Freitag, 15. Oktober 2021

Letztes Update:02:54:57 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Den Campus entdecken

Drucken

Hochschule Koblenz lockt mit Herbstferienkursen für Schülerinnen und Schüler

KOBLENZ/HÖHR-GRENZHAUSEN. Damit in den Herbstferien keine Langeweile aufkommt, hat die Hochschule Koblenz wieder ein buntes Programm für technisch oder naturwissenschaftlich Interessierte auf die Beine gestellt. In vier Ferienkursen können Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren spannende Experimente durchführen, löten, schrauben und programmieren – und den Campus entdecken, denn die Hochschule hat nach der Coronaschließung nun ihre Türen wieder geöffnet. Unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote ist die Anmeldung für die kostenfreien Angebote noch möglich.

Das Programm startet am 12. und 13. Oktober mit dem Workshop „Ceramic for future: Was hat Keramik mit Umwelt und Mobilität zu tun?“. Wo überall verstecken sich HighTech-Keramiken – zum Beispiel im Handy oder im Automobil? Was haben sie mit Sensorik zu tun? Doch der Kurs geht nicht nur solchen Fragen auf den Grund. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer führen auch selbst kleine Experimente durch und lernen dadurch praktisch die Grundlagen der Werkstoffherstellung kennen.

Im Elektrotechnik-Ferienkurs „Experimentieren und Messen“ dreht sich alles um Volt und Ampere. Technik-Fans bauen Schaltungen auf, untersuchen mit dem Multimeter kleine Motoren oder bringen diese mit einem Solarpanel zum Laufen. Die ersten Versuche führen sie am 13. Oktober gemeinsam im Labor an der Hochschule durch. Hier erhalten sie außerdem eine Box vollgepackt mit Equipment, mit dem sie zuhause bis zum 22.10. nach Lust und Laune weiter experimentieren können.

Der beliebte „Scooby-Science out of the box, yeah!“ findet, wie bereits im Sommer, hybrid statt: Am 21. oder 22. Oktober wird im Labor der Hochschule gebaut, geschraubt und gelötet – zum Beispiel ein wasserdichtes Fass ohne Boden, ein Putzroboter oder ein externer Lautsprecher für das Smartphone. Wer nicht an der Hochschule teilnehmen möchte, kann dies aber auch von zuhause aus tun. Dafür stellt die Hochschule Technik-Kartons mit Bausätzen und Werkzeug zur Verfügung. Nach Anmeldung können die Online-Teilnehmenden diese schon am 15. oder 18. Oktober abholen.

Im Arduino-Mikrocontroller-Kurs am 20. und 21. Oktober erfahren Jugendliche spielerisch, wie man LEDs ansteuert, Sensoren auswertet, Motoren per Software zum Drehen bekommt und vieles mehr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer programmieren nicht nur, sondern bauen die Experimentierschaltungen auch selbst auf. Am Ende des Kurses steht die Programmierung eines Mini-Spiels. Dieses Ferienangebot findet nur an der Hochschule statt.

Schülerinnen und Schüler, die vor Ort an den Herbstferienkursen teilnehmen, müssen von Covid-19 genesen, geimpft oder getestet sein. Ein entsprechender Nachweis ist mitzubringen.

Die Angebote werden vom Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit gefördert. Sie sollen Interessierten die Möglichkeit geben, sich in den anwendungsorientierten Experimenten unter fachlicher Begleitung kreativ auszuleben, Interesse an technischen und ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen zu entwickeln und erste Einblicke in die zukunftsorientierten MINT-Studiengänge zu erhalten. Weitere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote.

Reinigungsarbeiten im Glockenbergtunnel in Koblenz

Drucken

Wegen der jährlichen Reinigungsarbeiten muss der Glockenbergtunnel im Zuge der B 49 an der Pfaffendorfer Brücke in Koblenz voll gesperrt werden. Die verunreinigten Wände sowie Beleuchtungseinrichtungen müssen aus Verkehrssicherheitsgründen gesäubert werden.

Die Sperrung ist für zwei Nächte vorgesehen:

Freitag den 08.10. und Samstag den 09.10.2021.

Die Arbeiten werden jeweils in der Zeit von 20.00 Uhr bis 6.00 Uhr durchgeführt.

Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Die Straßenmeisterei Neuwied bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

232 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

Corona-Fallzahlen für den Kreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz

KREIS MYK. Es gibt 29 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 38 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 232:

138 im Kreis MYK und

94 in der Stadt Koblenz.

Gemäß den Leitindikatoren des Landesuntersuchungsamtes gilt in

  • Mayen-Koblenz: Warnstufe 1
  • Koblenz: Warnstufe 1

Für Maßnahmen des Landes Rheinland-Pfalz nach der gültigen Corona-Verordnung sind die vom Landesuntersuchungsamt (www.lua.rlp.de) veröffentlichen Leitindikatoren (Sieben-Tage-Inzidenz, Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Wert und Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten) maßgebend. Eine chronologische Übersicht der Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen aller Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz gibt es unter https://kurzelinks.de/LUA-Leitindikatoren

Alle aktuelle Corona-Regeln im Überblick gibt es unter der Internetadresse https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Schnelltestzentren und -stellen in der Nähe findet man online unter https://corona.rlp.de/de/testen/

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

Bombe entschärft - Bombe in Wallersheim wird am Mittwoch entschärft

Drucken
Die am Montag bei Bauarbeiten gefundene amerikanische Fliegerbombe wird am Mittwoch, 06. Oktober ab 16.00 Uhr entschärft.

Daher müssen in einem Umkreis von rund 300 m um die 250-kg-Bombe Wohnungen und Arbeitsstellen ab 16.00 Uhr geräumt sein, und es dürfen keine Fahrzeuge mehr in das Gebiet einfahren. Ab 15.30 Uhr werden die rund 300 betroffenen Menschen im Gebiet durch Lautsprecherdurchsagen auf die Entschärfung hingewiesen. Wenn der Bereich durch Kräfte des Ordnungsamtes und der Polizei kontrolliert worden ist, können die Fachleute des Kampfmittelräumdienstes gegen 17.00 Uhr ihre Arbeit beginnen.Das Ordnungsamt wird heute im Gebiet Handzettel mit allen relevanten Informationen verteilen. Skizze zur Vergrößerung anklicken.

Folgende Straßenzüge müssen bis 16.00 Uhr geräumt sein:Daimlerstr.16,18In der Gief7,9,11In den Steinen1-24Kesselheimer Weg48,50,52,64, 78, 80, 82Marienfelder Straße1,3,5,7,52, 110, 111,113,115, 116, 117,119, 119a, 121, 123Theo-Erhardt-Straße1, 1a, 3, 5, 7, 9, 11 Die Aufhebung der Absperrung oder eventuelle Verzögerungen werden unter anderem auf koblenz.de bekanntgegeben.

Bombe in der Marienfelder Straße erfolgreich entschärft

Die bei Bauarbeiten gefundene 250 kg-Bombe wurde vom Kampfmittelräumdienst erfolgreich entschärft.
Um 16.00 Uhr mussten die Bewohnerschaft sowie die Beschäftigten das Gebiet verlassen. Der Evakuierungsradius betrug 300 m, so dass rund 300 Menschen betroffen waren.
Das Ordnungsamt, das insgesamt mit 20 Kräften im Einsatz war, hat das Evakuierungsgebiet kontrolliert. Die Betroffenen hatten das Gebiet verlassen und es waren keine Maßnahmen der Ordnungskräfte erforderlich. Ferner haben 15 Kräfte der Polizei etwa verkehrsregelnde Maßnahmen durchgeführt.
Um 16.56 Uhr konnte der Kampfmittelräumdienst mit seiner Arbeit beginnen. Um 17.51 Uhr kam die Nachricht der erfolgreichen Entschärfung.
In altbewährter Tradition handelte es sich um einen gemeinsamen Einsatz des Kampfmittelräumdienstes, des Ordnungsamtes, der Feuerwehr und der Polizei.

241 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

Corona-Fallzahlen für den Kreis Mayen-Koblenz und die Stadt Koblenz

KREIS MYK. Es gibt 33 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 30 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 241:

150 im Kreis MYK und

91 in der Stadt Koblenz.

Gemäß den Leitindikatoren des Landesuntersuchungsamtes gilt in

  • Mayen-Koblenz: Warnstufe 1
  • Koblenz: Warnstufe 1

Für Maßnahmen des Landes Rheinland-Pfalz nach der gültigen Corona-Verordnung sind die vom Landesuntersuchungsamt (www.lua.rlp.de) veröffentlichen Leitindikatoren (Sieben-Tage-Inzidenz, Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Wert und Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten) maßgebend. Eine chronologische Übersicht der Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen aller Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz gibt es unter https://kurzelinks.de/LUA-Leitindikatoren

Alle aktuelle Corona-Regeln im Überblick gibt es unter der Internetadresse https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Schnelltestzentren und -stellen in der Nähe findet man online unter https://corona.rlp.de/de/testen/

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL