Samstag, 16. Januar 2021

Letztes Update:04:17:02 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Pilotprojekt: Perspektive schaffen mit 20 kostenfreien Seminarplätzen für Azubis der Tourismusbranch

Drucken

Die Tourismusbranche ist durch die Covid-19 Pandemie massiv betroffen, was sich auch auf Unternehmen, Mitarbeiter und Auszubildende auswirkt. Viele Auszubildende der Branche schließen im nächsten Jahr ihre Ausbildung ab. Um deren Kompetenzen im Bereich des Online-Marketings und damit die beruflichen Chancen zu verbessern, haben sich der Rengsdorfer Reiseveranstalter Berge & Meer Touristik GmbH und die IHK-Akademie Koblenz e. V. entschlossen, ein Pilotprojekt für Auszubildende aus der Tourismusbranche im dritten Ausbildungsjahr durchzuführen. Es geht um die Qualifizierung zum „Online-Marketing-Assistent (IHK)“, die in einem Kurs der IHK-Akademie Koblenz e.V. erworben werden kann. Um die Azubis in dieser besonders geforderten Branche zu unterstützen, stellen Berge & Meer und die IHK-Akademie insgesamt 20 kostenlose Plätze in diesem Pilotlehrgang zum „Online-Marketing-Assistent (IHK) zur Verfügung. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Pilotlehrgangs wird die IHK Koblenz diese Qualifikations-Initiative durch die Bereitstellung weiterer kostenfreier Seminarteilnahmen im Rahmen des bei den Betrieben bekannten Formats „Fit in die Lehre“ fortführen.

Tim Dunker, Geschäftsführer von Berge & Meer, erklärt dazu: „Die Idee zu dieser Weiterbildung entstand im Gespräch über die zukünftigen beruflichen Anforderungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Geschäftsführerin der IHK-Akademie, Dr. Sabine Dyas. Gemeinsam kamen wir schnell zu der Entscheidung, mit dem im vergangenen Jahr gemeinsam entwickelten Kurs ´Online-Marketing-Assistent (IHK)´ Auszubildenden aus dem touristischen Sektor in der Region zu unterstützen.“  Die Themen der Weiterbildung umfassen neben Online- und Social Media-Marketing weitere wichtige Bereiche der digitalen Vermarktung in der Reisebranche. „Ziel ist es, den Auszubildenden wichtige Kompetenzen zu vermitteln, um ihre Zukunftsaussichten nachhaltig zu verbessern“ so Dr. Dyas.  Dr. Holger Bentz, Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK Koblenz ergänzt: „Die Stärkung der digitalen Kompetenzen nutzt den Azubis aus unserer Region nicht nur selbst, sie bringen auch neue digitale Impulse in die Unternehmen.“

Der 52 Stunden umfassende LIVE-Online-Kurs startet am 18. Januar 2020 und ist für Auszubildende im dritten Ausbildungsjahr der Tourismusbranche ausgelegt. Berge & Meer und die IHK-Akademie Koblenz bieten in diesem Pilotkurs 20 kostenfreie Plätze an und führen die Weiterbildung als eLearning-Maßnahme durch. Ein Rechtsanspruch besteht nicht, die Zusagen erfolgen in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Kontakt und Anmeldung über Patric Raeschke, E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

0261-30471-18 – www.ihk-akademie-koblenz.de

1053 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

115 neue positiv Getestete – 51 Personen sind genesen – 6 verstorbene Person

Stand: 17.12.2020

KREIS MYK. Es gibt insgesamt 115 neue positiv auf das Coronavirus getestete Personen. 51 Personen sind genesen. Zu beklagen ist der Tod von 6 Personen – 3 sind infolge einer Coronavirus-Infektion und 3 weitere infolge anderer Ursachen verstorben.  Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 1053:

611 im Kreis MYK und

442 in der Stadt Koblenz.

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Aufgrund von vereinzelten Corona-Fällen an folgenden Schulen und Weiterbildungsstätten sind für folgende neue Klassen/Kurse Quarantänen angeordnet worden:

  • Kita Regenbogenland, Bell: Gruppe Kleine Strolche
  • Kita Märchenwald, Weißenthurm: U3-Bereich sowie Erzieherinnen
  • Bischöfliches Cusanus-Gymnasium, Koblenz: Stufe 13

Der täglich veröffentlichte 7-Tages-Wert (pro 100.000 Einwohner) ist für den Landkreis und die Stadt Koblenz auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums unter https://kurzelinks.de/7TageWertRLP abrufbar.

Die Zahl der intensivmedizinisch behandelten COVID-19-Patienten findet sich stets aktuell unter www.intensivregister.de

Die Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle (In der Weiersbach, 56727 Mayen) in Mayen hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                        11 bis 15 Uhr

Dienstag bis Freitag     12 bis 14 Uhr

Samstag                      10 bis 12 Uhr

Die Corona-Ambulanz in Koblenz (CGM Arena, Jupp-Gauchel-Straße 10, 56075 Koblenz) hat folgende Öffnungszeiten:

Montag                                    9 bis 15 Uhr

Dienstag bis Samstag              9 bis 13 Uhr

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

Wohngeldstelle: Landesweites System-Update führt zu vorübergehenden Einschränkungen

Drucken

Klimakomponente und Freibeträge für Grundrentenbezieher müssen eingepflegt werden

KREIS MYK. Ein wichtiges System-Update beim landesweit verwendeten Wohngeld-Bearbeitungsprogramm hat auch vorübergehende Auswirkungen auf die Arbeit der Wohngeldstelle des Landkreises Mayen-Koblenz. In der Zeit vom 23. Dezember 2020 bis voraussichtlich 6. Januar 2021 können in der Kreisverwaltung daher weder individuelle Auskünfte in Wohngeldangelegenheiten erteilt noch Dateneingaben für die Sachbearbeitung durchgeführt werden. Hintergrund ist die Einführung einer sogenannten Klimakomponente sowie von Freibeträgen für Grundrentenbezieher zum 1. Januar 2021. Entsprechend muss die Bearbeitungssoftware an die neue rechtliche Lage angepasst werden.

Durch die Einführung der Klimakomponente beim Wohngeld sollen Geringverdiener und Rentner mit geringen Altersbezügen bei den absehbar steigenden Ausgaben für Heizkosten entlastet werden. Der neu eingeführte Zuschlag zum Wohngeld orientiert sich an der Anzahl der Mitglieder eines Haushalts. Es gibt gestaffelte Zuschläge, die von monatlich 14,40 Euro für eine Einzelperson bis zu monatlich 29,40 Euro für einen fünfköpfigen Haushalt reichen. Ab der sechsten Person im Haushalt gibt es einen weiteren Zuschlag von monatlich 3,60 Euro pro Person.

Zudem sollen Rentner, die entweder Anspruch auf Grundrente haben oder den Nachweis einer Versicherungszeit von mindestens 33 Jahren erbringen können, durch eine großzügigere Freibetragsregelung verstärkt vom Wohngeld profitieren.

Ab Mitte Januar 2021 werden die Leistungsbeträge für bereits registrierte Wohngeldempfänger durch die Wohngeldstelle im Landkreis Mayen-Koblenz im Hinblick auf den Zuschlag für Heizkosten automatisch neu berechnet. Die betroffenen Wohngeldhaushalte erhalten anschließend einen neuen Leistungsbescheid. Die höheren Freibeträge für Grundrentenbezieher oder langjährige Versicherte werden nur nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt und können nicht automatisch berücksichtigt werden.

Wer sich nicht sicher ist, ob er künftig Anspruch auf Wohngeld hat, kann sich unverbindlich ab dem 7. Januar 2021 an die Wohngestelle der Kreisverwaltung wenden. Die Mitarbeiter prüfen dann gerne, ob es sich lohnt, einen Antrag auf Wohngeld zu stellen. Wohngeldleistungen können sowohl für Mieter als auch Eigentümer von selbstgenutztem Wohnraum erbracht werden. Bezieher von anderen staatlichen Grundsicherungsleistungen, wie zum Beispiel Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung, sind vom Leistungsbezug ausgeschlossen.

Ansprechpartner der Wohngeldstelle Mayen-Koblenz, Antragsformulare sowie weiterführende Informationen zum Thema Wohngeld gibt es im Internet unter der Adresse www.kvmyk.de im Bereich Bürgerservice.

Weihnachtsessen liefern lassen oder abholen

Drucken

Online-Plattform „leckerMYK“ zeigt gastronomische Angebote

KREIS MYK. Ob Weihnachtsfeier oder entspanntes Familienessen im Lieblingsrestaurant – all das ist aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen aktuell nicht möglich. Damit die Gäste auch während der Corona-bedingten Einschränkungen nicht auf ihre Lieblingsspeisen verzichten müssen, bieten viele Gastronomen im Landkreis Mayen-Koblenz auch für das Weihnachtsfest einen Abhol- und Lieferdienst an. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein hat gemeinsam mit der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik auf der Plattform „leckerMYK“ Gastgeber mit einem solchen Angebot zusammengestellt.

So lassen sich die kulinarischen Anbieter schnell auf einen Blick, sortiert nach Ortsgemeinden und Städten, entdecken.  Die Anbieter sind zu finden unter  www.wfg-myk.de/leckerMYK oder www.remet.de. Wenn Betriebe mit einem Abhol-Service noch nicht auf den Seiten gelistet sind können sie sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. wenden und in der Übersicht aufgenommen werden.

Wichtiger Helfer in dieser besonderen Zeit

Drucken

Mit dem Notfall-Hygiene-Set sind Sie auch im Notfall und in Coronazeiten sicher unterwegs

Noch nie war Hygiene so wichtig und täglich präsent. Auch Notfälle – kleinerer und größerer Art passieren jeden Tag. Die richtige Reaktion in diesen Themen ist wichtiger denn je.

Das Deutsche Rote Kreuz in Koblenz hat mit dem Notfall-Hygiene-Set einen kleinen, roten Zipperbeutel entwickelt, der es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat.

In ihm steckt ein besonderer Lebensretter und alles, was Sie zur hygienischen Behandlung von kleineren Verletzungen brauchen: Eine zu entfaltende Einmal-Beatmungsfolie mit intergrierter Einwegmembrane inklusive Kurzanleitung hilft bei der Mund-zu-Mund bzw. Mund-zu-Nase Beatmung beim Auffinden einer hilfsbedürftigen Person. Die Folie wird ähnlich einem Mundschutz über Nase und Mund der hilflosen Person gezogen und an den Ohren mit Gummibändern fixiert. Durch die Membrane können sie trotzdem effektiv beatmen. Die schützende Folie ist im Notfall immer am Schlüsselring dabei. Dazu gibt es noch Einmalhandschuhe, 5 Pflaster, 1 Kompresse, 2 Wundtücher und ein praktisches Desinfektionstuch.

All das passt ganz leicht an jeden Rucksack beim Wandern und Spazieren, in die kleine Handtasche oder den Fahrradkorb auf einer Fahrradtour.

Sie möchten sich einen oder mehrere dieser praktischen Begleiter sichern oder zu Weihnachten verschenken? Das Set ist für nur 6 € käuflich zu erwerben. Melden Sie sich gerne bei der Ausbildungsabteilung des DRK-Mittelrhein bei Frau Johanna Grevenich oder Nicole Twelsing-Nink unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder 0261-40636-71.

Beide stehen auch beratend zur Verfügung wenn Sie Fragen zur Ausbildung in Erster Hilfe haben oder Freunden, Familie oder Verwandeten mit einem Kurs oder einer Auffrischung darin ein sinnvolles Weihnachtsgeschenk machen wollen.

Foto: DRK-Mittelrhein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL