Mittwoch, 17. Januar 2018

Letztes Update:04:46:51 PM GMT

region-rhein.de

RSS

DONECK Dolphins reisen zu den Füchsen

TRIER. Nach der krachenden Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den Liga-Primus aus Elxleben reisen die DONECK Dolphins an diesem Wochenende nach Hannover, um gegen die Füchse aus Niedersachsen wieder auf die Siegerstraße zu kommen.

Im Hinspiel in Trier konnten sich die Dolphins mit 79:64 gegen Hannover United durchsetzen. Im September diesen Jahres waren es vor allem zwei Spieler, die dem Match ihren Stempel aufdrücken sollten. Auf Seiten der Trierer war es einmal mehr Dirk Passiwan, der mit 41 Punkten gleich zu Saisonbeginn ein Ausrufezeichen setzen konnte. Ihm gegenüber stand Joe Bestwick mit ebenfalls 41 Punkten. Der Center, der vor der Saison vom Spitzenclub RSV Lahn-Dill an die Leine gewechselt war. Der britische Center ist Dreh- und Angelpunkt der Niedersachsen.

„Wir müssen versuchen, in der Defense so zu stehen, dass Joe nicht in gute Positionen kommt. 41 Punkte waren im Hinspiel einfach zu viel“, so Dirk Passiwan vor der Abreise in den Norden. Bestwick zählt zu den Besten seines Faches, was auch der Blick auf die Topscorer der Liga zeigt. Hier steht der Brite auf Platz 3. Ob ein gut aufgelegter Bestwick jedoch gegen die starken Dolphins reicht, bleibt abzuwarten.

Die Hannoveraner stehen in der Liga auf dem drittletzten Tabellenplatz und dadurch mächtig unter Druck. Nach zuletzt 4 Niederlagen in Serie müssen dringend Punkte her, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Die DONECK Dolphins sind also gewarnt, dass es kein einfaches Spiel werden wird.

Im Vorfeld zum Aufeinandertreffen konnten sich die Füchse noch einmal mit einem neuen Spieler verstärken. Der australische U23-Nationalspieler Andrew Dewberry wechselt aus seiner Heimat nach Hannover.

Auf Seiten der Trierer sieht Spielertrainer Passiwan dem Spiel mit gemischten Gefühlen entgegen: „Natürlich wollen wir in Hannover punkten und guten Basketball spielen.“ Ob dies mit dem kompletten, wenn auch kleinen Kader gelingen kann, wird man wohl erst kurz vor dem Hochball sehen. „Wir haben angeschlagene Spieler, bei denen wir noch nicht wissen, ob sie rechtzeitig voll einsatzfähig werden. Das werden wir erst kurz vor Spiel sehen.“

Kader: Dirk Passiwan, Diana Dadzite, Ryan Wright, Jack Davey, Frank Doesken, Correy Rossi, Matthias Heimbach, Mariska Beijer

TV Weisel TV Dörnberg Abt. Faustball

Spieltage U 10/ U12

In dieser Altersklasse sind bereits 2 Spieltage durchgeführt worden. Am 11.11. spielten unsere jüngsten Nachwuchsfaustballer zum 1. Spieltag nach Altendiez. Die U 12 Mannschaft in der Besetzung Ivo Mandic, Wizzam El Najjar, Vitalij Prokudin und Alexander Zinser setzten sich zunächst 2:0 Sätzen ( 11:3, 11:2 ) gegen unsere U10 durch. Gegen die 1. Mannschaft vom TV Dörnberg gelang ebenfalls ein 2:0 Satzgewinn ( 11:5, 11:4 ).  Auch gegen den VFL Kirchen konnte man sich in zwei Sätzen ( 11:9, 11:3 ) durchsetzen. Leider musste man dann in der letzten Begegnung gegen die 2. Mannschaft des TV Dörnberg eine 0:2 Niederlage ( 10:12, 5:11 ) hinnehmen. Mit 6:2 Punkten führt man trotzdem die Tabelle nach dem Spieltag an. Die U 10 mit den jüngsten Spielerinnen und Spielern des TV Weisel mussten an diesem Tag leider 4 Niederlagen hinnehmen. Gegen die älteren Mannschaften hat man im Moment noch wenig Chancen. In der Besetzung Ben Dillenberger,Leif Orf, Lukas Mandic, Nele Jenke u. Nico Jenke gab es gegen die Teams vom VFL Kirchen mit 0:2 ( 1:11,5:11 ), gegen den TV Dörnberg I mit 0:2 ( 6:11, 2:11 ) und gegen den TV Dörnberg mit 0:2 ( 5:11, 4:11 ) jeweils deutliche Niederlagen. Trotzdem sind die jungen Spielrinnen und Spieler mit viel Freude dabei.

Am 03.12.2017 fand dann der 2. Spieltag in der Sporthalle der Loreleyschule statt. Für die 1. Mannschaft war das Ziel den guten Start in die Spielrunde zu bestätigen und die Tabellenführung zu behaupten. Im Auftaktmatch gegen die eigene U 10 setzte man sich deutlich mit 2:0 Sätzen ( 11:6, 11:2 ) durch. Im 2. Spiel traf man auf die punktgleiche Mannschaft vom TV Dörnberg 2. Nach ausgeglichenem Beginn setzte man sich im 1. Satz nach einem 5:5 ab und konnte diesen 1. Satz mit 6 Punkten in Serie mit 11:5 gewinnen. Der 2. Satz verlief sehr spannend. Am Ende konnte man auch diesen Satz knapp mit 13:11 gewinnen und die Partie damit mit 2:0 Sätzen für sich entscheiden. Gegen die 1. Mannschaft vom TV Dörnberg gewann man deutlich mit 2:0 Sätzen ( 11:3, 11:4 ). Mit diesen 3 Siegen führt man die Tabelle mit 12:2 Punkten souverän an. Die U 10 Mannschaft konnte zwar wieder kein Spiel an diesem Tag gewinnen doch phasenweise konnte man gut mithalten. Gegen die 1. Mannschaft vom TV Dörnberg verlor man mit 0:2 ( 6:11, 4:11 ) und auch gegen die 2. Mannschaft des TV Dörnberg mit 0:2 Sätzen ( 2:11, 5:11 ) . Im Moment belegt man den 5. Platz.

Frauen 19 +, weibl. U 18 / 16

 

Auch hier fand am Samstag den 02.12.2017 bereits der 2. Spieltag in Altendiez statt. Die weibl. U 16, in der Besetzung Aline u. Jacline El Najjar, Lusia Dillenberger, Laureen Zimmermann Katharina Neubauer und Lynn Kotzendieck verlor ihre Auftaktbegegnung gegen die weibl. U 18 vom TV Dörnberg mit 1:2 Sätzen ( 7:11, 11:7, 5:11 ). Gegen den VFL Kirchen 19 + konnte man sich in zwei Sätzen mit 11:8 und 11:9 durchsetzen. Im vereinsinternen Duell gegen die Frauen 19 + konnte man den 1. Satz noch mit 14:12 gewinnen musste sich aber dann in den beiden nächsten Sätzen mit 2:11 und 4:11 deutlich geschlagen geben.

Im Spiel der U 18 Teams zwischen dem TV Dörnberg und dem TV Weisel setzte sich der Gastgeber TV Dörnberg in einem gespielten Satz knapp mit 12:10 durch.

Das Frauen 19 + Team in der Besetzung Jacqeline  u. Selina Ostmann , Shari Siebert, Anna Lena Göttert, Victoria Clasen und Vanessa Naumann musste sich nach dem Auftaktsieg gegen die eigene U 16 gegen den Favoriten TUS RW Koblenz in 2 Sätzen ( 4:11,4:11 ) deutlich geschlagen geben. Gegen das Frauen 30 Team des Gastgebers TV Dörnberg gab es dann zum Abschluss noch mal einen 2:0 Sieg ( 12:10, 11:7 ). Mit 6:6 Punkten belegt man im Moment den 3. Tabellenplatz. Das U 16 Team liegt im Moment auf Platz 5.

Vorschau

Verbandsliga Männer 19 +, M45 / 55

Am kommenden Sonntag findet ab 10.00 Uhr in der Sporthalle der Loreleyschule der 3. Spieltag in dieser Altersklasse statt. Dabei trifft die 2. Mannschaft auf die Teams vom TV Dörnberg 1 und 2 und den  VFL Kirchen. Das M 45 Team muss gegen TUS RW Koblenz, und den TV Dörnberg antreten. Die Spielgemeinschaft der M 55 mit den Spielern aus Weisel und Wasenbach trifft auf den TV Dörnberg 1 u. 2 und auf TUS RW Koblenz.

VfL Osterspai e.V. 1920

-Tischtennisabteilung-

2. Bezirksliga: VfL Osterspai I – TSV Elgendorf I 9:7

Im wichtigen Spiel im Abstiegskampf kamen die Akteure zu einem knappen aber verdienten Heimerfolg gegen den Tabellennachbar. Nach gutem Beginn und einer zwischenzeitlichen 5:2 Führung konnten die Gäste im Spielverlauf noch auf 8:7 verkürzen und somit musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier setzten sich das VfL Doppel, Robert Runkel/Karsten Helbach gegen das Gästedoppel mit 3:1 durch und sicherten den wichtigen Sieg. In der Tabellen zog man durch diesen Erfolg an Gästeteam vorbei.

Für Osterspai punkteten: Robert Runkel/Karsten Helbach 2, Robert Runkel, Ottmar Schnitzius 2, Karsten Helbach 2, Steffen Clos, Michael Baumgarten

  1. 1. Kreisklasse: SV Winterwerb III – VfL Osterspai II 8:5

Mit einer knappen Niederlage mussten die Spieler der 2.-VfL Tischtennismannschaft vom Auswärtsspiel in Winterwerb die Heimfahrt antreten. Im Spielverlauf führten die Gastgeber bereits mit 6:2 ehe die VfL Spieler noch auf 6:5 verkürzen konnten. Leider gingen die darauf folgenden Spiele wieder an Winterwerb und  somit auch die Gesamterfolg.

Für Osterspai punkteten: Helbach/Schulz, Jürgen Salzig, Marco Helbach 2, Enzio Schulz

Spielbericht SG Reizenhain III – SC SB Filsen 0:2

Zweiter Erfolg in Serie für die Kicker von der Kicker von der Rheinschleife. Nachdem man bereits in der Vorwoche im Lokalderby die Reserve des SV Braubach mit 7:0 vom heimischen Geläuf gejagt wurde konnte man nun erneut dem Tabellenführer ein Schnippchen schlagen und drei Punkte entführen.

Die Gastgeber präsentierten sich im Gegensatz zum Hinspiel deutlich gefasster und hatten auch leichte optische Vorteile, doch die klareren Chancen hatte von Beginn an die Filsener. Da spielerisch auf dem nicht einfachen Geläuf eh nicht viel zu machen war, war der SB vor allem über Konter gefährlich. Doch zu Beginn fehlte meistens noch das Zielwasser. So tankte sich z.B. Nils Schneider einmal gut durch, sein Schuss wurde jedoch vom gegnerischen Verteidiger geblockt. Defensiv stand die Verteidigung jedoch sicher und ließ nur vereinzelt Chancen zu. Oder Staubsauger und Sechser in Personalunion Peter Herzhauser bereingte die Situation schon im Voraus. In der 28. Minute ging der SB dann verdientermaßen auch in Führung. Milo Ugrinovic schickte den auf dem Flügel durchstartenden Tobias Buchhold mit einem passgenauen Ball über die Abwehr und dieser überwand den zu weit vor seinem Tor stehenden Keeper per direkt genommenem Lupfer. Kurz vor der Pause hatte dann auch noch Peter Herzhauser eine Chance, zu erhöhen, doch nachdem er zunächst den herzhauserschen Ungeschicklichkeits Tango in Bestnote aufs Parkett brachte, scheiterte er mit seinem anschließenden Abschluss am sich lang und länger machenden Torhüter der Gastgeber, der den Ball noch aus dem Eck kratzte.

Weiterlesen...

TV. Weisel - Leichtathletik -

Wichtiger Hinweis:

Am 17. Dezember findet um 14:00 Uhr in der Turnhalle in Weisel die große Weihnachtsfeier des TV Weisel statt. Traditionell werden in diesem feierlichen Rahmen die Sportabzeichen an die erfolgreichen Kinder, Jugendlichen und Familien verliehen. Wer sich auf Gold, Silber oder Bronze freuen darf, erfahrt ihr von eurem Trainerteam. Es wäre schön, wenn vor großem Publikum viele Sportabzeichenabsolventen diese besondere Ehrung persönlich in Empfang nehmen. Kommt, schaut euch das bunte Programm an und lasst euch auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen!

Bad Ems

Am 12.11.2017 fand in Bad Ems der 2. Lauf „Rund um die Insel“ 2017 mit insgesamt knapp 80 Teilnehmer/innen statt, bei dem sechs Mitglieder des TV Weisel leistungsstark ihren Verein repräsentierten.

Pünktlich um 11:00 Uhr fiel der Startschuss für die längste angebotene Strecke: 7200m. Hier stellte Karl Heinz Goerke seine Ausdauer unter Beweis. Die vier Runden um die Insel Silberau absolvierte er in 36:54 Minuten und blieb damit knapp unter seiner Zeit vom 1. Lauf 2017 im Januar.

Zu gleichen Zeit liefen die Bambini und Kinder bis 11 Jahre im Stadion. Die Jüngsten hatten eine Strecke von 300m zu bewältigen. Das gelang den Schwestern Mara und Leni Gieschen besonders gut. Sie sicherten sich in 1:35 Minuten und 1:36 Minuten die Plätze 1 und 2 in der Altersklasse W5. Die Drittplatzierte überquerte die Ziellinie erst 20 Sekunden später. Das war wirklich eine grandiose Vorstellung!

Gleich die vierfache Länge stand für die 8-jährige Solveig Crawford auf dem Programm. Sie war über die 1200m-Strecke das schnellste Mädchen aller Altersklassen (W8 bis W11). Eine tolle Leistung! Etwas schneller auf dieser Distanz unterwegs war der ein Jahr ältere Moritz Pfaffenberger. Er wurde Zweiter in der Altersklasse M9.

Sein Bruder Jonah Pfaffenberger absolvierte souverän die 1800m-Distanz. Gegenüber dem 1. Lauf „Rund um die Insel“ im Januar konnte er sich um über eine halbe Minute verbessern. Das war ein ganz starker Auftritt des jungen Sportlers.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

Karl Heinz Goerke, Altersklasse M60:
7200m    in 36:54 Min.    Platz 4

Jonah Pfaffenberger, Altersklasse M12:
1800m      in 7:44 Min.    Platz 1

Moritz Pfaffenberger, Altersklasse M9:
1200m      in 4:53 Min.    Platz 2

Solveig Crawford, Altersklasse W8:
1200m      in 5:10 Min.    Platz 1

Mara Gieschen, Altersklasse W5:
300m        in 1:35 Min.    Platz 1

Leni Gieschen, Altersklasse W5:
300m        in 1:36 Min.    Platz 2

Wenn der TV Bad Ems im Januar (wahrscheinlich am 14.01.) wieder zum Lauf „Rund um die Insel“ einlädt, sind traditionell bestimmt auch Läufer/innen des TV Weisel dabei, denn für sie gibt es keine Winterpause.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL