Mittwoch, 11. Dezember 2019

Letztes Update:10:38:50 PM GMT

region-rhein.de

Beethoven-Festival im Frühjahr 2020

Drucken
Koblenz, 03.12.2019. 2020 jährt sich zum 250. Mal der Geburtstag des Rheinländers Ludwig van Beethoven. Grund genug für die Volksbank RheinAhrEifel eG, in Kooperation mit dem Talentforum Mendig und der Evangelischen Kirchengemeinde Mayen unter der künstlerischen Leitung von Thomas Mombaur ein Festival zu Ehren des Komponisten vor Ort zu veranstalten. Von April bis Mai werden insgesamt vier Konzerte in der Region stattfinden.

Am Sonntag, den 5. April um 17.00 Uhr in der Laacher-See-Halle Mendig startet das Festival mit dem Eröffnungskonzert, bei dem die vielfach preisgekrönten jungen Musiker des Talentforums ihr Können präsentieren werden. Moderiert von Christoph Kranz und Thomas Mombaur wird eine unterhaltsame Reise durch Beethovens Leben unternommen mit berühmten, aber auch unbekannteren Stücken des Meisters, bei der auch seine humorige Seite nicht zu kurz kommt. Das Talentforum Mendig erhielt 2019 den Zukunftspreis Heimat der Volksbank, der mit 15.000 € dotiert ist und kann seit seiner Gründung 1996 auf eine stattliche Anzahl von hochbegabten geförderten Talenten und erfolgreichen Veranstaltungen zurückblicken.

Zwei Wochen später, am Sonntag, den 26. April findet um 11 Uhr eine Matinee in der Volksbank Mayen statt mit dem Titel Bekenntnisse. Der Schauspieler Lorenz Schirren sowie der Pianist Thomas Mombaur versuchen eine Annäherung an Beethovens vielschichtigen Charakter. Durch eine Auswahl seiner Briefe in Verbindung mit einer kontrastreichen Zusammenstellung seiner Klaviermusik (die Klaviersonate op. 13 Pathétique in c-moll und die späte Klaviersonate op. 110 in As-Dur werden zu hören sein) wird den Konzertbesuchern die Möglichkeit gegeben, sich dem Komponisten auf ungewohnte Weise zu nähern. Beide Künstler sind in der Region und darüber hinaus durch ihr vielfältiges kulturelles Schaffen bekannt und man darf gespannt sein, welche  Energie die beiden freisetzen, wenn sie zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne stehen.

Ein Konzert der Extraklasse gibt es am Sonntag, den 10. Mai 17 Uhr in der Evang. Kirche Mayen. Das international renommierte Morgenstern Trio, dem die Washington Post das Attribut „Weltklasse“ zugeschrieben hat, wird Beethoven als Kammermusiker beleuchten. Dabei werden Beethovens „Geistertrio“ op. 70 Nr 1, Mendelssohns c-moll Trio op. 66 sowie Werke von Schubert und Thomas Blomenkamp zu hören sein. Das Klaviertrio in der Besetzung Stefan Hempel (Violine), Emanuel Wehse (Violoncello) sowie Catherine Klipfel (Klavier) ist eines der besten Klaviertrios der Welt. Davon zeugen  auch die zahlreichen Preise bei internationalen Wettbewerben, darunter der  2. Preis bei der 5th Melbourne International Chamber Music Competition und der 2. Preis sowie der zusätzliche Publikumspreis beim ARD Wettbewerb in München. Die drei konzertieren auf der ganzen Welt (von der Carnegie Hall in New York bis zum Konzerthaus in Wien) und werden sowohl von der Presse als auch vom Publikum überall begeistert aufgenommen.

Das Abschlusskonzert des Beethoven-Festivals findet am 17. Mai um 19 Uhr im Bürgerhaus Kottenheim statt. Der Titel Beethoven als Symphoniker ist Programm: die 1. Sinfonie von Beethoven, die zwei Romanzen für Violine und Orchester in F-Dur und G-Dur sowie sein drittes Klavierkonzert in c-moll werden vom bewährten Orchester an der Evangelischen Kirche in Mayen unter der Leitung von Wolfram Strehle vorgetragen. Die Solisten hierbei sind Ernst Triner an der Violine und Leander Mombaur am Klavier.

Ernst Triner war von 1982-2015 Erster Konzertmeister beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie. Er konzertiert regelmäßig als Solist und widmet sich zusätzlich intensiv der Kammermusik. 1996 wurde er zum Professor für Violine an der Musikhochschule in Würzburg ernannt. Der 18-jährige Leander Mombaur hat schon zahlreiche Preise beim Wettbewerb Jugend musiziert erhalten. Besonders zu erwähnen sind hierbei ein erster (2015) und ein zweiter Preis (2017) auf Bundesebene. In Mayen machte er vor kurzem durch seinen erfolgreichen Vortrag des 2. Klavierkonzerts von Rachmaninoff auf sich aufmerksam.

Eintrittskarten zu diesen Veranstaltungen sind ab dem 9. Dezember in den Filialen der Volksbank RheinAhrEifel erhältlich.