Sonntag, 17. Dezember 2017

Letztes Update:08:21:03 PM GMT

region-rhein.de

Spielbericht SG Reizenhain III – SC SB Filsen 0:2

Zweiter Erfolg in Serie für die Kicker von der Kicker von der Rheinschleife. Nachdem man bereits in der Vorwoche im Lokalderby die Reserve des SV Braubach mit 7:0 vom heimischen Geläuf gejagt wurde konnte man nun erneut dem Tabellenführer ein Schnippchen schlagen und drei Punkte entführen.

Die Gastgeber präsentierten sich im Gegensatz zum Hinspiel deutlich gefasster und hatten auch leichte optische Vorteile, doch die klareren Chancen hatte von Beginn an die Filsener. Da spielerisch auf dem nicht einfachen Geläuf eh nicht viel zu machen war, war der SB vor allem über Konter gefährlich. Doch zu Beginn fehlte meistens noch das Zielwasser. So tankte sich z.B. Nils Schneider einmal gut durch, sein Schuss wurde jedoch vom gegnerischen Verteidiger geblockt. Defensiv stand die Verteidigung jedoch sicher und ließ nur vereinzelt Chancen zu. Oder Staubsauger und Sechser in Personalunion Peter Herzhauser bereingte die Situation schon im Voraus. In der 28. Minute ging der SB dann verdientermaßen auch in Führung. Milo Ugrinovic schickte den auf dem Flügel durchstartenden Tobias Buchhold mit einem passgenauen Ball über die Abwehr und dieser überwand den zu weit vor seinem Tor stehenden Keeper per direkt genommenem Lupfer. Kurz vor der Pause hatte dann auch noch Peter Herzhauser eine Chance, zu erhöhen, doch nachdem er zunächst den herzhauserschen Ungeschicklichkeits Tango in Bestnote aufs Parkett brachte, scheiterte er mit seinem anschließenden Abschluss am sich lang und länger machenden Torhüter der Gastgeber, der den Ball noch aus dem Eck kratzte.

Nach der Pause setzte sich das Spiel aus der ersten Halbzeit nathlos fort. Der SB kam eher zu Chancen, doch auch die Hausherren versuchten gerade gegen Ende nochmal, den Lucky Punch zu setzen. Aber die Abwehr der Filsener stand heute sicher. In der Nachspielzeit gab es dann die Entscheidung zu gunsten des SB, als Kapitän Robert Barnkow einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen prügelte. Der Torwart spekulierte auf die kurze Ecke und wurde so auf dem falschen Fuß erwischt. Damit war dann auch die Messe gelesen.

Fazit: Verdienter Sieg für die Filsener, die sich nach den letzten beiden Spielen wieder im Aufwind befinden und nunmehr wieder auf Rang drei der Tabelle geklettert sind. Vor allem die Defensive steht momentan souverän ihren Mann. Am kommenden Wochenende gilt es im wahrscheinlich letzten Spiel des Jahres gegen die Reserve der SG Dachsenhausen, einen guten Jahresabschluss zu schaffen und die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen zu machen.

Es spielten: Thomas Herzhauser (Tor), Robert Barnkow, Oliver Schwarz, Yannik Lambrich, Sascha Löcher (ab 72. Minute Björn Stumm), Peter Herzhauser, Nils Schneider, Dennis Stumm, Michael Ugrinovic, Tobias Buchhold, Patrick Weingart (ab 39. Minute Christian Fuchs).

Nächstes Spiel: Sonntag, 3.12.2017 ZUHAUSE gegen SG Dachsenhausen II, Anpfiff 12:15.