Montag, 26. August 2019

Letztes Update:01:24:49 PM GMT

region-rhein.de

„Rhein-Mosel-Blick“ gewinnt

Drucken
Die Aussichtsplattform im Festungspark Ehrenbreitstein soll künftig "Rhein-Mosel-Blick“ heißen. Auf diesen Vorschlag einigte sich der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 16. Mai. Für seinen Vorschlag gewinnt Josef Hermann, als gebürtiger Koblenzer ein waschechter Schängel, eine Jahreskarte für die Seilbahn.
Vorausgegangen war ein Wettbewerb des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen mit 326 Namens-Vorschlägen. Insgesamt hatten sich 139 Personen beteiligt. Die große Zahl der Einsendungen ist Zeichen für die Verbundenheit der Koblenzer mit dem Bauwerk, von dem sich ein fantastischer Blick auf die Stadt mit Rhein und Mosel bietet.
Die Aussichtsplattform auf dem Festungsplateau war schon bei der Bundesgartenschau 2011 eines der Highlights und ist es bis heute eine Attraktion geblieben. Das imposante Holzbauwerk gehörte zum BUGA-Beitrag „Wald im Wandel“, gestiftet von Landesforsten Rheinland-Pfalz.
Auf dem Festungsplateau soll künftig eine Infotafel neben dem Namen auch Details über die Entstehungsgeschichte und den Stifter Landesforsten Rheinland-Pfalz liefern. Geplant ist eine feierliche „Taufe“ zusammen mit dem Namensgeber, voraussichtlich nach den Sommerferien.