Montag, 25. Oktober 2021

Letztes Update:01:02:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

239 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

Corona-Fallzahlen für den Kreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz

KREIS MYK. Es gibt 20 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 23 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 239:

157 im Kreis MYK und

82 in der Stadt Koblenz.

Gemäß den Leitindikatoren des Landesuntersuchungsamtes gilt in

  • Mayen-Koblenz: Warnstufe 1
  • Koblenz: Warnstufe 1

Für Maßnahmen des Landes Rheinland-Pfalz nach der gültigen Corona-Verordnung sind die vom Landesuntersuchungsamt (www.lua.rlp.de) veröffentlichen Leitindikatoren (Sieben-Tage-Inzidenz, Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Wert und Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten) maßgebend. Eine chronologische Übersicht der Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen aller Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz gibt es unter https://kurzelinks.de/LUA-Leitindikatoren

Alle aktuelle Corona-Regeln im Überblick gibt es unter der Internetadresse https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Schnelltestzentren und -stellen in der Nähe findet man online unter https://corona.rlp.de/de/testen/

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

B 327, Südtangente Koblenz

Drucken

, Instandsetzung der Hochstraße Oberwerth und der Hangbrücke Laubachtal

Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz werden einzelne Teilbauwerke der Bundesstraße 327 – Südtangente Koblenz - instandgesetzt. In der 43. und 44. KW stehen umfangreiche Arbeiten an, die den Eingriff in den Straßenverkehr unumgänglich machen.

Nachtbaustelle mit Vollsperrung

An der Südtangente werden in der 43. und 44. KW großflächige Gussasphaltschichten eingebaut.

Da die geforderten Sicherheitsabstände zum Schutz der Arbeiter mit der derzeitigen Verkehrsführung nicht eingehalten werden, muss die Ausführung unter Vollsperrung einzelner Fahrspuren erfolgen.

Deshalb wird die B 327 im Bereich der Hochstraße Oberwerth und Hangbrücke Laubach an fünf Nächten in Fahrtrichtung B 327 Westerwald oder B 327 Hunsrück voll gesperrt werden.

Die Vollsperrung der Fahrbeziehungen B 327 Westerwald und B 327 Hunsrück erfolgen nicht gleichzeitig, sondern zeitlich versetzt an aufeinanderfolgenden Tagen.

Die Arbeiten können nur bei geeigneten Witterungsbedingungen durchgeführt werden. Daher kann es zu kurzfristigen, witterungsbedingten Änderungen kommen.

Zur Reduzierung der Verkehrsbeeinträchtigungen werden die Vollsperrungen im Zuge von Nachtbaustellen (19:00 bis 05:30 Uhr) ausgeführt.

Vollsperrung der Hochstraße Oberwerth und Hangbrücke Laubach Fahrtrichtung Westerwald

Beginn der Vollsperrung:       Montag, 25.10.2021 ab 19:00 Uhr

Ende der Vollsperrung:          Dienstag, 26.10.2021 bis 05:30 Uhr

Beginn der Vollsperrung:       Dienstag, 26.10.2021 ab 19:00 Uhr

Ende der Vollsperrung:          Mittwoch, 27.10.2021 bis 05:30 Uhr

Beginn der Vollsperrung:       Freitag, 29.10.2021 ab 19:00 Uhr

Ende der Vollsperrung:          Samstag, 30.10.2021 bis 05:30 Uhr

Während der nächtlichen Vollsperrung sind die folgenden Fahrbeziehungen nicht fahrbar:

Hochschule Koblenz

Drucken

Noch freie Plätze im Herbstferienkurs „Scooby – Science out of the box, yeah!“ im Labor oder zuhause für Schülerinnen und Schüler von 13 bis 17

KOBLENZ. Löten, basteln, schrauben: Wer sich in den Herbstferien mit spannenden Versuchen aus der Elektrotechnik befassen möchte, kann sich jetzt noch für den Ferienkurs „Scooby – Science out of the box, yeah!“ an der Hochschule Koblenz anmelden. Dieser findet am Freitag, 22. Oktober, in einem Labor am RheinMoselCampus Koblenz statt. Ebenso ist eine virtuelle Teilnahme möglich. Das Angebot für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren ist kostenlos, die Anmeldung erfolgt unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote.

Der beliebte „Scooby-Science out of the box, yeah!“ findet, wie bereits im Sommer, hybrid statt: Am 22. Oktober wird im Labor der Hochschule gebaut, geschraubt und gelötet – zum Beispiel ein wasserdichtes Fass ohne Boden, ein Putzroboter oder ein externer Lautsprecher für das Smartphone. Wer nicht an der Hochschule teilnehmen kann oder möchte, kann dies aber auch von zuhause aus tun. Dafür stellt die Hochschule Technik-Kartons mit Bausätzen und Werkzeug zur Verfügung. Nach Anmeldung können die Online-Teilnehmenden diese am 15. oder 18. Oktober jeweils von 17 bis 19 Uhr abholen.

Schülerinnen und Schüler, die vor Ort an den Herbstferienkursen teilnehmen, müssen von Covid-19 genesen, geimpft oder getestet sein. Ein entsprechender Nachweis ist mitzubringen. Weitere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote.

Demo gegen Menschenhandel in der Innenstadt

Drucken
Am Samstag, 16. Oktober, findet in Koblenz eine Demonstration zum Thema „Menschenhandel“ in Koblenz statt. Gegen 13.30 Uhr treffen die Teilnehmenden auf dem Zentralplatz ein.
Gegen 14:00 Uhr Beginn des Aufzuges ausgehend vom Zentralplatz, über Clemensstraße, Clemensplatz, Regierungsstraße, Stresemannstraße, Konrad-Adenauer-Ufer, Peter-Altmeier-Ufer, Kornpfortstraße, Entenpfuhl, Am Plan, Altengraben, An der Moselbrücke, Am Wöllershof, Hohenfelder Straße, Löhrrondell, Schloßstraße über die Viktoriastraße zurück zum Zentralplatz.
Gegen 15:00 Uhr wird der Zentalplatz vermutlich erreicht sein. Hier erfolgt sodann die Abschlusskundgebung, die gegen 16.00 Uhr enden soll.

Weiterbildung im zfh-Fernstudienverbund und darüber hinaus

Drucken

Prof. Dr. Ralf Haderlein und Prof. Dr. Stefan Sell im Interview mit Fernstudium-infos.de

Koblenz/Remagen. Am Dienstag, den 26. Oktober um 19:00 Uhr spricht Markus Jung von Fernstudium-infos.de mit dem Leiter des zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund, Prof. Dr. Ralf Haderlein und mit Prof. Dr. Stefan Sell, der am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz Dekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften ist. Sell ist Sozialwissenschaftler und Experte für Arbeitsmarktfragen.

In einem Live-Interview wird es zum einen um die Bedeutung des Fernstudiums für die Weiterbildung in Deutschland gehen und auch darum wie sich berufsbegleitende Weiterbildung auf Karriere, Gehalt und Arbeitsplatzsicherheit auswirken. Die Interviewpartner werden sich über nachhaltige Veränderungen von Studium und Weiterbildungen durch die Corona-Pandemie austauschen und einen Blick in die Zukunft werfen: „Wie wird sich der Weiterbildungsbereich entwickeln? Welche Rolle spielen staatliche Hochschulen im Fernstudienbereich und wie sieht das Fernstudium im Deutschland in Zukunft aus?“

Dem Livestream können Interessierte am 26.10.2021 um 19:00 Uhr unter www.fernstudium-infos.de folgen. Zuschauende können auch Fragen stellen die via Live-Chat beantwortet werden.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL