Freitag, 22. Februar 2019

Letztes Update:06:04:23 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Städtebauliche Neuordnung der Pfaffendorfer Höhe

Drucken
Die Stadtverwaltung Koblenz wird im Rahmen einer Informationsveranstaltung über den aktuellen Planungsstand des Bebauungsplans Nr. 201 „Städtebauliche Neuordnung der Paffendorfer Höhe“ berichten. Dabei geht es insbesondere um neue Entwicklungen, die die so genannte „Franzosen-Siedlung“ betreffen, sowie um Möglichkeiten einer alternativen Nachverdichtung.

Die Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, 30.01.2019, 18.00 Uhr, in der Balthasar-Neumann-Schule, Karl-Friedrich-Goerdeler-Straße 8, statt.

Bürgerinformation: Hochwasserschutz in Lützel, Neuendorf und Wallersheim

Drucken
Die Stadtverwaltung Koblenz lädt zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 31.01.2019, 19:00 Uhr, in die Feuerwache Nord, Rudolf-Diesel-Straße 1 ein.

In den vergangenen Jahren wurde der technische Hochwasserschutz in den Stadtteilen Lützel, Neuendorf und Wallersheim gebaut und inzwischen weitestgehend fertig gestellt. Bei dieser Informationsveranstaltung möchte die Stadtverwaltung den Bürgerinnen und Bürgern die Lage und Funktion Hochwasserschutzanlagen erläutern, Informationen zur eigenen Hochwasservorsorge geben und die Planungen bei einer Überflutung der Hochwasserschutzanlage darlegen.
Die Hochwasserschutz-Zentrale und die Feuerwehr stehen den interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Kondolenzbuch für verstorbene ehemalige Bürgermeisterin Hammes-Rosenstein

Drucken
Oberbürgermeister David Langner und die weiteren Stadtvorstandsmitglieder haben sich in das Kondolenzbuch für die kürzlich verstorbene ehemalige Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein eingetragen.

Hammes-Rosenstein war nach schwerer Krankheit am 13. Januar verstorben. Auf eigenen Wunsch trat sie am 30. November 2018 in den Ruhestand, nachdem sie zuvor rund 11 Jahre das Amt der Bürgermeisterin und ersten Stellvertreterin des Oberbürgermeisters bekleidet hatte.

Ihr viel zu früher Tod hatte in der Stadt Koblenz Bestürzung und Trauer ausgelöst. In Absprache mit den Hinterbliebenen wird das Kondolenzbuch von Dienstag, 22. Januar bis Donnerstag, 24. Januar in der Weinlounge im Forum Confluentes zu den Öffnungszeiten der Koblenz Touristik ausliegen, um auch der Koblenzer Bevölkerung die Gelegenheit zu geben, ihre Trauer auszudrücken.

Frühjahrs- und Herbstmesse am Deutschen Eck

Drucken

Dieser lang gehegte Wunsch der Koblenzer Schausteller könnte nach Auffassung der beiden Sozialdemokraten Fritz Naumann und Denny Blank nur umgesetzt werden, wenn zwei wichtige Forderungen von Seiten der Schausteller erfüllt würden. Zum Ersten ist der Abstand zur Wohnbebauung in der Kastorstraße einzuhalten. Das heißt, der Schotterplatz hinter dem Denkmal am Deutschen Eck, der auch unter anderem für die Schausteller angelegt wurde, steht zur Verfügung. Zum Zweiten kann nach Meinung der Altstadtgenossen, die Spitze am Deutschen Eck und die Zuwegung mit eingebunden werden. Immer vorausgesetzt, dass die statische Berechnung für die Spitze seitens der Schausteller vorgelegt wird. „Wir haben leider eingesehen, dass die Verlagerung zum Wallersheimer Kreisel problematisch ist und der Wunsch am Deutschen Eck, einen neuen Anlauf für eine attraktive Frühjahrs- und Herbstmesse zu installieren, sinnvoll ist“, konstatieren Blank und Naumann.

Wer dieses Gutachten in Auftrag gibt, darf nicht diskutiert werden. Denn der Schaustellerverband hat von diesem Standort den größten Nutzen. Es wäre ein Versuch wert, so Blank und Naumann, dieses unendliche Thema zu beenden.

Hochschule Koblenz, IHK Koblenz und berufsbildende Schulen

Drucken

Hochschule Koblenz, IHK Koblenz und berufsbildende Schulen bekräftigen ihre Kooperation im dualen Studium

Koblenz, 18.01.2019. Die Hochschule Koblenz, die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz und die Carl-Benz-Schule – BBS Technik Koblenz haben ihre Kooperation im Bereich des dualen Studiums durch eine neue Vereinbarung bekräftigt. Zu diesem Zweck unterzeichneten die Partner eine Kooperationsrahmenvereinbarung, die den bestehenden Kooperationsvertrag ersetzt. Diese Vereinbarung regelt vor allem die Pflichten der fünf Partner innerhalb des dualen Studiums. Zudem schreibt sie fest, dass mit Beteiligung der Kooperationsunternehmen ein Koordinierungsausschuss eingerichtet wird, der einen regelmäßigen Austausch sowie die inhaltliche und organisatorische Verzahnung in den vier Studiengängen sicherstellt.

Seit 2004 bieten Hochschule Koblenz, IHK Koblenz und Carl-Benz-Schule die Möglichkeit eines dualen Studiums im Bereich Maschinenbau an. Mittlerweile ist das Angebot auf vier Bachelorstudiengänge im Fachbereich Ingenieurwesen ausgeweitet worden. Außerdem konnten mit der David-Roentgen-Schule – BBS Gewerbe und Technik in Neuwied und der BBS Betzdorf-Kirchen zwei weitere berufsbildende Schulen (BBS) als Kooperationspartner gewonnen werden.

Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, betonte: „Das Angebot des dualen Studiums im IHK-Bezirk Koblenz hat sich seit 2004 sehr positiv entwickelt und bildet für die Unternehmen in der Region eine zusätzliche Möglichkeit, ihre Fachkräfte bedarfsgerecht auszubilden.“ Die IHK Koblenz zeigt ihr Engagement unter anderem mit einer Stiftungsprofessur im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule Koblenz.

Weiterlesen...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL