Freitag, 15. Oktober 2021

Letztes Update:02:54:57 PM GMT

region-rhein.de

RSS

310 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

KREIS MYK. Es gibt 13 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 67 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 310:

210 im Kreis MYK und

100 in der Stadt Koblenz.

Gemäß den Leitindikatoren des Landesuntersuchungsamt gilt in

  • Mayen-Koblenz: Warnstufe 1
  • Koblenz: Warnstufe 1

Für Maßnahmen des Landes Rheinland-Pfalz nach der gültigen Corona-Verordnung sind die vom Landesuntersuchungsamt (www.lua.rlp.de) veröffentlichen Leitindikatoren (Sieben-Tage-Inzidenz, Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Wert und Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten) maßgebend. Eine chronologische Übersicht der Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen aller Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz gibt es unter https://kurzelinks.de/LUA-Leitindikatoren

Alle aktuelle Corona-Regeln im Überblick gibt es unter der Internetadresse https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Schnelltestzentren und -stellen in der Nähe findet man online unter https://corona.rlp.de/de/testen/

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

Offen? Geht! Interkulturelle Woche 2021 startet mit vielen kirchlichen Angeboten

Drucken

Koblenz/bistumsweit – In diesen Tagen starten verschiedene Veranstaltungen zur diesjährigen „Interkulturellen Woche“ unter dem Motto „#offengeht“. Auch Bischof Georg Bätzing als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und der Trierer Bischof Stephan Ackermann werben für die Woche, die ein „klares Plädoyer für eine offene Gesellschaft, in der die universellen Menschenrechte geachtet werden“ ist.

Am Sonntag, 26. September findet die bundesweite Aktion „Run for Rescue“, ein Spendenlauf für die Seenotrettung, statt. Das Programm der interkulturellen Woche bietet Vorträge, Führungen in leichter Sprache, Koch-Workshops und vieles mehr.

In Koblenz gibt es unter anderem ein Frühstück bei „Merhaba“ am Sonntag, 26 September von 11 bis 15 Uhr. Interessierte sind eingeladen zum gemütlichen Beisammensein mit türkischen Spezialitäten und Tee beim Verein „Merhaba“ in der Handwerkerstraße 14.

Am Dienstag, 28. September ist von 10 bis 17 Uhr „Tag der offenen Tür“ mit internationalen Speisen in der „Kleiderkammer“ des Sozialdienstes katholischer Frauen in Cochem (Ravenéstraße 6). Um 17 Uhr geht es im Evangelischen Gemeindegarten Cochem (Oberbachstraße 59) um Märchen, Geschichten und Sagen: "Abendland und Morgenland erzählen". Jede/Jeder darf erzählen oder auch nur zuhören.

Das Forstamt Zell und der „TreffPunkt Zell“ veranstalten am Donnerstag, 30. September um 16 Uhr eine Baumpflegeaktion mit original "english sandwiches" der "Britischen Gruppe", Abfahrt ist in Zell am Vogthof, B 421. Am gleichen Tag bietet das „Café International Cochem“ eine musikalische Stadtwanderung an mit Liedern aus aller Welt. Interessierte treffen sich um 17 Uhr am Marktplatz in Cochem

Musikalisch geht es um 18 Uhr weiter mit "Chopin trifft Beethoven-Klavierkonzert" - Gesang und Musik von Ewa Goldberg und der "Polnischen Gruppe" im Pfarrheim Cochem-Brauheck, An der Hauptwache 10.

Am Sonntag, 3. Oktober, und im 60. Jubiläumsjahr des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei bietet die Arbeitsgruppe Türkischer Migranten (ATM)  eine gemeinsame Wanderung entlang der Brombeerschenke Leutesdorf  zum Kennen-lernen und Geschichtenaustauschen an. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Hof Haselberg.

In Koblenz findet am Mittwoch, den 6. Oktober, 17.30 bis 19 Uhr im Historischen Rathaussaal (Willi-Hörter-Platz 1) das  „Café der Religionen“ statt. Nach kurzen Statements aus den verschiedenen Religionen, können Interessierte zum Thema „Gott-Mensch-Schöpfung - Glaube in der Krise“ miteinander ins Gespräch kommen. Veranstalter ist der Evangelischer Kirchenkreis Koblenz.

Auch in anderen Städten des Bistums wird die Interkulturelle Woche unter Beteiligung kirchlicher Partner gefeiert. Alle Veranstaltungen finden sich nach Städten sortiert in der Such-Datenbank der Interkulturellen Woche: www.interkulturellewoche.de/datenbank.

Koblenz nimmt an Befragung zur Lebensqualität in Städten teil

Drucken
Bereits seit 2006 befragt die Stadt Koblenz alle drei Jahre die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts der Städtestatistik. In diesem Jahr beteiligen sich 14 weitere Städte. Im Mittelpunkt der Umfrage stehen allgemeine Fragen zu öffentlichen Aufgaben der Stadt, Umwelt und Sicherheit usw., kurz zur Lebensqualität in Städten. Die Ergebnisse tragen dazu bei, aktuelle kommunale Planungen zu unterstützen und die Lebensbedingungen in Koblenz weiter zu verbessern. Da die meisten Fragen seit der ersten Umfrage im Jahr 2006 unverändert gestellt werden, ergibt sich zudem ein interessanter Langzeitvergleich der geäußerten Meinungen.
Teilnehmen können 2.000 Koblenzerinnen und Koblenz, die per maschineller Zufallsauswahl aus dem Melderegister gezogen wurden. Sie erhalten ab dem 23. September ein Anschreiben mit dem Fragebogen. Es besteht aber auch die Möglichkeit der Online-Teilnahme, die benötigen Zugangsdaten sind ebenfalls im Anschreiben enthalten. Durchgeführt wird die Studie - wie schon in den ersten Umfragen - von dem Markt- und Sozialforschungsinstitut IFAK
Die Befragung soll bis Anfang November abgeschlossen sein.
Die Fachdienststelle Kommunalstatistik und Stadtforschung möchte in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hinweisen, dass die erhobenen Daten nach den Richtlinien der EU-DSGVO, des Landesdatenschutzgesetztes und des Landesstatistikgesetztes verarbeitet werden. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Trotzdem bittet die Stadt Koblenz alle ausgewählten Einwohnerinnen und Einwohner den Fragebogen auszufüllen, denn nur so sind aussagekräftige Ergebnisse zu gewinnen.
Ein Ergebnisbericht, der die Auswertung der früheren Befragung beinhaltet, kann auf www.statistik.koblenz.de heruntergeladen werden.
Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung ist Daniela Schüller (0261 – 129 1247).

364 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Drucken

KREIS MYK. Es gibt 20 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 73 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 364:

244 im Kreis MYK und

120 in der Stadt Koblenz.

Gemäß den Leitindikatoren des Landesuntersuchungsamt gilt in

  • Mayen-Koblenz: Warnstufe 1
  • Koblenz: Warnstufe 1

Für Maßnahmen des Landes Rheinland-Pfalz nach der gültigen Corona-Verordnung sind die vom Landesuntersuchungsamt (www.lua.rlp.de) veröffentlichen Leitindikatoren (Sieben-Tage-Inzidenz, Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Wert und Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten) maßgebend. Eine chronologische Übersicht der Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen aller Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz gibt es unter https://kurzelinks.de/LUA-Leitindikatoren

Alle aktuelle Corona-Regeln im Überblick gibt es unter der Internetadresse https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weiterführende Statistiken und Auswertungen zu einzelnen Städten, Verbands- und Ortsgemeinden findet man unter www.kvmyk.de/coronastatistiken

Schnelltestzentren und -stellen in der Nähe findet man online unter https://corona.rlp.de/de/testen/

Alle Infos zu den Ambulanzen, Hotlines und vielem mehr gibt es im Internet unter www.kvmyk.de/corona

Seilbahn Koblenz übergibt Spendenscheck an RPR Hilft e.V.!

Drucken

Zur Unterstützung der Betroffenen der Flutkatastrophe übergab die Seilbahn Koblenz einen Scheck über €10.239,60 an RPR Hilft e.V. 

Im Zeitraum vom 16.07. bis einschließlich 31.07.2021 wurde pro Seilbahnfahrt ein anteiliger Betrag vom Ticket für die Spendenaktion  gesammelt.

In Zusammenarbeit mit RPR1 möchte das Team der Seilbahn Koblenz die Verbundenheit mit der Region unterstreichen und einen Anteil zum Wiederaufbau leisten.

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter www.seilbahn-koblenz.de

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL