Sonntag, 19. November 2017

Letztes Update:07:48:31 PM GMT

region-rhein.de

O süßer Weihnachtsvorgeschmack…

Museum Boppard, Kurfürstliche Burg – Samstag, 09.12.2017, 19:00 Uhr

Ein musikalisch-literarisches Winter-Weihnachtsprogramm mit Liedern, Geschichten und Gedichten. Besinnliche und humorvolle Texte von Joachim Ringelnatz, Heinrich Heine, Friedrich Rückert, Theodor Fontane und anderen...

Joachim Ringelnatz

Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle,

mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit.

Und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle

schöne Blumen der Vergangenheit.

Hand schmiegt sich an Hand im engen Kreise,

und das alte Lied von Gott und Christ

bebt durch Seelen und verkündet leise,

dass die kleinste Welt die größte ist.

taw – theater am werk koblenz

Christoph Maasch, Frankfurt – Schauspiel

Schauspieler, Sprecher und Regisseur im Rhein-Main-Gebiet. Auf der Bühne ist er regelmäßig in den Mainzer Kammerspielen, bei der Dramatischen Bühne Frankfurt und den Landungsbrücken in Frankfurt zu sehen. Er spricht für den SWR Mainz, synchronisiert Filme und Computerspiele.

Text-Liedauswahl und Inszenierung:

Waltraud Heldermann

Regisseurin, Theaterpädagogin, Agentin von Kulturinitiativen, Gründerin und Leiterin taw – theater am werk. Sie inszeniert Theater-, Literaturprogramme.

Winfried Schuld, Sinzig – Akkordeon

Klassische Klavierausbildung, mit zwölf Jahren gründete er seine erste Band. Produktionsspezialist bei der Firma Yamaha, Leiter einen Musikschule in Köln, Mitbegründer des New Latin Pop Projekts „Menino“.

Als Pianist in unterschiedlichen Ensembles weltweit unterwegs. Komponiert Filmmusik.

Katrin Zurborg, Frankfurt – Jazz-Gitarre

Ausbildung zur Jazzgitarristin an der Hochschule für Musik in Weimar, tätig als Gitarristin, Sängerin und Komponistin unterschiedlicher Genres.

Im Anschluss an die Aufführung gibt es eine Feuershow auf dem mittelalterlichen Wintermarkt an der Kurfürstlichen Burg.

Karten sind erhältlich im Museum Boppard, Tel. 06742/8015984, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Informationen unter www.museum-boppard.de