Montag, 02. August 2021

Letztes Update:02:40:11 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Impfung ohne Termin im Impfzentrum Polch

Drucken

KREIS MYK. Die Warteliste für Impfungen ist leer, doch es sind noch lange nicht alle Mayen-Koblenzer im impffähigen Alter geimpft. Deshalb bietet das Impfzentrum Mayen-Koblenz (Maifeldhalle, Vormaystraße, 56751 Polch) ab dem 26. Juli zu bestimmten Zeiten Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung an. Konkret besteht die Möglichkeit zur Erstimpfung vom 26. bis 29. Juli von 13 bis 15.30 Uhr und am 2., 3. und 5. August von 8:30 bis 14 Uhr.

Impfwillige müssen mindestens 18 Jahre alt sein und für ihre Impfung Personalausweis, Krankenkassenkarte und Impfausweis mitbringen. Jugendliche ab 16 Jahren können im Impfzentrum geimpft werden, wenn ein besonderes Risiko, zum Beispiel durch gewisse Vorerkrankungen, gegeben ist oder sie in einem Beruf des Gesundheitswesens arbeiten oder ausgebildet werden. Grundsätzlich erfolgen Erst- und Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff der Hersteller Biontech/Pfizer oder Moderna in einem Abstand von sechs Wochen. Wahlweise und unter vorheriger Risikoabschätzung mit einem Arzt kann auch eine Kreuzimpfung erfolgen. In diesem Fall erhalten die Impflinge beim ersten Termin den Impfstoff des Herstellers Astrazeneca und vier Wochen später einen mRNA-Impfstoff (kein Wahlrecht).

Angesichts der auch in Deutschland zu beobachtenden Verbreitung der Delta-Variante des Corona-Virus wird der Bevölkerung nahegelegt, alle Impfangebote anzunehmen. „Vorsicht ist nach wie vor geboten und es ist unverzichtbar, dass wir uns auch weiterhin mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln dem Coronavirus entgegenstellen. Dazu gehört vor allem die Impfung möglichst vieler Menschen. Also lassen Sie sich impfen und schützen Sie damit sich und andere“, appelliert Landrat Dr. Alexander Saftig.

Geändertes Angebot in der Corona-Ambulanz Mayen

Drucken

Nur noch Testungen und keine direkte ärztliche Behandlung mehr

KREIS MYK. Ab Montag, 19. Juli, werden in der Mayener Corona-Ambulanz in der Weiersbachhalle nur noch Corona-Schnelltests und PCR-Tests (z.B. für direkte Kontaktpersonen oder Auslandsreisen) durchgeführt. Eine direkte ärztliche Behandlung symptomatischer Personen ist ab dann nicht mehr möglich. Geöffnet ist die Ambulanz ab 19. Juli montags bis freitags von 12 bis 14 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr. „Die beteiligten Hausärzte haben unserer Bevölkerung in den vergangenen Monaten in der Ambulanz ein hervorragendes Angebot zur Verfügung gestellt und stets einen reibungslosen Ablauf vor Ort gewährleistet. Dafür sind wir sehr dankbar“, sagt Landrat Dr. Alexander Saftig.

Menschen mit starken Erkältungssymptomen, die einer Behandlung bedürfen, sollen sich zukünftig – nach vorheriger telefonischer Rücksprache – an ihren Hausarzt wenden. Viele Hausarztpraxen bieten inzwischen gesonderte Corona-Sprechstunden an. Eine Übersicht zu diesem Angebot findet man auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz unter www.kv-rlp.de

Hochwasser: Freibad Oberwerth geschlossen

Drucken
Das Freibad Oberwerth ist wegen eindringenden Wassers in die Technikräume bis auf weiteres geschlossen.

Sobald das Wasser zurückgegangen ist und die Reinigungsarbeiten erfolgten, soll das Bad wieder geöffnet werden.

Baustelle in Rheinanlagen eingestellt – Umleitung Fuß- und Radweg aufgehoben

Drucken
Die Baustelle in den Kaiserin-Augusta-Anlagen im Bereich des Weindorfs musste aufgrund der aktuellen Hochwasserlage vorübergehend eingestellt werden.
Die bisher bestehende Vollsperrung der Kaiserin-Augusta-Anlagen wurde wieder geöffnet und die bisherige Umleitung für Rad- und Fußverkehr über den Leinpfad wieder aufgehoben.

Vorerst wird die Bautätigkeit ruhen und der Geh und Radweg über die Kaiserin-Augusta-Anlagen ist bis auf weiteres voll nutzbar.

55 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

KREIS MYK. Es gibt 4 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 9 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 55:

32 im Kreis MYK und

23 in der Stadt Koblenz.

Die Inzidenzen betragen laut Landesuntersuchungsamt für

  • Mayen-Koblenz: 7,0
  • Koblenz: 9,6

Für Maßnahmen des Landes Rheinland-Pfalz nach der gültigen Corona-Verordnung ist die 7-Tage-Inzidenz des Landesuntersuchungsamtes (www.lua.rlp.de)  maßgebend.

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Schnelltestzentren und -stellen in der Nähe finden man online unter https://corona.rlp.de/de/testen/

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL