Dienstag, 19. September 2017

Letztes Update:04:43:20 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Starker Jugendvorstand – Jahreshauptversammlung SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

Auf seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung standen turnusgemäß ( alle 2 Jahre ) wieder Neuwahlen an. Der 1. Vorsitzende Stefan Puderbach berichtete nochmals über die vielen sportlichen Erfolge im Skilanglauf- und Biathlonsport durch Catherina Freitag, Marc Krämer, Alexander Puderbach, Viktor Koch, Robin Henk, Gernot Wagner uvw.. Er ging auch nochmals auf die führende Position des Vereines mit seinen bundesweit von den Krankenkassen anerkannten Nordic Walkingkursen sowie dem DSV Nordic aktiv Walkingzentrum ein.

Weiterlesen...

Platz 3 in der Herren B-Klasse

- nach jeweils bitteren Niederlagen blicken beide Mannschaften dennoch auf erfolgreiche Pokalmeisterschaften zurück

Nach einer langen Saison liegen nun noch zusätzlich 4 Tage Turnier Marathon hinter den Aktiven. Bei Temperaturen von über 30 Grad, zeigten die beiden Teams aber dennoch tolle Leistungen bei den Deutschen Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen in Fröndenberg. Die Farben des SV Windhagen wurden würdig vertreten und am Ende bringt man einmal Edelmetall mit nach Hause.

Mit starken Leistungen die 4 Siege einbrachten, absolvierte die zweite Mannschaft um ihren Kapitän Alexander Pütz, Mathias Caspari, Elias Christ und Florian Engels eine makellose Bilanz in der Gruppe. In der Gruppenphase konnte sogar ein Sieg gegen den späteren Finalisten des FT Preetz verzeichnet werden. Im Viertelfinale hatte man sich als Gruppenerster gegen einen vom TTR-Wert schwächer einzuschätzenden Gruppenzweiten eigentlich viel vorgenommen, konnte den eigenen Erwartungen aber am Ende nicht gerecht werden. Platz 5 ist für das junge Team aber dennoch eine tolle Leistung.

Ähnlich stellt sich der Turnierverlauf bei der ersten Mannschaft dar. Mit ebenfalls guter Leistung konnte man unter dem Strich mit vier klaren Siegen souverän den Gruppensieg einfahren. Auch im Viertelfinale konnte man sich am Ende mit 4:1 durchsetzen. Gegen den späteren Turniersieger aus Höchst war es dann aber am Sonntag morgen eine bittere Niederlage. Die zwei entscheidenden Spiele wurden in der Verlängerung des 5.Satzes gegen uns entschieden, am Ende hieß es damit verdient, wenn auch bitter 4:1 für den TSV Höchst.

„Wir haben 4 tolle Tage in Fröndenberg gehabt! Wir haben unser Ziel von Edelmetall erreicht, aber es ist hoffentlich selbstverständlich, dass man kurz nach dem Turnier über die bitteren Niederlagen enttäuscht ist. Aber die Erinnerungen an das Turnier und der Stolz an die Leistungen werden in der Sommerpause definitiv überwiegen. Ich danke allen Spielern, Begleitungen und Unterstützern für den tollen Auftritt des SV Windhagen auf nationaler Ebene!“ resümiert Daniel Wichmann das Turnier.

Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung – SRC Sommerferiencamps

–„ Der Natur auf der Spur“ auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit Jugendpflege VG Rengsdorf und Asbach

2 Termine – Rhein-Westerwald

Die fachliche Zusammenarbeit des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. in Sachen Nordic aktiv Feriencamps mit dem Lokalen Bündnis der VG Rengsdorf und der Jugendpflege geht in diesem Sommer ins 9. Jahr. Unter dem Motto „Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung – Sommerferiencamps  –„ Der Natur auf der Spur mit Nordic aktivSport“ haben auch in diesem Jahr wieder Kinder und Jugendliche mit einer Ferienbetreuung von Mo.-Fr. von 09.00 -16.00 Uhr incl. Verpflegung in den Sommerferien im Neuwied-Rengsdorfer Land vom 07.08.2017 – 11.08.2017 in Anhausen/Meinborn die Möglichkeit Umweltfreundliche, nachhaltige Natursportarten wie Biathlon, Inline- Skating, Slackline, Rollski, Nordic Inline-Skating, Kletterwald Sayn uvm.  vor Ort wie in den Vorjahren kennenzulernen.

Zusätzlich zu dem Angebot im Neuwied-Rengsdorfer Land findet wieder eine Maßnahme in Asbach in der ersten Ferienwoche vom 03.07.2017 – 07.07.2017 unter Leitung der DSV-Trainerin Stefanie Keen Tel.: 0163/9159979 statt. Die Möglichkeiten einer Finanziellen Förderung/Teilhabe ( Anmeldungen und Infos sind bei der Geschäftsstelle des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V., Bachstrasse 1, 56566 Neuwied, Tel. 0152/28926702, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) ab sofort möglich.

OB gratuliert TuS

Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig hat sich mit einem Glückwunschschreiben an den Vize-Präsidenten der TuS Koblenz, Hans-Werner van Heesch, gewandt und zum Gewinn des Rheinland-Pokals gratuliert. „Zum Abschluss dieser erfolgreichen Saison ist das ein besonderer Lohn“, findet der OB.

Mit der Teilnahme am DFB-Pokal haben die Mannschaft und der ganze Verein jetzt die Chance auf einen attraktiven sportlichen Gegner und auf zusätzliche finanzielle Einnahmen. „Zudem ist die Teilnahme am DFB-Pokal für den Verein und die Stadt ein überregionales sportliches Highlight“, so der OB wörtlich.

Er wünscht dem gesamten Präsidium und Verein sowie Mannschaft und Trainerteam eine erholsame Sommerpause und danach eine gelungene Vorbereitung auf die neue Saison. „Das gilt selbstverständlich auch für die bevorstehende Mitgliederversammlung am 1. Juni! Viel Erfolg dafür!“ wünscht Hofmann-Göttig abschließend.

Doppelsieg bei Deutschlands größtem Tanzturnier für Juniorenpaar Gert/Gorte

Das Junioren II C Lateinpaar Daniel Gert/Alexandra Gorte vom Tanz- und Sportzentrum
Mittelrhein aus Koblenz zeigte bei Deutschlands größtem Tanzmeeting eine
beeindruckende Leistung. Vom 19. bis zum 21. Mai kämpften aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland angereiste Paare in der Eissporthalle Frankfurt bei Hessen tanzt parallel auf 8 Flächen um Turniersiege.

Das Traditionsturnier
konnte dieses Jahr einen Melderekord von fast 3500 Starts an drei Tagen verzeichnen. Die noch frische Paarkombination Gert/Gorte, die sich erst im Februar dieses Jahres so gefunden hat, ging am Freitag das erste Mal gemeinsam bei Hessen tanzt an den Start.

In der Jun II C
Latein tanzten sich die beiden souverän durch vier Tanzrunden gegen 22 Mitkonkurrenten zum Sieg. Am Sonntag starteten Alexandra und Daniel in der nächst älteren Startgruppe der Jugend C und ertanzten sich auch hier unangefochten, wieder gegen 22 Paare, ganz oben an die Spitze.

Das junge talentierte Paar kann somit nach seinem ersten Start
im Februar schon in zwei Wochen in die nächst höhere Leistungsklasse, B-Latein, aufsteigen.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL