Montag, 21. Oktober 2019

Letztes Update:07:05:15 AM GMT

region-rhein.de

Kollegen, Kreishaus und Büroalltag kennenlernen

Drucken

Schnupper-Praktikum am 2. August - Jetzt anmelden

KREIS MYK. Die Kreisverwaltung ist Teil des Projektes „Wissen was geht!“ der Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein. Unter diesem Titel bieten zahlreiche Unternehmen der Region in den Sommerferien ein Schnupper-Praktikum für interessierte Schüler an. Am 2. August geht es von 9 bis 12 Uhr ins Kreishaus. In den drei Stunden erfahren die Jugendlichen alles Wichtige rund um die Ausbildung und die Arbeit bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz.

Viele Vorteile für junge Menschen

Die Ausbildung kann für das 2. Einstiegsamt (ehemals mittlerer Dienst) oder das 3. Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) als Duales Studium erfolgen. Durch den Beamtenstatus bietet die Verwaltung einen Beruf mit sicherer Zukunft, die Übernahmechancen nach der Ausbildung sind hervorragend und bereits in der Ausbildung oder während des Studiums beträgt das monatliche Grundgehalt gut 1.000 Euro netto.

Die Kreisverwaltung als moderner Arbeitgeber

Die Verwaltungsbehörde des Landkreises Mayen-Koblenz ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit knapp 800 Mitarbeitern, das vielfältige Dienstleistungen für die über 210.000 Bürger des einwohnerstärksten Landkreises in Rheinland-Pfalz erbringt. Die Kreisverwaltung sorgt jedoch nicht nur für die Bürger des Landkreises, sondern auch für die eigenen Mitarbeiter. So gibt es zum Beispiel ein eigenes Konzept für die Personalentwicklung. Daneben kümmert sich die Kreisverwaltung mit zahlreichen Angeboten im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements um die Gesundheit ihres Personals und auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie spielt eine große Rolle. So bestehen zahlreiche Möglichkeiten einer flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit mit diversen Teilzeitmodellen, Telearbeit sowie Ferienbetreuungsangebote für die Kinder.

Das Projekt „Wissen was geht!“ richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren, die erste Kontakte mit der Arbeitswelt knüpfen möchten. Anmeldungen unter www.wfg-myk.de. Hier findet man auch eine Übersicht, welche Unternehmen mit dabei sind, welche Berufsbilder sie anbieten und welche Schulabschlüsse dafür erforderlich sind.

Weitere Informationen speziell zur Kreisverwaltung Mayen-Koblenz findet man unter www.kvmyk.de/ausbildung.  Fragen zur Ausbildung oder zum Dualen Studium beantwortet der Ausbildungsbeauftragte Stefan Heftrich auch  unter der 0261/108-226 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .