Samstag, 16. Januar 2021

Letztes Update:04:17:02 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Digitale Schulvorstellung

Drucken
Das Bildungsbüro der Stadt Koblenz wird gemeinsam mit den weiterführenden Schulen in Koblenz am 20. Januar, von 17:30 bis 18:45 Uhr, eine digitale Schulvorstellung live über Facebook anbieten. Vertreterinnen und Vertreter der Gymnasien, Realschulen plus sowie der IGS werden die entsprechende Schulform live vorstellen. Es besteht die Möglichkeit im Anschluss direkt Fragen über den Chat zu stellen. Der Stream wird über die Facebook-Seite der Stadtverwaltung Koblenz (https://www.facebook.com/koblenz.stadt) zu sehen sein. 
Interessierte Eltern sowie Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, sich ein Bild von den weiterführenden Schulen zu machen.

Programm der Schulvorstellung:
17:30 Beginn der Live-Streams und Begrüßung durch Bildungs- und Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz sowie Erläuterung des Ablaufs
17:35 Schulvorstellung: Gymnasium inkl. Fragerunde aus dem Facebook-Chat
17:55 Schulvorstellung: IGS inkl. Fragerunde aus dem Facebook-Chat
18:15 Schulvorstellung: Realschule plus inkl. Fragerunde aus dem Facebook-Chat
18:35 Allgemeine Fragen aus dem Facebook-Chat
18:45 Ende der Veranstaltung

593 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

51 neue positiv Getestete – 70 Personen sind genesen – 2 Todesfälle

Stand: 15.01.2021

KREIS MYK. Es gibt insgesamt 51 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen. 70 Personen sind genesen. Zu beklagen ist der Tod von 2 Personen – jeweils eine Person ist in den Städten Bendorf und Koblenz infolge einer Coronavirus-Infektion verstorben. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 593:

375 im Kreis MYK und

218 in der Stadt Koblenz.

Aufgrund vereinzelter Corona-Fälle an Kindertagesstätten sind für folgende Gruppen Quarantänen angeordnet worden:

  • Kita Schwalbennest, Polch: Krippen-Gruppe (Kinder und Erzieher)
  • Kita St. Anna, Ettringen: Wolkengruppe (Kinder und Erzieher)
  • Spiel- u. Lernstube Kreutzchen, Koblenz: Kinder und Erzieher

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Der täglich veröffentlichte 7-Tages-Wert (pro 100.000 Einwohner) ist für den Landkreis und die Stadt Koblenz abrufbar auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums unter https://kurzelinks.de/7TageWertRLP

Die Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) in Mayen hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                        11 bis 15 Uhr

Dienstag bis Freitag     12 bis 14 Uhr

Samstag                      10 bis 12 Uhr

Die Corona-Ambulanz in Koblenz (CGM Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz) hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                                    9 bis 15 Uhr

Dienstag bis Samstag              9 bis 13 Uhr

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

Impression mit Seltenheitswert

Drucken
Die neue Bildpostkarte aus der Serie „Koblenz à la carte“ von BECKER Hörakustik zeigt eine unbekannte Ansicht der Stadt

1956 begann das in Koblenz ansässige Unternehmen Brillen- und Hörakustik-Becker mit der Produktion und Versendung von Neujahrskarten mit historischen Motiven von Koblenz, die zunächst im firmeneigenen Fotolabor produziert wurden. Seit 1974 setzt die Geschäftsführerin der inzwischen eigenständigen Firma BECKER Hörakustik,  Brigitte Hilgert-Becker, die Tradition der Produktion und Versendung historischer Bildpostkarten in bewährter Weise fort.

Am 11. Januar wurde mit einer weiteren historischen Ansicht von Koblenz die inzwischen 65. limitierte Edition der Serie „Koblenz à la carte“ von Oberbürgermeister David Langner vor dem Koblenzer Hör-Haus vorgestellt, der sich sehr über die sympathische Werbung für das Unternehmen und Koblenz freute.

Diesmal nur mit kleiner Besetzung, da wegen Corona musste leider auf die Anwesenheit von Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft verzichtet werden musste.

Bei dem neuen Motiv handelt es sich um ein in hell- bis rotbraunen Farben gemaltes Aquarell, das unten links mit „Coblenz/from under the Port de la Moselle/July 26/36“ signiert ist. Es wurde dem Unternehmen von einem Kunden, in dessen Privatbesitz es sich befindet, als Vorlage zur Verfügung gestellt. Möglicherweise handelt es sich bei dem Verfasser um einen englischen Touristen. Die Vermischung von englischer und französischer Sprache zeigt an, wie stark das Französische im vorletzten Jahrhundert noch in Koblenz präsent war. Der Bürresheimer Hof verfügte damals über zwei große Schweifgiebel, die durch den Umbau des Hofes zur Synagoge verschwanden. Auch die Türme der Liebfrauen und der Florinskirche entsprechen nicht der heutigen Ausführung.

Mit der auf 30.000 limitierten Grußpostkarte 2021 leistet BECKER Hörakustik wiederum einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung eines Stückes der Koblenzer Kunst- und Kulturgeschichte. Die Impression mit Seltenheitswert wird als Botschafter für Koblenz von BECKER Hörakustik als Geburtstagsgruß einem großen Empfängerkreis im gesamten Mittelrheingebiet versandt.

Die neue Grußpostkarte ist ebenso wie die meisten der Vorgängerkarten bei BECKER Hörakustik erhältlich. Dort, sowie in ausgewählten Buchhandlungen, sind die in der Zeit zwischen 1956 und 2005 ersten 50 Motive auch als Büchlein zu erwerben.

900 Wahlhelfende gesucht

Drucken
Am 14. März 2021 wird in Rheinland-Pfalz der 18. Landtag gewählt, dafür werden 900 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in Koblenz für die Durchführung benötigt.
In der Stabsstelle Wahlen des Ordnungsamtes haben die Vorbereitungen bereits begonnen.

Wer einmal einen Blick "hinter die Kulissen" werfen und die Demokratie aktiv unterstützen möchte, kann dies etwa durch die Mitarbeit in einem Wahlvorstand.
Das ist eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit. Die Wahlhelfenden sorgen für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl. Sie überprüfen die Wahlberechtigung anhand der Wählerverzeichnisse, geben Stimmzettel aus und vermerken die Wahlteilnahme im Wählerverzeichnis. Weiterhin ermitteln die Wahlhelfenden die Wahlergebnisse in den Stimmbezirken oder bei der zentralen Briefwahlauszählung.

Im Vorfeld werden den Wahlhelfenden Möglichkeiten zur Vorbereitung angeboten, wie Online-Schulungen, Schulungsunterlagen und Videos. Dadurch wird sichergestellt, dass sie in ihre Aufgaben in den Wahlvorständen am Wahltag umfassend eingewiesen werden. Auch Personen, die bisher bei Wahlen keine Erfahrungen sammeln konnten, werden somit bestens auf die Tätigkeiten vorbereitet.

Wahlhelfende können alle Personen werden, die selbst wahlberechtigt sind. Das heißt, alle, die im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind und die am Wahltag

•   das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben,
•   seit mindestens drei Monaten in Rheinland-Pfalz
•   eine Wohnung haben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und
•   nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Alle Wahlhelfenden erhalten für ihren Einsatz in einem Wahl- oder Briefwahlvorstand eine Aufwandsentschädigung, das sogenannte Erfrischungsgeld, in Höhe von 40,- €.

Natürlich steht der Schutz der Wahlhelfenden und der Wählenden für die Stadtverwaltung Koblenz an erster Stelle. Im Hinblick auf die Corona-Pandemie werden daher die Hygienerichtlinien für die einzelnen Wahllokale passgenau umgesetzt. Die jeweiligen Hygienekonzepte der zentralen Briefwahlauszählung und der Wahllokale finden sich unter www.wahlen.koblenz.de
Das Wahlteam der Stadt Koblenz hofft sehr, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger als Unterstützung bei der Durchführung der Wahl melden.

Interessierte können sich unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. melden. Auf www.wahlen.koblenz.de finden sich weitere Informationen rund um die Wahlen und das Thema Wahlhelfende.

614 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

70 neue positiv Getestete – 63 Personen sind genesen – 1 Todesfall

Stand: 14.01.2021

KREIS MYK. Es gibt insgesamt 70 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen. 63 Personen sind genesen. Zu beklagen. Zu beklagen ist der Tod von 1 Personen infolge einer Coronavirus-Infektion. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 614:

379 im Kreis MYK und 235 in der Stadt Koblenz.

Aufgrund eines Corona-Falls an der Kita St. Hedwig in Andernach sind für mehrere Kinder und Mitarbeiter Quarantänen angeordnet worden.

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Der täglich veröffentlichte 7-Tages-Wert (pro 100.000 Einwohner) ist für den Landkreis und die Stadt Koblenz abrufbar auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums unter https://kurzelinks.de/7TageWertRLP

Die Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) in Mayen hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                        11 bis 15 Uhr

Dienstag bis Freitag     12 bis 14 Uhr

Samstag                      10 bis 12 Uhr

Die Corona-Ambulanz in Koblenz (CGM Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz) hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                                    9 bis 15 Uhr

Dienstag bis Samstag              9 bis 13 Uhr

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL