Samstag, 18. November 2017

Letztes Update:09:22:56 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Genießen unter Nachbarn

Gemeinsam kochen macht Spaß

Neuwied. In unserer Gesellschaft gibt es immer mehr Ein-Personen-Haushalte und zudem werden wir immer älter. Für sich alleine kochen ist lästig und macht auch nicht unbedingt Spaß. Warum also nicht andere Gleichgesinnte finden, mit denen man gemeinsam kochen und essen kann?

Mit „Genießen unter Nachbarn“ laden die Veranstalter zu einer Info- und  Mitmachaktion rund um das Thema Ernährung für Dienstag, 7. November, ein. Gemeinsam werden leckere, preisgünstige, regionale und Single-Küchen taugliche Rezepte mit Unterstützung der AOK Ernährungsexpertin Rita Inzenhofer erprobt. Beim anschließenden Essen gibt es die Möglichkeit, sich auszutauschen.

Die Veranstaltung läuft im Rahmen der dritten landesweiten Demografie-Woche  und findet am Dienstag, 7. November, von 11 bis 14 Uhr im Gemeinschaftsraum „Rheinterrasse“ der Seniorenresidenz, Rheinstraße 46, Neuwied statt.

Genießen unter Nachbarn ist eine Kooperationsveranstaltung vom Quartiermanagement der südöstlichen Innenstadt, dem Mehrgenerationenhaus, der Kreisverwaltung Neuwied sowie der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland. Die Teilnahme ist kostenlos, dennoch wird wegen begrenzter Teilnehmeranzahl um eine Anmeldung im Mehrgenerationenhaus Neuwied bis Donnerstag, 2. November, unter 02631 344596 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gebeten.

Weitere Informationen sind im Stadtteilbüro unter 02631 863070 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erhältlich.

 

Die Mainzer Republik zu Fuß erkunden

Historische Führung "Auf den Spuren der Mainzer Republik" am Sonntag, 22. Oktober 2017 in Mainz / Teilnahme kostenlos

Zu einem Historischen Stadtrundgang auf den "Spuren der Mainzer Republik" laden die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und der Verein "Geographie für Alle" am Sonntag, 22. Oktober 2017, nach Mainz ein. Die Teilnahme ist kostenlos!

Der Rundgang führt die Teilnehmenden zu den historischen Schauplätzen und informiert sie über die Ereignisse und Personen der Mainzer Republik in den Jahren 1792/93. Der Start ist im Innenhof des Kurfürstlichen Schlosses (Peter-Altmeier-Allee 9), in dem damals der Mainzer Jakobinerklub tagte.

Es wird gezeigt wie das Engagement der Jakobiner unter französischer Schirmherrschaft zu den Wahlen zum Rheinisch-Deutschen Nationalkonvent, dem 130 Abgeordnete angehörten, führte und welche Folgen die Mainzer Republik und ihr Ende für die Stadt Mainz hatten.

Weiterhin wird dargestellt, warum es sich bei den Ereignissen von 1792/93 um ein vergleichsweise "unbekanntes" Thema handelt. Der Rundgang endet mit der Analyse der Rezeption der Mainzer Republik in den letzten 200 Jahren, die vom Rundgangsleiter Maximilian Felder im Rahmen seiner Masterarbeit im Fach Geschichte aufgearbeitet wurde.

Die Mainzer Republik
bestand zwischen Oktober 1792 und Juli 1793, als Mainz von französischen Truppen besetzt war. Am 17. März 1793 nahm der gewählte "Rheinisch-Deutsche Nationalkonvent" im Mainzer Deutschhaus seine Arbeit auf, die mit der Rückeroberung von Mainz durch preußische Truppen im Juli endete.
Zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Mainzer Republik gehörte Georg Forster, der Captain Cook bei dessen zweiter Weltumseglung begleitete und bis heute als Naturforscher und Reiseschriftsteller berühmt ist.
Benedikt Erenz schrieb 2015 in der ZEIT über Forster: "Es gibt keinen deutschen Autor der klassischen Epoche, der einen weiteren Horizont hatte - in des Wortes einfacher und doppelter Bedeutung. (.) Und wenn die Berliner nicht so rührend provinziell wären, würden sie ihren neuen Palast der Republik (.) statt Humboldt-Forum Forster-Forum nennen - nach Alexander von Humboldts verehrtem Lehrer und Mentor, dem ersten Globalautor deutscher Sprache."

We present: Midnightgames 2017!

Es ist wieder so weit – Fußballfans aufgepasst!

Am 11.11.2017 ab 20:00 Uhr finden die diesjährigen Midnightgames in der Sporthalle der Realschule Plus in Simmern statt. Bei dem Mitternachtsfußballturnier spielen Fünferteams unter dem Motto „COME TOGETHER“ in mobilen Soccer Courts gegeneinander.

Seid ihr ein Team im Alter von 14 bis 25 Jahren, fußballbegeistert und habt Lust, in einem spannenden Turnier gegen andere Hobbymannschaften zu kicken? Dann meldet euch an! Entgegen der Auffassung, dass Fußball ein reiner Männersport ist, rufen wir insbesondere auch Mädels auf, teilzunehmen und es den Jungs zu zeigen.

Die Startgebühr pro Team beläuft sich auf 10 Euro. Bringt Zuschauer und Fans mit, die euch anfeuern und für Stimmung sorgen. Für diese ist der Eintritt kostenlos. Und – Trommelwirbel – zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas! Die drei Erstplatzierten gehen mit coolen Preisen nach Hause.

Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Simmern-Trarbach, der Kreisjugendförderung und des Deutschen Olympischen Sportbundes (Initiative ‚Integration durch Sport‘), das finanziell durch die Kreissparkasse Rhein-Hunsrück unterstützt wird.

Anmelden bitte bis zum 10.11.2017 bei Anna-Maria Voigt; Jugendförderung Rhein-Hunsrück-Kreis; Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Tel. 06761-82 509.

Köstliches Streuobst: Mehr als Saft und Schnaps

Veranstaltungen der Integrierten Umweltberatung Mayen-Koblenz

KREIS MYK. Erstmalig wird bei einem Seminar der Integrierten Umweltberatung des Landkreises Mayen-Koblenz gekocht. „Köstlichkeiten von der Streuobstwiese – Mehr als Saft und Schnaps“, unter diesem Motto werden am 10. November, um 17, in Wolken Ideen und Tipps zur Verwertung von heimischen Obstsorten vorgestellt. Im praktischen Teil des Seminars ist Mitmachen angesagt, denn es werden Leckereien, wie exotisches Chutney, würziges Pesto oder fruchtige Marmelade hergestellt.

Mehr Informationen und Anmeldungen zur Veranstaltung am 10. November bei Dagmar Wißner unter Telefon 0261/108 441 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. informieren und anmelden.

PREMIERE PREMIERE PREMIERE

Das Mädchen mit der Bombe im Rucksack

Fr. 20.10.17 um 19:30 Uhr

Das Mädchen hat sich verliebt und für diese Liebe ist sie bereit alles zu machen. Eine intensive, spannende und aktuelle Geschichte für Jugendliche und Erwachsene. Terrorismus und Religion waren nie so aktuell wie in der letzten Zeit. Der wachsende Terrorismus hat zweifellos etwas mit dem zu tun, was in der Gesellschaft vor sich geht. Warum?

Diese Produktion wird vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur unterstützt.

mit: Annika Woyda, Sascha Tiwi.
Inszenierung: Gabriel Diaz
Weitere Termine: Mo. 23.10. (Zweibrücken), Fr. 10.11. 19:30 Uhr

Suche impotenten Mann fürs Leben. Nach dem Bestseller
Roman von Gaby Hauptmann
Basierend auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von -Gaby Hauptmann hat -Florian Battermann ein wunderbar lockeres und herrlich amüsantes Theaterstück geschrieben, mit dem ihm das Kunststück gelungen ist, das Thema „Frau sucht Mann“ von einer gänzlich neuen Seite zu beleuchten. Eine witzige und frivole Frauenkomödie, bereits als Roman ein absoluter Bestseller.

mit: Annika Woyda, Raoul Migliosi, Sascha Tiwi.
Inszenierung: Gabriel Diaz
Weitere Termine:

Sa. 11.11.17 (ausverkauft), Fr. 08.12.17 (ausverkauft), jeweils 19:30 Uhr

Emmas Glück von Claudia Schreiber.
Eine Geschichte über das Sterben, handelt aber eigentlich von der unbändigen Lust auf Leben.
Sa. 27.10 um 19:30 Uhr
mit: Annika Woyda, Jonas Wenz Inszenierung: Gabriel Diaz

NOCH EINMAL
Piaf Lesung mit Musik.
Fr.01.12.17 19:30 Uhr (ausverkauft)
mit: Annika Woyda und Sangerin Cynthia Knoch. Inszenierung: Gabriel Diaz

LETZTE VORSTELLUNGEN
Marlene die Mauer ist gefallen ein Stück mit Musik.
Sängerin und Schauspielerin erzählen die Geschichte von den letzten Sekunden der Mauer in Berlin.Titel wie „Ich hab noch einen Koffer in Berlin “ , „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“, „ Meine Lippen, sie küssen so heiss“ u.a . werden von Sängerin Cynthia Knoch gesungen. Sie ist seit ein paar Jahren auf Tour mit André Rieu und auch als Kunstfigur“ Lola Marie” mit ihren „Chats Noirs“ unterwegs

mit: Annika Woyda und Sangerin Cynthia Knoch. Inszenierung: Gabriel Diaz

Weitere Termine: KUNSTTAGE EHRENBREITSTEIN Fr. 03.11.17 19.30 Uhr (ausverkauft) , Sa.02.12.17 19:30 Uhr

Die MIKRO-WERKSTATT vom Theater am Ehrenbreitstein
Hofstraße 271, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein
Karten & Service
Telefonische Kartenbestellung Tel. 0171 3295736 oder bestellen Sie online: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
(Buchen Sie uns auch an anderen Tagen)

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL