Sonntag, 17. Dezember 2017

Letztes Update:08:21:03 PM GMT

region-rhein.de

Feridun Zaimoglu liest aus seinem Luther-Roman

Feridun Zaimoglu – bekannt für seine wortgewaltige Sprache – hat sich auf die Spuren Martin Luthers und einer Zeit des Glaubens-Umbruchs begeben. Am Dienstag, 12. Dezember 2017, liest er um 19 Uhr im Forum Confluentes (Zentralplatz 1) aus seinem aktuellen Roman „Evangelio“.

Seit Jahrzehnten hat sich der Muslim Zaimoglu mit Luther und dem Christentum beschäftigt und für seinen Roman eine ganz eigene Kunstsprache entwickelt. Damit kommt er nah heran an Luther, den Reformator und Übersetzer, dessen Sprachgewalt seit jeher fasziniert. Aber es ist nicht nur Luthers Umgang mit Sprache, sondern auch seine dunkle Seite, der Hass auf die Juden, den Papst und die aufständischen Bauern, die im Zentrum des Romans stehen. Mit seinem Buch „Evangelio“ stand der Journalist und Schriftsteller Feridun Zaimoglu (Jahrgang 1964) auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2017.

Die Lesung ist eine gemeinsame Veranstaltung von Mittelrhein-Museum und Stadtbibliothek Koblenz und gehört zum Rahmenprogramm der Ausstellung „Gottes Wort in der Sprache des Volkes. Luthers Bibel und andere Bibelübersetzungen in Drucken des 15. und 16. Jahrhunderts“ im Mittelrhein-Museum.

Der Eintritt beträgt 5 €. Karten auch im Vorverkauf sind in der Stadtbibliothek erhältlich.