Sonntag, 19. November 2017

Letztes Update:07:48:31 PM GMT

region-rhein.de

38. Geistliche Abendmusik

MONTABAUR. Er scheint mit der Orgel geradezu zu verschmelzen – so intensiv gibt sich der leidenschaftliche Organist Martin Löw der charmanten Denkmalorgel von 1875 aus der Hersfelder Werkstatt von Georg Friedrich Wagner in der Evangelischen Pauluskirche Montabaur hin.

Und ebenso bewegend sind die lebendigen Orgelimprovisationen in der 38. Geistlichen Abendmusik, mit denen sich der gebürtige Saarländer seinen Zuhörerinnen und Zuhörern auf der Orgelempore bei Tee und Keksen öffnet: so begibt sich der begabte Improvisator in den musikalischen Dialog mit Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Maurice Ravel und Yiruma, er zitiert sowohl großes Kino als auch andächtiges Kirchenliedgut und läßt seinen musikalischen Gedanken freien Lauf.

„Wir freuen uns, mit Martin Löw einen solch begabten Organisten, Improvisator, Komponisten und Chorleiter unter uns zu haben, der sich in der Dekanatskirchenmusik in vielerlei Hinsicht enorm engagiert“, meint Dekanatskantor Jens Schawaller, der in der Konzertreihe der Geistlichen Abendmusiken gerne Gäste empfängt.

Und tatsächlich brachte der Musiker die älteste erhaltene Orgel der Wäller Kreisstadt in der ihm zueigenen musikalischen Sprache zum Klingen und nahm alle Anwesenden mit in den Zauber seiner „Musik für den Moment“.

Die Gäste dankten es dem musikalisch wie menschlich fröhlich-offenen und gesprächsfreudigen Solisten mit einem lang anhaltenden und donnernden Applaus.