Montag, 19. August 2019

Letztes Update:07:37:52 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Archive stellen pädagogische Angebote vor

Drucken
Dieser Tage stellten die drei Koblenzer Archive – Stadtarchiv, Landeshauptarchiv, Bundesarchiv – im Bundesarchiv, Standort Koblenz gemeinsam ihre vielseitigen archivpädagogischen Konzepte und Angebote für Schülerinnen und Schüler der Unter- bis Oberstufe aller Schulformen vor. Ziel ist eine zunehmende und enge Kooperation im Bereich Geschichte. Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz und Dr. Tobias Herrmann, Pressesprecher des Bundesarchivs, begrüßten Lehrerinnen und Lehrer als Gäste der Informationsveranstaltung und hoben dabei die Besonderheit der Stadt Koblenz als Sitz gleich dreier Archive unterschiedlicher Ebenen – Kommune, Land, Bund – und deren Bedeutung als außerschulische Lernorte hervor.
Ergänzt wurden die Informationen durch entsprechendes Anschauungsmaterial sowie eine umfassende Informationsbroschüre zur Mitnahme und Weitergabe.
Im Anschluss besuchten einige Lehrkräfte noch gemeinsam mit der Kuratorin Dr. Petra Weiß und dem Leiter des Stadtarchivs, Michael Koelges, die 2015 vom Stadtarchiv konzipierte Dauerausstellung „Koblenz im Zweiten Weltkrieg“ auf Fort Konstantin, die ebenfalls archivpädagogisch begleitet wird.

Beirat für Migration und Integration – Wahlvorschläge noch bis 09.09.

Drucken
Am 27. Oktober 2019 findet die Wahl zum Beirat für Migration und Integration statt. Der Beirat ist die Interessenvertretung der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund in der Stadt Koblenz.

Bürgerinnen und Bürger die in das Gremium gewählt werden möchten, können bis zum 09. September 2019, 18:00 Uhr ihren Wahlvorschlag bei der Stadtverwaltung Koblenz, Stabsstelle Wahlen, Ludwig-Erhard-Str. 2, 56073 Koblenz oder bei der Wahlleiterin Bürgermeisterin Ulrike Mohrs einreichen.

Informationen zur Wahl und wer wahlberechtigt und wählbar ist gibt es auf der Internetseite der Stabsstelle Wahlen. Die Vordrucke zum Wahlvorschlag sind ebenfalls dort veröffentlicht.

www.wahlen.koblenz.de

Fragen beantwortet Alexander Schröder von der Stabsstelle Wahlen unter 0261 129 – 4674.

Landrat Saftig zurück im Kreishaus

Drucken

Erster Arbeitstag nach rund viermonatiger Krankheit

Kreis MYK. Der Moment für eine Rückkehr hätte nicht besser gewählt werden können: Pünktlich zur Personalversammlung der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz betrat Landrat Dr. Alexander Saftig erstmals nach rund viermonatiger krankheitsbedingter Abwesenheit das Kreishaus. Die Erleichterung, ihren Chef wieder zu sehen, stand allen Mitarbeitern ins Gesicht geschrieben.

Im Rahmen der Wiedereingliederung wird Saftig zunächst nur interne Termine wahrnehmen. „Es geht mir jeden Tag ein wenig besser und es ist schön, wieder hier zu sein. Für die zahlreichen Genesungswünsche, die mich auf den unterschiedlichsten Wegen erreicht haben, möchte ich mich von ganzem Herzen bedanken“, sagte der deutlich gerührte Landrat.

Mayen-Koblenz elektrisiert

Drucken

Kreishausaufenthalt zum Energietanken nutzen

KREIS MYK. Besucher der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz haben ab sofort die Möglichkeit, ihr Elektrofahrzeug an der neu installierten Ladestation auf dem Kreishausparkplatz aufzuladen „Damit möchten wir die Nutzung von Elektrofahrzeugen fördern und es unseren Besuchern ersparen, an anderer Stelle nach einer Ladestation suchen zu müssen. Bürger können ihre Angelegenheiten im Kreishaus regeln und gleichzeitig ihr Auto aufladen – das ist ein enormer Vorteil“, freut sich der Erste Kreisbeigeordnete Burkhard Nauroth.

Die Station ist während der Öffnungszeiten zugänglich. Geöffnet ist der Besucherparkplatz montags bis freitags von 7 Uhr bis 20 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 16 Uhr. Der Ladevorgang selbst ist kostenfrei. Zu nutzen sind die eigenen Ladekabel. Aufgeladen werden kann wahlweise an einer Ladesteckdose Typ 2 mit bis zu 22 kW oder an einer haushaltsüblichen 230 Volt Steckdose.

Auch die Kreisverwaltung selbst besitzt seit einiger Zeit zwei VW-Golf-Elektrofahrzeuge. „Nach anfänglicher Skepsis haben die Mitarbeiter aus dem Kreishaus die E-Autos gut angenommen und nutzen sie immer häufiger für die Dienstfahrten“, so Nauroth. Die Reichweite der beiden Fahrzeuge beträgt rund 200 Kilometer. Damit sind sie für die Dienstfahrten der Mitarbeiter auch im weitläufigen Mayen-Koblenz bestens geeignet. „Fährt man beispielsweise vom Kreishaus in die Vordereifel nach Boos und zurück, sind das 120 Kilometer“, rechnet Thomas Schott vor, den Fuhrpark der Verwaltung mit betreut.

Sowohl mit der Ladestation als auch mit der Umstellung des eigenen Fuhrparks geht die Kreisverwaltung mit gutem Beispiel voran. Schließlich macht der Verkehr rund 37 Prozent des jährlichen CO2-Ausstoßes in Mayen-Koblenz aus und ist damit eines der zentralen Handlungsfelder, was den Klimaschutz betrifft.

Um den CO2-Ausstoß künftig weiter zu verringern und strategische Maßnahmen zur klimaschonenden Mobilität zu entwickeln, steht in einem nächsten Schritt die Erstellung eines Elektromobilitätskonzeptes auf dem Programm.

Mehr als Kochkurse und Töpfern

Drucken

Neuer Internetauftritt und neues Kursprogramm der Kreisvolkshochschule Mayen-Koblenz

KREIS MYK. Unter dem Motto: „Wir sind kvhs Mayen-Koblenz. kreativ. vielseitig. herzlich. smart.“, schafft die Kreisvolkshochschule (kvhs) Mayen-Koblenz ab dem Herbstsemester 2019 ein neues Gesamtangebot und präsentiert gleichzeitig ihren neuen Internetauftritt. Beides ist Ergebnis einer Neuausrichtung der kvhs gemeinsam mit ihren Außenstellen VHS Maifeld, VHS Mendig, VHS Rhein-Mosel und VHS Vallendar.

„Damit haben wir ein Gesamtangebot geschaffen, das den Bürgern vielfältige und qualitativ hochwertige Weiterbildungsmöglichkeiten in Mayen-Koblenz bietet. Trotzdem werden die Außenstellen weiterhin auf die regionalen Bedürfnisse vor Ort eingehen können und als erster Ansprechpartner zur Verfügung stehen“, erklärt der Erste Kreisbeigeordnete Burkhard Nauroth. Zusätzlich zu diesen individuellen Programmen der Außenstellen werden zukünftig insbesondere zahlreiche überregionale Weiterbildungsveranstaltungen im Landkreis angeboten.

Neue Homepage online

Der neu gestaltete Internetauftritt www.kvhs-myk.de liefert ab sofort einen Überblick über alle Kurse und Veranstaltungen im Kreisgebiet und ermöglicht es, sich direkt online anzumelden. „Durch die Gliederung in fünf Kategorien und eine Suchfunktion findet man die Kurse, für die man sich interessiert direkt“, hebt Jasmin Peters von der Geschäftsstelle die Vorzüge heraus. Von Cocktails mixen über Haustierpflege bis hin zu Pilates und Yoga findet man alles. Als nächstes steht unter anderem ein Wurstseminar auf dem Programm. Am 30. August und 13. September lernen die Teilnehmer bei Fleischsommelier Wolfgang Junglas die Technik des Wurstherstellens kennen und erfahren Wissenswertes zu den verschiedenen Fleischarten und genießen noch vor Ort ihre selbst hergestellte Bratwurst mit leckeren Beilagen. Anmelden kann man sich unter www.kvhs-myk.de.

Lange Nacht der Volkshochschulen am 20. September

Das erste gemeinsame Event der kvhs und ihrer Außenstellen wird die „Lange Nacht der Volkshochschulen“ am 20. September in Mendig sein. Ab 18 Uhr gibt es für die Besucher eine bunte Auswahl an Workshops und Vorträgen umrahmt von einem Kreativmarkt, Musik und einem Streetfoodmarkt. Angeboten werden unter anderem ein Gin-Seminar sowie Workshops zu den Themen „Naturkosmetik selbst herstellen“, Tapas to go, Upcycling, Collagen, Yoga, Meditation und Achtsamkeit. Auch ein Krimi-Workshop auf Englisch und Shuffle- und Disco-Fox-Workshops bietet die Aktionsnacht.

Die Vorträge behandeln Themen wie „Wie funktioniert unverpackt einkaufen?“, „Rheumatische Erkrankungen behandeln“ oder „Grundlagen des Familienrechts“. Zwei Escape-Rooms zum Thema politische Bildung runden das Programm der Aktionsnacht ab. Die Veranstaltung wird als Teil des Jubiläumsprogramms zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschulen erstmals bundesweit ausgerichtet.

Weitere Informationen zur „Langen Nacht der Volkshochschulen“ und zum Kursprogramm findet man im Internet unter www.kvhs-myk.de.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL