Donnerstag, 21. September 2017

Letztes Update:05:27:02 PM GMT

region-rhein.de

RSS

20 Jahre ZIRP-Stipendium – Jubiläumskonzert in Schloss Engers

Drei ehemalige Stipendiaten der ZIRP zeigen am 10. September 2017 um 11 Uhr auf Schloss Engers ihr mitreißendes Können:

Der aus Koblenz stammende Geiger Maximilian Simon spielt die D-Dur-Sonate des Russen Sergej Prokofjew. Die Münchner Geigerin Anna Sophie Dauenhauer, aus Kaiserslautern stammend, hat sich gemeinsam mit ihrem langjährigen Duopartner Lukas Maria Kuen für die e-moll Violinsonate des Engländers Edward Elgar entschieden. Lukas Maria Kuen, Pianist im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und offizieller Begleiter des ARD Musikwettbewerbs, wird in diesem Konzert auch gemeinsam mit Maximilian Simon musizieren. Im Zentrum des Konzerts steht das packende Schlagzeug-Stück eines Flüchtlings: Psappha des aus Griechenland geflohenen Iannis Xenakis, den Frankreich mit offenen Armen empfing. Die Schlagzeugerin Leonie Klein aus Wittlich ist die Solistin in dieser grandiosen Architektur für Trommeln und Hölzer.

Mit dem Stipendium fördert die ZIRP seit 20 Jahren gemeinsam mit der Landesstiftung Villa Musica begabte Musikerinnen und Musiker aus Rheinland-Pfalz am Beginn ihrer Laufbahn.

Eintrittskarten zu 20 € (50 % Ermäßigung für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte, Kinder bis 18 Jahre zahlen 6 €) sind unter 06131 / 9251800 und auf www.villamusica.de erhältlich.

JuBüZ Familienfest

Am Samstag, 19.08.2017, findet von 14 bis 18 Uhr das Familienfest des Jugend- und Bürgerzentrums Karthause auf dem Außengelände an der Potsdamer Str. 4 statt.
Familien, Besucherinnen und Besucher des JuBüZ und alle Interessierten sind herzlich eingeladen an diesem Nachmittag am JuBüZ zu verweilen, zu spielen und das bunte Programm zu erleben und mit zu gestalten.

Das abwechslungsreiche Familienangebot umfasst:
„Kistenklettern“ der freiwilligen Feuerwehr Karthause, „Slackline“ des Präventionsteams des Jugendamtes Koblenz, „Die mobile Spielekiste“ des Spielhauses, ein „Kreativangebot“ von Atelier Mobil e.V., eine „Bewegungseinheit“ mit der Gemeindeschwester Plus, sowie einen „Infostand“ des Notmütterdienstes der Familien- und Seniorenhilfe e.V.

Über Essens- und Kuchenspenden würden sich die Organisatoren sehr freuen. Diese können ab 12:00 Uhr vor der Veranstaltung gerne im JuBüZ abgegeben werden.
Für weitere Infos steht das JuBüZ-Team unter der Rufnummer: 0261/91406000 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zur Verfügung

Das JuBüZ-Team freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher des JuBüZ-Familienfest.

Schützen Sie Ihr Zuhause - Einbruchschutzberatung durch die Polizei

Montabaur (ots) - Viele Einbrüche können durch richtige Sicherungstechnik und die Umsetzung einfacher Verhaltensweisen verhindert werden.

Lassen Sie sich beraten.

Am Donnerstag, 10.08.2017 stehen allen Interessierten, an eigens dafür eingerichteten Info-Punkten, Kollegen mit Rat und Hilfe bei allen Fragen zum Thema Einbruchprävention zu Verfügung.

Wir sind an folgenden Standorten für Sie da:

13:00 Uhr - 15:00 Uhr: REWE Rennerod (Konnwiese), 13:00 Uhr - 15:00 Uhr: REWE Ransbach-Baumbach (Rheinstr. 78),

15:30 Uhr - 18:00 Uhr: REWE Bad Marienberg (An der Lehmkaute 2), 15:30 Uhr - 18:00 Uhr: EDEKA Montabaur (Stauffenbergallee 1).

Polizeidirektion Montabaur

Oberweseler Jungwinzer mit großen Plänen

-„Oelsberg pur…Natur erleben, Weine genießen“ am 20. August ab 10:30 Uhr im Weinberg

„Der Mittelrhein braucht Zukunft“, so die einstimmige Meinung der Jungwinzerinnen und Jungwinzer aus Oberwesel. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, dazu beizutragen, dem Mittelrhein und dem Weinbau in Oberwesel ein neues, frisches Gesicht zu verschaffen.

Zu den Jungwinzerinnen gehören Anna Hoffmann (20), gelernte Winzerin und aktuelle Weinhex‘ von Oberwesel, Lea Hoffmann (22), studiert Getränketechnologie in Geisenheim und ist ehemalige Weinhex‘ von Oberwesel sowie Anna Persch (26), auch eine ehemalige Weinhex‘ von Oberwesel und Mittelrheinweinkönigin. Die Jungwinzer sind Matthias Lambrich (28), gelernter Koch und im Studium der Internationalen Weinwirtschaft in Geisenheim, Maximilian Lambrich (21), befindet sich in der Ausbildung zum Winzer und Wilhelm Persch (21), gelernter Winzer und staatlich geprüfter Wirtschafter in Weinbau und Oenologie.

Mit dem Event „Oelsberg pur…Natur erleben, Weine genießen“ möchte das junge Team ihrem Ziel näher kommen und zeigen, dass Wein präsentiert von der Nachfolgegeneration der Weingüter auch attraktiv für junges Publikum sein kann. „Wir wollen alle Altersklassen ansprechen, versuchen aber besonders unseren Freunden und anderen jungen Menschen guten Wein schmackhaft zu machen“, so Maximilian Lambrich.

Weiterlesen...

Das Konzertorchester Koblenz in den Rheinanlagen

Förderverein Rheinanlagen e.V. präsentiert ein Musik-Highlight in der Konzertmuschel

Am Sonntag, 20.08.2017 von 15:.00 bis ca. 16:15 Uhr gibt es einen besonderen musikalischen Hörgenuss: Das Konzertorchester Koblenz wird zum zweiten Mal in der Konzertmuschel das Publikum mit einem bunten Strauß von Melodien mit herausragender Darbietung erfreuen.

Das Konzertorchester Koblenz ist bereits seit Jahren für seine Darbietungen auf höchstem Niveau bekannt und zählt zu den renommiertesten Blasorchestern im nördlichen Rheinland-Pfalz. Das konnten die Musikerinnen und Musiker beim Bundesmusikfest 2007 in Würzburg eindrucksvoll unter Beweis stellen: Beim Bundeswertungsspielen für Konzertmusik erreichte die Formation in der Kategorie „Höchststufe“ (Kategorie 5) mit dem Prädikat „Hervorragend“ nicht nur die höchste Bewertungsstufe, sondern erspielte mit 96 von möglichen 100 Punkten auch die höchste unter allen in der Kategorie 5 teilnehmenden Orchestern vergebene Punktzahl.

Neben regelmäßigen Engagements sowohl in ihrer Heimatstadt und Umgebung als auch auf nationalem Parkett erfreuen sich die Musikerinnen und Musiker aus der Rhein-Mosel-Stadt auch im Ausland besonderer Beliebtheit. Davon zeugen zahlreiche Konzertreisen, z.B. in die Vereinigten Staaten von Amerika, nach Kanada, Australien, Brasilien, Frankreich, Skandinavien, Ungarn, Österreich, Malta und Großbritannien.

Einen besonderen Stellenwert im musikalischen Schaffen des Konzertorchesters Koblenz nehmen seit jeher die Mitwirkung an Produktionen im Rundfunk (z.B. Monatssieger bei der volkstümlichen Hitparade, „SWR 4 Heimatmusikanten“) und Fernsehen (z.B. Sonntagskonzert im ZDF) sowie die Einspielung eigener Tonträger ein.

Seit Oktober 2003 steht das Konzertorchester Koblenz unter der musikalischen Leitung von Christoph Engers und begeistert sein Publikum mit einem abwechslungsreichen Repertoire. Dazu gehören – gemäß der Vielfalt moderner Blasmusik – Originalkompositionen für großes sinfonisches Blasorchester ebenso wie Werke aller musikalischen Stilrichtungen und Epochen in anspruchsvollen Arrangements.

Die Promenadenkonzerte beginnen jeweils um 15.00 Uhr und enden gegen ca. 16.15 Uhr. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Der Förderverein freut sich jedoch über eine freiwillige Spende, mit der die Fortführung der Promenadenkonzerte unterstützt wird.

Informationen zum Förderverein: www.foerderverein-rheinanlagen.de

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL