Dienstag, 19. September 2017

Letztes Update:04:43:20 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Volkslauf in Heimbach-Weis startet in 32. Runde

Bereits in einem Monat, am 29.07.2017 findet in Heimbach-Weis wieder der Volkslauf Rund um Rommersdorf statt. Im letzten Jahr organisierte der SRC-Heimbach-Weis 2000 e.V. erstmals die traditionsreiche Sportveranstaltung. Der Lauftreff des SSV Heimbach-Weis stand nach 30 Jahren nicht mehr als federführender Verein zur Verfügung. Beim SRC laufen bereits die Vorbereitungen für die 32. Ausgabe des Volkslaufs Heimbach-Weis. Der Vereinsvorsitzende und Leiter des Orga-Teams für den Volkslauf, Stefan Puderbach erklärt:

„Wir freuen uns, bereits zum zweiten Mal den Volkslauf Heimbach-Weis ausrichten zu dürfen. Der Volkslauf stellt einen der Höhepunkte im Vereinsjahr dar, neben unseren vielfältigen Aktivitäten in der WIntersaison. In genau einem Monat werden wieder mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die überregional bekannten Strecken entlang des Rheinsteigs und des Rheinhöhenwegs „erlaufen“ und „erwalken“. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Bambinis beginnen auf den kurzen Strecken im Stadion. Anschließend heißt es für die Starterinnen und Starter in den Disziplinen Laufen, Walking und Nordic Walking, die Strecken über vier und zehn Kilometer zu meistern. Neben den landschaftlichen Reizen winken den Zeitschnellsten im Ziel attraktive Preise. Alle, die die Strecke meistern erhalten eine Urkunde.“

Anmeldungen sind online über das Meldeportal auf der Homepage bis Freitag, 28.07.2017 möglich. Kurzentschlossene können sich vor Ort bis kurz vor dem Start nachmelden.

Weitere Informationen, Anmeldemöglichkeiten und die komplette Ausschreibung sind auf unserer Homepage http://src-heimbach-weis.de/ und auf unserer Facebookpage https://www.facebook.com/volkslaufheimbachweis/ zu finden.“

Sportabzeichen überreicht

Bei strahlendem Sonnenschein und guten Gesprächen endete kürzlich die 34. SportabzeichenAktion „Fit in den Sommer“ der Coblenzer Turngesellschaft (CTG).

Lützel. Trotz der recht wenigen Trainingseinheiten für die Teilnehmer an der CTG-Sportabzeichen-Aktion „Fit in den Sommer“ im Koblenzer Station Oberwerth, das derzeit saniert wird, konnte Vereinsvorsitzende Monika Sauer beim Abschluss im Garten des Vereinsheims für die diesjährige Aktion an 65 der 70 Teilnehmer ein Sportabzeichen für die erbrachte Leistung vergeben.

Jüngste Teilnehmerin war Eva Wodkiewicz; Älteste Marianne Kires. Bei den Herren war Max Ruf der Youngster; Edmund Thein ging hier als ältester Sportler an den Start.

Das goldene Sportabzeichen erreichten Josfine Kimmel, Petra Kires (jeweils 5 Mal Gold), Siegrid Dettborn, Ursula Krieger, Dr. Arnold Zewas (jeweils 10 Mal Gold), Marianne Kires, Helmut Bischof, Dieter Komischke, Dr. Klaus Karow (30 Mal Gold) sowie Werner Holl (55 Mal Gold).

Neben den Einzelkämpfern hatten sich auch vier Familien gemeinsam dem SportabzeichenWettbewerb gestellt.

So haben die Familie Wodkiewicz mit Petra, Mila und Eva sowie die Familie Weber mit Andreas, Juliane und Ida bereits zum vierten Mal das Familien-Sportabzeichen abgelegt.

