Sonntag, 19. November 2017

Letztes Update:07:48:31 PM GMT

region-rhein.de

„Die Forelle“

Der November bietet gleich zwei Konzerte der beliebten Kammermusikreihe „Stunde der Philharmonie“. Das erste Konzert trägt den Namen „Die Forelle“ und findet am 12. November um 11 Uhr im Görreshaus Koblenz statt. Auf dem Programm stehen Werke von Robert Schumann und Franz Schubert.

Robert Schumanns Klavierquartett Es-Dur op. 47 zählt zu den Standardwerken der Kammermusik mit Klavier. Es entstand 1842,  dem Jahr, in dem der Komponist zahlreiche Werke zum kammermusikalischen Repertoire hinzufügte, darunter Streichquartette sowie Klavierquartette und –quintette. Schumann schrieb sein Klavierquartett Es-Dur op. 47 binnen fünf Wochen, zur  ersten Aufführung kam es  im Frühjahr 1843 – und das vor ausschließlich geladenen Gästen. Die  öffentliche Uraufführung erfolgte erst Ende 1844 in Leipzig. Hier besetzte der Komponist das Klavier mit seiner Frau Clara Schumann.

Als Franz Schubert im Jahr 1819 mit einem Freund, dem Sänger Johann Michael Vogl, nach Oberösterreich reiste, führte ihn dieser in das Musikleben seines Heimatorts Steyr ein. Hier lernte Schubert den Musikliebhaber Silvester Paumgartner kennen. Paumgartner veranstaltete Hauskonzerte und regte Schubert dazu an, sein Klavierquintett A-Dur D 667 „Forellenquintett“ zu komponieren. Von seiner Form her ist Schuberts Stück angelehnt an das 1802 entstandene Klavierquintett op. 87 von Johann Nepomuk Hummel. Demensprechend wählte Schubert die Instrumentierung Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass. Das „Forellenquintett“ zeugt von Schuberts erstaunlicher kompositorischer Gestaltungskraft, welche das Werk zu dem wohl bekanntesten Kammermusikstück des Komponisten macht.

Das Ensemble lädt Sie herzlich dazu ein, an diesem Sonntagvormittag seine Interpretationen jener besonderen Werke zu genießen.

In Kürze:

 

So 12 11 17

11:00 Uhr | Koblenz | Görreshaus

STUNDE DER PHILHARMONIE

KAMMERKONZERT

DIE FORELLE

Ayumu Ideue, Violine

Nanako Honsalek, Viola

Yoël Cantori, Violoncello

Kirill Dubovik, Kontrabass

Maria Chernousova, Klavier

Robert Schumann

Klavierquartett Es-Dur op. 47

Franz Schubert

Klavierquintett A-Dur D 667 „Forellenquintett“

Vor dem Konzert gibt es um 10:15 Uhr eine Einführung im Foyer.

KARTEN

Orchesterbüro | t: 0261 3012-272

Ticket Regional | www.ticket-regional.de