Montag, 18. November 2019

Letztes Update:11:07:41 AM GMT

region-rhein.de

Fahrradabstellanlage statt verbotswidrigem Parken im Brenderweg

Drucken

Ein immer wiederkehrendes Ärgernis beschäftigte auf Bürgerwunsch die CDU-Fraktion: Das verbotswidrige Parken auf dem Gehweg am Ende des Brenderweges!

Zwar ist bis zum dortigen Laternenmast das Parken auf dem überhöhten Bordstein auf eigene Gefahr erlaubt, jedoch wird regelmäßig auch dahinter geparkt. Der dortige Fahrradweg wird damit derart eingeschränkt, dass ein Vorfahren an die Ampel nicht mehr ermöglicht wird, wenn es zu Rückstauungen kommt. „Insofern haben wir den Hinweis aus der Bevölkerung zum Anlass genommen, um die Verwaltung zu bitten hier Abhilfe zu schaffen!“ , so Ernst Knopp.

Seit dem März 2019 wird nämlich trotz der zuvor unmissverständlichen Anordnung und des damit verbundenen Verbots des Gehwegparkens an genannter Stelle weiterhin geparkt. Nun soll das Problem, mittels einer neu zu errichtenden Fahrradabstellanlage, endgültig gelöst werden.

Die Fraktionsvorsitzende der CDU, Anne Schumann-Dreyer, dankt der Verwaltung für diese konstruktive Lösung und hofft auf eine kurzfristige Umsetzung.