Bereits zum fünften Mal ging Familie Kires-Gottlob mit Herrmann, Petra, Marianne, Syklar und Smilla an den Start. Familie Ruf erkämpfte mit Mirco, Katharina und Max zum sechsten Mal das Familien-Sportabzeichen.

Die CTG-Vorsitzende beglückwünschte jeden einzelnen Teilnehmer für die erbrachte Leistung und versprach für die 35. Sportabzeichen-Aktion, die am 10. April 2018 beginnen wird, wieder mehr Trainingstermine.

Noch schnell bis zum 30.06.2017 nach den Sternen greifen

Seit nun mehr 13 Jahren gibt es die „Sterne des Sports“ der Volksbanken Raiffeisenbanken und des organisierten Sports. 2017 wird der wichtigste Breitensportwettbewerb auch im Geschäftsgebiet der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG ausgeschrieben.

Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie für ihr gesellschaftliches Engagements die Anerkennung, die sie verdienen. Das soll sich ändern: Bis zum 30.06.2017 sucht der Sportkreis Rhein-Lahn und die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG die „Sterne des Sports“.

Mitmachen können alle Sportvereine aus der Region. Bewerbungen sind ausschließlich online auf unserer Website www.voba-rll.de/sternedessports möglich. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2017.

Der Oscar des Breitensports

Die „Sterne des Sports“, haben sich seit ihrer Premiere im Jahr 2004 zu Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb entwickelt. Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) sowie der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zeichnen dabei gemeinsam Sportvereine für ihr soziales Engagement aus. Mehr als fünf Millionen Euro Preisgelder sind über die „Sterne des Sports“ in den vergangenen Jahren in den Breitensport geflossen.

Bewerben können sich alle Sportvereine, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Im Mittelpunkt stehen das gesellschaftliche Engagement der Sportvereine und der Verdienst ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Die eingereichten Konzepte der Sportvereine aus unserer Region werden von einer kompetenten Jury ausgewertet.

Anerkennung und Wertschätzung auf höchster Ebene

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze, ausgezeichnet von den Volks- und Raiffeisenbanken sowie den Kreis- und Stadtsportbünden unserer Region. Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale auf Landesebene. Bei der Preisverleihung „Großen Stern des Sports“ in Silber, die von den Landesssportbünden und den regionalen Genossenschaftsverbänden ausgerichtet wird, konkurrieren die Sportvereine um das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold. Beim Bundesfinale in Berlin werden im jährlichen Wechsel von der Bundeskanzlerin oder dem Bundespräsidenten die Finalisten für ihr gesellschaftliches Engagement mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.voba-rll.de/sternedessports.

2. Sparda-Bank Juniorenrollstuhlbasketball Cup in Trier mit spannenden Spielen

Am Samstag empfing der RSC-Rollis Trier als Ausrichter des diesjährigen Trierer Jurobacups Teams aus verschiedenen Regionen Deutschlands. Die Eifeltiger aus Mechernich, die Bonner Mannschaften Slow Motion Bonn sowie die Bonner Baskets und die Koblenz Bulls hatten im Verhältnis zu den Jena Caputs eine relativ kure Anreise. Die Trier-Dolphins Junioren trafen in ihrer 3-er Gruppe, in der im Modus jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel gespielt wurde, auf die Eifeltiger und die Slow Motion Bonn während die Teams aus Jena, Koblenz und die Bonner Baskets in der 2. Gruppe gegeneinander antraten.

Nach 2 Siegen, 1 Unentschieden und einer schmerzlichen Niederlage gegen den späteren Turniersieger Eifeltiger, traf das Team von den Trainern Patrick Klaes und Eddi Klein auf die Jena Caputs. Trotz Halbzeitführung reichte die Konzentration und Kraft in den 2. 15 Minuten nicht, um die Caputs auf Distanz zu halten. So blieb es beim 4. Platz hinter Turniersieger den Eifeltigern, die im Finale ganz knapp die  Bonner Baskets schlagen konnten sowie Jena. Auf Platz 5 landeten die Koblenz Bulls vor Slow Motion Bonn.

Bei den Minis trafen die Trier-Dolphins schwarz, die wilden Bonner und die Trier-Dolphins grau aufeinander. Auch hier spielte jedes Team in Hin- und Rückrunde jeweils 2 mal gegeneinander. Die neu formierte, junge Mannschaft aus Bonn steigerte sich von Spiel zu Spiel und wurde guter Dritter. Die beiden Trierer Mannschaften schenkten sich nichts und erst im letzten Spiel konnten sich die Trier-Dolphins grau knapp durchsetzen und den Turniersieg vor den Trier-Dolphins schwarz erringen. In der Mittagspause spielten gemixte Teams eine Runde Wheelsoccer, was allen sehr viel Spaß machte.

Auch wenn der Ehrgeiz bei allen Teams da war und jeder Sieg bejubelt wurde, stand doch der Spaß und die Fairness bei allen Spielen im Vordergrund. Nach der Siegerehrung ging es auf die teils lange Heimreise und alle freuen sich schon auf den nächsten Jurobacup in Bonn, der am 23. September stattfinden wird.

(RSC-Rollis Trier e.V: Red. Günter Ewertz; Foto Markus Warschburger )

Turnverein 1888 e. V. Bad Hönningen

Einladung der Turnerjugend zu einem Tag bei den Römern

Wann:      Samstag, 19. August 2017, ab 10:30 Uhr

Wo:           RömerWelt, Arienheller 1 in 56598 Rheinbrohl

Liebe Turnkinder, liebe Eltern,

auf diesem Wege laden wir Euch ganz herzlich zu einem Erlebnistag bei den Römern ein. Unter dem Motto "Turnerjugend trifft Römer" haben wir für Euch folgende Programmauswahl getroffen:

1. Erlebnisführung durch Innen- und Außenbereich der RömerWelt (Dauer ca. 90 Minuten)

2. Schnupperaktion Bogenschießen (Dauer ca. 60 Minuten)

3. Auxiliarausbildung für Kinder und Erwachsene

Um einen Überblick über das Interesse bei den v. g. Angeboten zu bekommen, bitten wir unbedingt die Anmeldung abzugeben.

Der Eintritt in die RömerWelt für die Kinder sowie die Mitglieder wird vom Turnverein 1888 e. V. übernommen. Außerdem erhalten die Kinder Bons für Getränke und Verpflegung. Nicht dem Turnverein 1888 e. V. angehörige Personen kommen bitte für ihre Unkosten (Eintritt, Verzehr) selbst auf.

Bitte tragen Sie die Personenzahl der in Frage kommenden Angebote ein und geben Sie den ausgefüllten Anmeldebogen zurück (siehe unten). Jetzt schon vielen Dank für Ihre Hilfe.

Hinweis: Sollte Ihnen die o. g. Einladung von Ihrem Kind nicht übermittelt worden sein, so bitten den untenstehenden Anmeldebogen auszuschneiden und bis spätestens 15.Juli 2017 ausgefüllt in den Briefkasten Zum Kronenborn 12 in 53557 Bad Hönningen einzuwerfen oder zu faxen (02635-1260) bzw. zu  mailen ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

"----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anmeldebogen

Name des Kindes: _____________________________________________________

Anschrift: ___________________________________________________________

Telefonnummer:_____________________

Bitte Teilnehmer am Erlebnistag in der RömerWelt angeben:

1. Erlebnisführung

Anzahl Erwachsene ____                                    Anzahl Kinder ____

2. Bogenschießen

Anzahl Erwachsene ____                                    Anzahl Kinder ____

3. Auxiliarausbildung

Anzahl Erwachsene ____                                    Anzahl Kinder ____

Eigene Anregungen/Anmerkungen:

___________________________________________________________________

___________________________________________________________________

___________________________________________________________________

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL