,0 Milliarden Euro auf. Zudem sind für die Betreuung der Versicherten in den Rehakliniken 68 Millionen Euro, in der Renten-Zusatzversicherung 525 Millionen Euro sowie in der Seemannskasse fast 16 Millionen Euro an Ausgaben vorgesehen.

Für ihre Versicherten in der Kranken- und Pflegeversicherung werden im kommenden Jahr voraussichtlich rund 9,5 Milliarden Euro ausgegeben.

Erfreut zeigten sich die Vertreter von Versicherten und Arbeitgebern über die gesunde Finanzentwicklung der Krankenkasse KNAPPSCHAFT. Sie wird ihren Beitragssatz 2018 halten und darüber hinaus ihre Leistungen ausbauen. So sind beispielsweise verbesserte Leistungen für Schwangere vorgesehen, sportliche Aktivitäten werden stärker belohnt, zudem werden die Servicezeiten ausgeweitet.

Schon jetzt ist die KNAPPSCHAFT Testsieger bei mehreren unabhängigen Vergleichstests von Krankenkassen. FOCUS MONEY bewertete das Bonusprogramm für Kinder als eines der besten in Deutschland.  Auch im Jahr 2017 verlieh die ServiceValue GmbH gemeinsam mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Zeitung DIE WELT der KNAPPSCHAFT die Auszeichnung "Service-Champion im GOLD-Medaillen-Rang". Sie belegte den 3. Platz bei den überregionalen Krankenkassen.