Samstag, 16. Januar 2021

Letztes Update:04:17:02 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Breitbandversorgung für Schulen im Kreis MYK schreitet voran

Drucken

KREIS MYK. Die Digitalisierung bestimmt heutzutage nahezu alle Lebensbereiche. Deshalb ist die Verfügbarkeit einer leistungsfähigen Breitbandanbindung zum wichtigsten Standortfaktor für den Landkreises Mayen-Koblenz geworden – und zwar nicht nur, um Unternehmen im Landkreis zu halten oder neu anzusiedeln, sondern auch für die Sicherung es attraktiven Schul- und Bildungsstandortes. Eine leistungsfähige und bedarfsgerechte Breitbandversorgung für die ganze Region zählt daher zu einem der wichtigsten Leitprojekte des Landkreises Mayen-Koblenz und der Wirtschaftsgesellschaft (WFG) am Mittelrhein und wird weiter vorangetrieben. „Ich bin froh über diese Entwicklung. Denn zur zeitgemäßen digitalen Ausstattung einer Schule gehört auch die breitbandige Internet-Anbindung, damit die Möglichkeiten der digitalen Bildung – das hat uns die Corona-Pandemie deutlich vor Augen gehalten – ohne Einschränkungen von Schülern und Lehrern ausgeschöpft werden können“, sagt Landrat Dr. Alexander Saftig.

Für die folgenden Schulen im Landkreis ist eine Erschließung mit Glasfaser durch die WFG bereits beauftragt worden:

  • August-Horch-Berufsbildende Schule Andernach
  • Geschwister-Scholl-Realschule plus Andernach
  • St.-Thomas-Realschule plus Andernach
  • Elisabeth-Schule Andernach
  • Kurfürst-Salentin-Gymnasium Andernach
  • Bertha-von-Suttner-Gymnasium Andernach
  • Karl-Fries-Realschule plus Bendorf
  • Wilhelm-Remy-Gymnasium Bendorf
  • Theodor-Heuss-Schule Bendorf
  • Megina-Gymnasium Mayen

Weitere Schulen im Landkreis Mayen-Koblenz werden eigenwirtschaftlich durch das Unternehmen Innogy SE erschlossen. Dazu gehören die folgenden Bildungseinrichtungen:

  • Carl-Burger-Berufsbildende Schule Mayen
  • Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen
  • Genoveva-Schule Mayen
  • Elisabeth-Schule Mayen
  • Realschule plus und Fachoberschule Untermosel
  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • Integrierte Gesamtschule Maifeld in Polch
  • Integrierte Gesamtschule Pellenz in Plaidt
  • Realschule plus und Fachoberschule Mendig
  • Stephanus Schule Polch

872 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

81 neue positiv Getestete – 102 Personen sind genesen – 2 verstorbene Personen

Stand: 21.12.2020

KREIS MYK. Es gibt insgesamt 81 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen. 102 Personen sind genesen. Zu beklagen ist der Tod von 2 Personen – 1 ist infolge einer Coronavirus-Infektion und 1 weitere infolge anderer Ursachen verstorben.   Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 1044:

610 im Kreis MYK und

434 in der Stadt Koblenz.

Aufgrund von vereinzelten Corona-Fällen an folgenden Schulen und Kindertagesstätten sind für folgende neue Klassen/Kurse/Gruppen Quarantänen angeordnet worden:

  • Haus für Kinder Kemperhof, Koblenz, einzelne Kinder aus mehreren Gruppen
  • Elisabeth-Schule Mayen, Klassen 4 und 5

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Am Ersten Weihnachtsfeiertag und an Neujahr ist die Corona-Ambulanz in Mayen geschlossen. Die Ambulanz in Koblenz ist an Neujahr geschlossen.

Drüber hinaus gelten folgende grundsätzliche Öffnungszeiten:

Die Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) in Mayen hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                        11 bis 15 Uhr

Dienstag bis Freitag     12 bis 14 Uhr

Samstag                      10 bis 12 Uhr

Die Corona-Ambulanz in Koblenz (CGM Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz) hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                                    9 bis 15 Uhr

Dienstag bis Samstag              9 bis 13 Uhr

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

So haben die Corona-Ambulanzen über die Feiertage geöffnet

Drucken

Auch Hotlines erreichbar

KREIS MYK. Die Corona-Ambulanzen in Mayen und Koblenz haben über Weihnachten und Silvester, wie folgt geöffnet:

Corona-Ambulanz Mayen:

24. Dez. 12 – 14 Uhr

25. Dez. geschlossen

26. Dez. 10 – 12 Uhr

27. Dez. geschlossen

28. Dez. 11 – 15 Uhr

29.  bis 31. Dez.  12 – 14 Uhr

01. Jan.  geschlossen

02. Jan. 10 – 12 Uhr

03. Jan. geschlossen

04. Jan. 11 – 15 Uhr

Corona-Ambulanz Koblenz:

24. Dez. 9 – 13 Uhr

25. Dez. 9 – 13 Uhr

26. Dez. 9 – 13 Uhr

27. Dez. geschlossen

28. Dez. 9 – 15 Uhr

29. Dez. 9 – 13 Uhr

30. Dez. 9 – 13 Uhr

31. Dez. 9 – 13 Uhr

01. Jan.  geschlossen

02. Jan. 9 – 13 Uhr

03. Jan. geschlossen

04. Jan. 9 – 15 Uhr

Für die Tage, an denen die Corona-Ambulanzen geschlossen sind, ist die medizinische Versorgung durch den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz sichergestellt. Wer genau in welcher Region in der Zeit um Weihnachten und Neujahr die Versorgung übernimmt, ist ab dem 23. Dezember, 17 Uhr unter www.kv-rlp.de/396666 zu finden.

Hotlines:

Die Hotline des Landes Rheinland-Pfalz (0800 575 81 00) ist bei Fragen rund um das Coronavirus während Weihnachten und Neujahr wie folgt erreichbar:

21.12. – 23.12.2020 von 8 – 18 Uhr

24.12. – 27.12.2020 von 10 – 16 Uhr

28.12. – 30.12.2020 von 8 – 18 Uhr

31.12. – 03.01.2021 von 10 – 16 Uhr

Die Hotline der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz ist wochentags (außer an Feiertagen) von 9 bis 13 Uhr sowie an Heiligabend, dem ersten Weihnachtstag und Silvester von 10 – 13 Uhr erreichbar.

Die Hotline der Stadtverwaltung Koblenz wochentags (außer an Feiertagen) grundsätzlich von 9 bis 13 Uhr sowie an Heiligabend und Silvester von 9 – 13 Uhr erreichbar.

Die Musikschule wünscht schöne Ferien!

Drucken
In den Weihnachtsferien vom 21.12.2020 – 03.01.2021 findet in der Musikschule der Stadt Koblenz kein Unterricht statt.
Die Verwaltung ist ab Montag, 04.01.2021 wieder erreichbar.
Weitere Informationen auf der Internetseite der Musikschule: www.musikschulekoblenz.de

Testsieger in Kundenbefragung

Drucken

Volksbank RheinAhrEifel eG belegt Platz 1 beim  „7. Koblenzer Kundenspiegel“

Koblenz – 21.12.2020. Die Volksbank RheinAhrEifel eG belegt bei der Verbraucherbefragung „7. Koblenzer Kundenspiegel“ den ersten Platz und setzte sich damit gegen sechs Mitbewerber vor Ort durch. Bewertet wurden neben der Beratungsqualität, die Freundlichkeit der Mitarbeiter und das Preis-Leistungs-Verhältnis der Bank. „Die sehr gute Bewertung durch die Kunden freut uns und zeigt, dass unsere Mitarbeiter großes Vertrauen bei unseren Mitgliedern und Kunden genießen. Wir können durch Beratungsleistung und durch unsere genossenschaftlichen Prinzipien begeistern“, betont Walter Müller, Vorstandsmitglied der Volksbank RheinAhrEifel. Die Beratungsqualität bewerteten 92,8 Prozent der Kunden mit Top-Noten, darüber hinaus waren 94,4 Prozent der Befragten mit der Freundlichkeit der Mitarbeiter sehr zufrieden. Auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis belegte die Genossenschaftsbank mit 88,7 Prozent den ersten Platz. In allen Kategorien liegen die Prüfungsergebnisse der Volksbank RheinAhrEifel deutlich über den Bewertungen der anderen Banken.

Bewertung von realen Bankkunden

Die Bewertung resultiert aus einer repräsentativen Verbraucherbefragung von rund eintausend realen Bankkunden, die das unabhängige Institut MF Consulting Marc Loibl aus Deggendorf regelmäßig in größeren deutschen Städten durchführt. In Koblenz fand die Studie bereits zum 7. Mal statt. Voraussetzung für die Teilnahme an der Bewertung war es, Bankkunde zu sein und in den vergangenen 12 Monaten mindestens ein Produkte, eine Beratung oder Servicedienstleitungen der Bank in Anspruch genommen zu haben.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL