Mittwoch, 23. Oktober 2019

Letztes Update:05:47:54 PM GMT

region-rhein.de

RSS

IHK-Ausbildungsbotschafter

Drucken

Azubis berichten Schülern aus ihrem Berufsalltag

Koblenz, 12. Juni 2018. Den Schulabschluss fast in der Hand, stehen Jugendliche oft vor einem Berg von Fragen: Ist eine Ausbildung das Richtige für mich? Wie muss ich mir meinen Berufsalltag vorstellen? Und wie bewerbe ich mich überhaupt auf einen Ausbildungsplatz? Um diese Fragen noch besser beantworten zu können, setzt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz seit Kurzem auf sogenannte Azubi-Botschafter: Auszubildende, die sich vor wenigen Jahren noch genau dieselben Fragen gestellt und den Entscheidungsprozess bereits hinter sich haben.

„Unsere Azubi-Botschafter berichten bei Schulbesuchen konkret, praxisnah und emotional von den Ausbildungserfahrungen in ihrem jeweiligen Berufsfeld und stellen den Betrieb vor, in dem sie arbeiten“, berichtet Sabine Mesletzky, Teamleiterin Fachkräftesicherung der IHK-Koblenz. „Damit ergänzen sie unsere allgemeinen Informationen über Chancen und Möglichkeiten der dualen Ausbildung perfekt.“

Das Konzept wird gut angenommen: Seit März dieses Jahres konnte die IHK Koblenz bereits acht Betriebe für das Projekt gewinnen und 16 Auszubildende für die Botschafterrolle begeistern. Mehr als 800 Schülerinnen und Schüler wurden an 11 Berufsorientierungstagen von den Azubi-Botschaftern begleitet. „Die Schüler waren begeistert. Durch den geringen Altersunterschied konnten sie sich gleich mit den Azubis identifizieren und fanden besonders die Fragerunden rund um die jeweilige Ausbildung informativ und hilfreich“, resümiert Oliver Rohrbach, IHK-Regionalgeschäftsführer Altenkirchen, der gemeinsam mit einem Azubi-Botschafter jüngst das Gymnasium in Wissen besucht hatte.

Derlei Werbung für die duale Ausbildung ist dringend notwendig: Wie der IHK-Fachkräftereport 2018 zeigte, sehen mehr als zwei Drittel der Betriebe zukünftig einen Engpass bei Fachkräften mit abgeschlossener Ausbildung. Die IHK Koblenz möchte mit den Azubi-Botschaftern einen weiteren Beitrag dazu leisten, Jugendliche von einer dualen Ausbildung zu überzeugen. „Azubibotschafter können die Vorteile aufzeigen sowie Unsicherheiten und Vorurteile ausräumen, indem sie von ihrem eigenen Weg und ihren eigenen Erfahrungen erzählen“, so Mesletzky.

Jeder Azubi kann zum Botschafter werden, vorausgesetzt, er befindet sich im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr, hat Spaß an seiner Ausbildung und traut sich zu, vor einer großen Gruppe mit Überzeugung über seinen Berufsweg sprechen zu können. Nach einer Schulung in den Bereichen Rhetorik und Präsentationstechniken kommen Azubi-Botschafter in Absprache mit ihren Arbeitgebern ein- bis zweimal im Schuljahr zum Einsatz. Ein Engagement, das sich auch für die Botschafter selbst auszahlt: Die Auszubildenden haben nicht nur die Möglichkeit, zu netzwerken und sich persönlich weiterzuentwickeln, sondern werden für ihre Tätigkeit auch mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Mehr Infos unter www.ihk-koblenz.de/azubi-botschafter

Straßenbauarbeiten in der Mainzer Straße

Drucken
In der Zeit vom 19. bis 26.06.2018 wird im Auftrag des Kommunalen Servicebetriebes Koblenz die Fahrbahndecke in der „Mainzer Straße“ im Abschnitt zwischen Anschützstraße und Hohenzollernstraße erneuert.

Am Dienstag, 19. Juni wird die vorhandene schadhafte Deckschicht der stadtauswärts führenden Fahrspur und des Parkstreifens abgefräst. In den folgenden Tagen werden dann die Vorarbeiten an Schiebern, Schächten und Rinnenanlagen durchgeführt. 

Am Montag, 25. Juni wird die neue Deckschicht eingebaut.
Während der gesamten Bauzeit besteht ein Parkverbot in diesem Bereich. Der Verkehr stadteinwärts wird über die Hohenzollernstraße umgeleitet. Der Verkehr in Richtung Süden kann auf der verbleibenden Fahrspur an der Baustelle vorbeifahren.

Der Kommunale Servicebetrieb bittet für die Bauarbeiten um Verständnis und die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit.

Vertriebssteuerung, Vergütung, Pipeline Management und Kennzahlen

Drucken

Donnerstag, 14. Juni 2018

14 bis 18:15 Uhr

WHU - Otto Beisheim School of Management, Burgplatz 2, 56179 Vallendar

Der Verkauf ist der Schlüssel zu Preisen, Mengen, Wachstum und Kapazitätsauslastung. Dies macht seine Steuerung zu einer zentralen Führungsaufgabe im Betrieb. Doch muss der Verkauf heute aus vielen Gründen strukturierter geführt werden als früher. Dazu zählen Anforderungen der Kapitalgeber an Absatzprognosen, Beratungsrisiken, IT-Unterstützung, Arbeitsteilung von Produktspezialisten und Kundenbetreuern sowie Preisdruck durch professionelle Einkäufer der Kunden. Zu diesem Thema möchten wir Sie in unserer Veranstaltung informieren. Anmeldung und mehr Infos unter https://bit.ly/2JzVR1f.

Wir freuen uns auf Sie!

DONNERSTAGSVORTRAG in der StadtBibliothek Koblenz: „Der Abwasch kann warten, das Leben nicht!“

Drucken
Seit vielen Jahren bieten Gleichstellungsstelle und StadtBibliothek Koblenz an jedem Donnerstag im Juli und August interessante und abwechslungsreiche Vorträge an – so auch in diesem Jahr. Den Auftakt am 5. Juli 2018 macht die Autorin Dorothee Döring mit „Heitere Gelassenheit – Dem Leben mehr Freude und Leichtigkeit geben“.

Am 12. Juli lautet der vielversprechende Titel des DONNERSTAGSVORTRAGES: „Der Abwasch kann warten, das Leben nicht“. Die Referentin Tanja Hermanski (www.the-business-plus.de) nimmt uns mit auf eine Lebensreise. Mit nicht alltäglichen, aber alltagstauglichen Methoden und erfrischenden Inspirationen lädt sie uns dazu ein, einen Rückblick auf unser Leben zu nehmen und zu überlegen, was wir heute dazu tun können, um später – am Ende unseres Lebens – gute Erinnerungen zu haben und glücklich zu sein. Passend zum Thema werden ausgewählte Bücher präsentiert, die gerne auch ausgeliehen werden können.

Der Vortrag beginnt um 17 Uhr in der StadtBibliothek Koblenz im Forum Confluentes. Einlass ist ab 16.30 Uhr. Bitte beachten Sie, dass nach Vortragsbeginn kein Zutritt mehr möglich ist. Das Platzkontingent ist begrenzt. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der StadtBibliothek für 3 Euro zu erwerben.

Ausführliche Informationen zu diesem und allen anderen DONNERSTAGSVORTRÄGEN finden Sie im Internet unter www.frauen.koblenz.de und www.stb.koblenz.de oder in den Flyern, die u.a. in der Stadtverwaltung und in der StadtBibliothek zur Mitnahme ausliegen. Gerne können Sie sich mit Ihren Fragen auch direkt an die Gleichstellungsstelle wenden: Fon 0261/ 129 1051 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Blauglockenbaum musste gefällt werden

Drucken
Koblenz. Ein Blauglockenbaum im Mittelstreifen des Friedrich-Ebert-Rings in Höhe der Einmündungen der Casinostraße musste heute Vormittag gefällt werden. Der Baum war nicht mehr standsicher und deshalb eine Gefahr.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL