Donnerstag, 21. September 2017

Letztes Update:05:27:02 PM GMT

region-rhein.de

RSS

VfL Osterspai e.V.

-Tischtennisabt.-
2. Bezirksliga: SV Winterwerb I – VfL Osterspai I 9:6
Beim Tabellennachbar in Winterwerb mussten die VfL Spieler eine knappe Niederlage hinnehmen.
Für Osterspai punkteten: Runkel/Helbach, Robert Runkel, Ottmar Schnitzius, Karsten Helbach 2, Steffen Clos.

1.Kreisklasse: VfL Osterspai II – TuS Dausenau 8:5
Im direkten Duell um Platz 3 in der Tabelle behaupteten sich die Akteure der 2. VfL Tischtennismannschaft gegen die Gäste von der Lahn. Am nun noch folgenden letzten Spieltag ist der  3. Platz gesichert.
Für Osterspai punkteten: M. Baumgarten/Salzig, Michael Baumgarten, Andreas Baumgarten 3, Jürgen Salzig 2, Dieter Baumgarten

SVB I erkämpft sich ein 3:3

Am vergangenen Sonntag empfing unsere 1. Mannschaft die SG Bogel.

Der SVB kam zunächst besser ins Spiel, ohne die ganz großen Chancen heraus zu spielen. Die Gäste lauerten auf Konter. Doch diese bot die Marksburgelf zunächst nicht an. Mit fortschreitendem Spielverlauf wurde das Spiel etwas zerfahrener und ausgeglichener. Mit der ersten gut gelungenen Offensiv-Aktion gelang dem SVB dann doch die Führung. In der 20. Minute fand eine Flanke von Andreas Bleith genau den Fuß von Thorsten Meuer, der das 1:0 erzielte. Doch fast im Gegenzug war auch schon der Ausgleich hergestellt, indem die Gäste einen berechtigten Foulelfmeter verwandelten. Der SVB wirkte nun verunsichert und die Gäste waren etwas besser im Spiel. Dennoch hätten unsere Jungs in Führung gehen können. Doch Kevin Penno hatte mit seinem Freistoß an die Latte, in der 25. Minute, Pech im Abschluss. Die SG nutzte ihre Überlegenheit im Mittelfeld und ging, nicht unverdient, nach 32 Minuten mit 2:1 in Führung. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste weiterhin leicht überlegen und nutzten eine ihrer Chancen zum 1:3 nach 62 Minuten. Durch diesen Treffer wurde die Marksburgelf aufgeweckt und wurde schnell belohnt. Nach einem Freistoß von Alex Pohl stand Thorsten Meuer richtig und köpfte das 2:3. Von nun an war das Spiel durch sehr viel Unruhe geprägt. Der SVB ließ sich dadurch aber nicht beirren. In der 78. Minute setzte sich Alex Pohl gut auf der linken Seite durch und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Andreas Bleith zum Ausgleich. Dieses 3:3 stellte schließlich auch den Endstand dar.

Fazit: Insgesamt ist das Unentschieden leistungsgerecht. Beide Teams hatten in diesem zerfahrenen Spiel viele Höhen und Tiefen und suchten nicht konsequent genug den Weg zum Tor.

Es spielten: Kevin Pfaff (Tor), Daniel Arzheimer, Kevin Schmale (67. Christian Meier), Sascha Dannenberg , Tony Streich, Dennis Schmale (67. Aaron Sya), Thorsten Meuer, Alex Pohl, Andreas Bleith, Kevin Penno, Thomas Heister (45. Jerome Titsch)

SVB II holt sich den ersten Dreier des Jahres

Unsere 2. Mannschaft spielte, ebenfalls am Sonntag, Auswärts gegen die 4. Mannschaft der SG Bogel.

Zu Beginn nahm unsere Reserve das Spiel in die Hand und kam gleich zu kleineren Chancen. Die Bemühungen wurden nach 17 Minuten belohnt, indem Markus Blichmann  den Ball zum 1:0 im Tor unterbrachte. Der Treffer hätte unserer Elf eigentlich etwas Sicherheit geben müssen, doch auch dieses Spiel blieb sehr zerfahren und war durch Ungenauigkeiten geprägt. Zwar hätte die Pausenführung deutlich höher ausfallen können, doch auch die Gastgeber hatten gute Konterchancen zum Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel war es das gleiche Spiel. Unsere Elf wirkte sehr bemüht, doch es kam zunächst nichts Nennenswertes dabei heraus. Erst in der 69. Minute kam etwas Beruhigung in unsere Reihen, da Marcello Fortunato eine Flanke von David Pfister zum 2:0 nutzte. 4 Minuten später war es dann andersrum. Marcello Fortunato bediente mit einem Eckball David Pfister, der die Entscheidung zum 3:0 erzielte.
Fazit: Der Sieg geht in Ordnung, aber hätte mit mehr Sicherheit im Spiel höher ausfallen müssen.
Es spielten: Jan Niklas Klein (Tor), David Pfister, Andreas Eich, Denis Hammer, Cüneyt Kirimlioglu, Michael Thul, Pierre Peter, Markus Leyendecker, Christian Wanzke, Ufuk Bulut, Markus Blichmann
Ersatz: Michael Dahm, Marc Pfister, Marcello Fortunato, Florian Haas

Die nächsten Spiele:
So., 26.03.17, um 12.15 Uhr: SVB II - SG Oelsberg II

So., 26.03.17, um 14.30 Uhr: VfL Altendiez - SVB I

Frauenfußball Bezirksliga Ost

FSG Osterspai/Filsen/Kamp-Bornhofen gegen SG Wienau 2: 0   (0 : 0)

Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Spieltag in Herdorf erwarteten wir den spielstarken Tabellenvierten aus dem Westerwald mit gemischten Gefühlen. Für die positiven Emotionen sorgte dabei die Tatsache, dass wir, abgesehen von unseren Langzeitverletzten Claudia und Yvette erstmals mit dem vollständigen verbleibenden Kader von sage und schreibe 17 Spielerinnen antraten.

Daher konnte die gewohnte Viererkette ihre Arbeit aufnehmen und erledigte diese – jetzt   schon vorweggenommen – über die gesamte Spielzeit tadellos. Aber auch Wienaus Abwehr machte in der ersten Halbzeit meist einen souveränen Eindruck. Somit entwickelte sich im Mittelfeld ein Kampf auf Biegen und Brechen. Kein Team gönnte dem anderen auch nur einen Meter Raum, Bälle in die Spitze waren überwiegend sichere Beute der Abwehrreihen. Bis auf zwei Ausnahmen: In der 29. Minute senkte sich ein gefährlicher Schlenzer von Lea auf die Querlatte und nur vier Minuten später waren sich Sonja und Kim nicht einig, wer aus sechs Metern den Ball ins Tor befördern sollte.

Glück hatten wir in der 38. Minute, dass der Schiedsrichter nicht auf Foulelfmeter entschied. Petra unterschätzte einen langen Ball, verließ die Torlinie zu spät und rasselte mit der gegnerischen Stürmerin zusammen. Aufgrund der schmerzhaften Fußprellung hütete dann Janine für uns ab der zweiten Hälfte den Kasten – und das absolut fehlerfrei.

 

Weiterlesen...

SC 1912 Kamp-Bornhofen e.V.

Organisation der 33. Fußball-Dorfmeisterschaft mit Betreuer abgestimmt

Die Betreuer der Mannschaften und weitere interessierte Mitglieder und Spieler konnten die SC-Vorsitzenden Frank Kalkofen und Heribert Weinand zur Vorbesprechung Fußball-Dorfmeisterschaft am vergangenen Samstag in der Klosterstube begrüßen.

Nach einer kurzen Diskussion kamen die Teilnehmer wie in den letzten 9 Jahren wieder überein, dass in jeder Mannschaft zeitgleich höchstens 3 „Auswärtige“ spielen dürfen, wobei als „Einheimische“ auch solche Spieler gelten, die in Kamp-Bornhofen mal gewohnt oder beim SC Fußball gespielt haben.

Am Samstag, dem ersten Spieltag, werden von 12.00 Uhr bis 19.30 Uhr alle 22 Vorrundenspiele in 3 Gruppen á 5 bzw. 4 Mannschaften durchgeführt, die Auslosung der Vorrundengruppen erfolgt am Freitagabend gegen 20.30 Uhr im Festzelt.

Am Sonntagmittag geht es dann um 12.00 Uhr zunächst weiter mit den Plazierungsspielen. Um die Viertelfinalplätze 7 und 8 kämpfen dann der beste Gruppendritte gegen den besten Gruppenvierten und die beiden anderen Gruppendritten.

Im KO-System mit den besten 8 Mannschaften (drei Gruppenerste, 3 Gruppenzweite und die zwei Sieger der Plazierungsspiele) wird die Entscheidung über den Dorfmeistertitel 2017 ausgetragen. Wie seit 4 Jahren praktiziert werden die Viertelfinalteilnehmer wie folgt zugeordnet: Die drei Gruppenersten und der beste Gruppenzweite werden gesetzt und die anderen Teilnehmer diesen dann zugelost, wobei ausgeschlossen wird, dass die gleichen Gegner wie in der Vorrunde gegeneinander spielen. Die 4 Verlierer des Viertelfinals werden per Los für die Halbfinals um die Plätze 5 bis 8, die 4 Gewinner für die Halbfinals um die Plätze 1 bis 4 ermittelt.

Danach stehen die Paarungen für die 4 Finalspiele um die Plätze 1 bis 8 fest. Zwischen diesen Entscheidungsspielen werden dann auch die Spiele um die Plätze 11 bis 13 stattfinden. Das Turnierende wird am Sonntagabend voraussichtlich gegen 19.00 Uhr sein, die Siegerehrung mit anschließender Dorfmeisterschaftsfeier findet um 20.00 Uhr im Festzelt statt.

Angefragt bzw. angemeldet sind für dieses beliebte Turnier die Kicker von Sportfreunde Sova, Ledertreter 99, FC Afghan, FC Morbach, Fortuna Himmelswiese, Torpedo Hollywood, Amok un Gras, Koma 03, KLP-Kickers, Seven Sins, Underdogs, Silbitz Ultras, Kellerkinder, Field Runners und Sporting Syrien.

 

Erfolgreiches Saisonfinale der SRC Skilangläufer beim Engadiner Skimarathon

Seit mehr als 50 Jahren zählt der Engadin Skimarathon zu den bedeutendsten Schweizer Sportanlässen. Daher ist der Lauf auch schon seit vielen Jahren Teil vom FIS Marathoncup und Bestandteil der World-Loppetserie. Ähnlich wie der Vasaloppet starten hier weit über 1400 Skilangläufer vom Hobbyläufer bis zum Weltcupprofi wie z.B. Dario Cologna. Daher starteten die fünf Skilangläufer vom SRC Nordic Skiing Team Viktor Koch, Alexander Puderbach, Marc  Krämer, Julian Puderbach und Stefan Puderbach um eine tolle Skilanglaufsaison mit einer Top-Veranstaltung zu beenden. Die Erwartungen der fünf wurden mehr als erfüllt und alle konnten locker die 42 km in der Freien Technik unter 3 Stunden absolvieren: Marc Krämer 2:47.39,3 Gesamt: 4292., Herren U18 54.Platz,Viktor Koch 2:28.20,7 Gesamt: 3040., Herren 41 374.Platz, Alexander Puderbach 2:52.24,5 Gesamt: 4642., Herren 755.Platz, Julian Puderbach 2:59.34,1, Gesamt: 5192., Herren 847.Platz und Stefan Puderbach 2:13.34,4, Gesamt: 2172., Herren 51 300.Platz. Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. bietet in diesem Zusammenhang ein ganzjähriges Skilanglauftraining mit Rollski uvw. nordischen Disziplinen auch im nächstmöglichen Schnee an ( weitere Informationen Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0152/28926702 )

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL