Dienstag, 22. Oktober 2019

Letztes Update:10:03:45 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Koblenz nimmt an EU-weiter Befragung zur Lebensqualität in Städten teil

Drucken
Wie bereits 2006, 2009, 2012 und 2015 befragt die Stadt Koblenz die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des EU-Projektes „Urban Audit“ auch in diesem Jahr zum Thema Lebensqualität.
Die 800 nach einem Zufallsverfahren ausgewählten Personen erhalten ab dem 15. Oktober einen Anruf vom IFAK-Institut aus Taunusstein. Die Befragung soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Inhalte der Befragung sind vor allem die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit der Infrastruktur, Dienstleistungen und verschiedenen Aspekten der Lebensqualität in Koblenz
Ein Ergebnisbericht, der die Auswertung der früheren Befragung beinhaltet, kann auf der Homepage der Stadt www.statistik.koblenz.de heruntergeladen werden.

Die Kommunale Statistikstelle möchte in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hinweisen, dass die erhobenen Daten nach den Richtlinien der EU-DSGVO verarbeitet werden. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Trotzdem bittet die Stadt Koblenz alle ausgewählten Einwohnerinnen und Einwohner den Interviewern Auskunft zu geben, denn nur so sind aussagekräftige Ergebnisse zu gewinnen. Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung ist Daniela Schüller (0261 – 129 1247).

20. Oktober - Kinderkaufhaustag im Diakoniepunkt Bodelschwingh

Drucken
Koblenz. Zum Kinderkaufhaustag im Diakoniepunkt Bodelschwingh lädt das Diakonische Werk des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz ein. Am Samstag, dem 20. Oktober, gibt's von 10:00 bis 14:00 Uhr ein buntes Programm mit Glücksrad, tollen Preisen, Kinderschminken, Weltmusik und einer mehrsprachigen Vorlese-Ecke.
Wie immer im Angebot sind auch an diesem Tag gebrauchte, sehr gut erhaltene Baby- und Kinderkleidung sowie Kinderspielzeug zu fairen Preisen.

Kinderkaufhaus+
Bodelschwinghstr. 36g, 56072 Koblenz-Lützel
(Buslinie 4, Haltestelle Bodelschwinghstr.)

Homepage: www.diakonie-koblenz.de> (Menüpunkt: Über uns)
Oder
https://www.diakonie-koblenz.de/diakonie-koblenz/kinderkaufhaus.htm

Beste Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk gekürt

Drucken

Maria Massini hat den Leistungswettbewerb im Bereich Bäckerei gewonnen

Koblenz. Maria Massini aus Montabaur ist die beste rheinland-pfälzische Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei.

Die 22-Jährige überzeugte im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW - Profis leisten was) auf Landesebene. Sowohl in der Thekengestaltung als auch im Verkaufsgespräch mit einem Kunden, der einen Presseempfang geben will, stellte sie ihre Fähigkeiten unter Beweis.

Ebenso gut klappte das Verpacken eines Gugelhupfs als Präsent sowie das Herstellen von Handzetteln, Thekenständer und Plakat zu einer Werbeaktion. Diese durften bereits im Vorfeld zuhause angefertigt werden. Im Wettbewerb waren auch das dekorative Belegen eines Frühstückstellers und eines Tortentellers gefordert. Ein Präsentationstisch mit Backwaren rundete das geforderte Leistungsspektrum ab. Die Juroren waren von Marias Gestik, Mimik, Aussprache und ihrer Zielstrebigkeit ebenso angetan, wie von ihren Kenntnissen zu Warenkunde und Lebensmittelrecht.

Maria hat ihr Handwerk in der Bäckerei Scheffel in Raubach gelernt und arbeitet heute in einer Filiale in Wirges. Später möchte sie sich gern zur Verkaufsstellenleiterin qualifizieren. Ihr Nahziel ist jedoch der Bundeswettbewerb in ihrem Handwerk am 11. November in Weinheim.

Informationen zu den Leistungswettbewerben bei der HwK-Gesellenprüfung,

Tel. 0261/ 398-421, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.hwk-koblenz.

Standesamt zwei Dienstage geschlossen

Drucken
Wegen einer Mitarbeiterfortbildung ist das Standesamt Koblenz am Dienstag, 16. Oktober 2018 und Dienstag, 23. Oktober 2018 geschlossen.

Ein Held dunkler Zeiten

Drucken
Am Montag, 15. Oktober 2018 liest Christian Hardinghaus aus dem Buch "Ein Held dunkler Zeit". Der Roman erzählt einfühlsam und mit hoher historischer Genauigkeit eine ungewöhnliche Liebesgeschichte in den Wirren des Zweiten Weltkriegs. Die Geschichte basiert auf den wahren Erlebnissen der Familie Machemer – dem einzig bekannten Fall, bei dem halbjüdische Familienmitglieder durch besondere Tapferkeitsauszeichnungen eine von Adolf Hitler genehmigte Bescheinigung der „Deutschblütigkeit" erhalten haben.

Beginn der Lesung ist 18 Uhr in der Stadtbibliothek Koblenz (Zentralplatz 1). Der Eintritt ist kostenfrei.

Voranmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL