Dienstag, 20. August 2019

Letztes Update:05:11:40 AM GMT

region-rhein.de

Mitspracherecht von Kindergartenkindern fördern

Drucken

Kreisverwaltung schult Kita-Personal

KREIS MYK. Woran sind Kindergartenkinder zu beteiligen? In welchem Bereich haben sie Mitsprachemöglichkeiten? Trauen wir Kindern auch verantwortungsvolle Aufgaben zu und wo können sie diese übernehmen? Das Recht auf altersangepasste Beteiligung von Kindern ist mittlerweile gesetzlich verankert und muss in allen Kindertagesstätten umgesetzt werden. Um dies auch in den Kindertagesstätten im Kreis Mayen-Koblenz zu gewährleisten, hat das Kreisjugendamt das Personal in einigen Sprach-Kitas im Landkreis Mayen-Koblenz weiterqualifiziert.

Am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ beteiligen sich aus dem Landkreis Mayen-Koblenz 17 Kindertagesstätten. Ein Schwerpunktelement des Modellprojektes ist die Selbstbestimmung der Kinder. „Die Förderung der Mitbestimmung von Kindern bedeutet, dass Kinder befähigt werden, ihre Wünsche und Bedürfnisse unter Berücksichtigung der Interessen anderer zur Sprache zu bringen und in eine Gruppe einzubringen. Dabei sollen sie versuchen, ihre Wünsche mit  Argumenten und der Unterstützung anderer umzusetzen“, erklärt Elisabeth Feilzer, Fachberaterin für Kindertagesstätten des Kreisjugendamts Mayen-Koblenz. „Die Mitwirkung von Kindern in Kitas zu fördern, hängt entscheidend von den kommunikativen Kompetenzen und Strategien der pädagogischen Fachkräfte ab. Sie sind Vorbild und organisieren den Austausch zwischen den Kindern und Erwachsenen“, so Feilzer weiter.

Im Wesentlichen geht es darum, dass Kinder sich an Aufgaben des Alltags und deren Verrichtung beteiligen können. Dafür haben Fachkräfte mit den Kindern in den Kitas Strukturen von altersgemäßen Beteiligungsformen zu entwickeln. Den Kindern sollen altersangemessene Entscheidungen zugetraut werden. Beispielsweise die individuellen Fragen: Mit wem spiele ich? Möchte ich drinnen oder draußen spielen? Was interessiert mich und will ich erforschen? Kinder können schon sehr früh lernen, dass man andere mit guten Argumenten überzeugen kann und dass man sich manchmal aber auch selbst überzeugen lässt.