ars res publica: Kunst - eine öffentliche Sache

Drucken
Vom 30. Juni bis 31. August 2019 findet in Koblenz-Stolzenfels ein wohl für die Region einmaliges sozio-kulturelles Kunst- und Kulturprojekt statt. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der Ortsverwaltung Stolzenfels und der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz mit dem freischaffenden bildenden Künstler und Initiator des Projektes, Georg Michael Schleicher.

In Anlehnung an die Aussage des bedeutenden deutschen Künstlers Joseph Beuys – jeder Mensch ist ein Künstler – , soll mit den Bürgern der Region Oberes Mittelrheintal, aber auch den Touristen, die diese Region besuchen, ein Kunstwerk entstehen.

Es ist also nicht ein Künstler der dieses Kunstwerk erschafft, sondern hunderte von Künstlern, die ein Spiegelbild dieser Region, aber auch von sich selber wiedergeben.

Kunst verbindet Menschen, ist ein weiterer Aspekt dieses sozio-kulturellen Projektes.

Verbindungen schaffen zwischen den Menschen, zwischen dem Schloss Stolzenfels und dem Ort Stolzenfels sowie dem südlichen Teil von Stolzenfels.
Diese" Verbindungen" erfolgen in Form von ca. 40 x 40 cm kleinen, an Schnüren befestigten Stofffähnchen, die von den "Künstlern" mit ihren Eindrücken, Erlebnissen und Zielen von ihrer Heimat oder ihrer Reise durch das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal bemalt oder beschrieben werden. Die Ergebnisse sind sicherlich auch für die regionale Politik und Tourismusbranche interessant.
Hierzu werden am Zugang zum Schloss Stolzenfels sowie in Stolzenfels/Kripp Brunnenstraße sogenannte Kunststationen eingerichtet, an denen die Teilnehmer mit Informationen, Malgründen sowie Mal- und Schreibmaterial versorgt werden.
Während der zweimonatigen Laufzeit des Projektes können sich auch Nachwuchs- und Freizeitkünstler aus den Bereichen Musik, Pantomime etc. mit Aufführungen beteiligen, deren Termine rechtzeitig über die Presse bekannt gegeben werden.
Das gesamte Projekt wird mit einem ca. halbstündigen Film dokumentiert.

Rahmenprogramm: 30. Juni 2019: Eröffnung zu Tal Total mit Live-Musik (ab 14.00 Uhr) durch die Mundartgruppe WAD auf der Bühne neben dem Biergarten zum Hotel zur Kripp.

4. August 2019, 15.00 Uhr: R(h)einsagen im Schloss Stolzenfels mit Gesang/Theater und Klavier mit Gregor von der Heyden, Oliver Wolf und Paul Steffes.

31. August: Abschlussveranstaltung. Der genaue Ort wird noch bekanntgegeben. Hierfür ist auch maßgeblich, wie viele Fähnchen erstellt werden. Unter dem Motto „Schloss trifft Ort“, wird sich zeigen, wie weit die Ausstellungsfläche vom Schloss bis zum Ort gekommen ist.

Machen Sie mit beim Wettbewerb: Wie weit kommen wir!