Mittwoch, 12. August 2020

Letztes Update:11:55:42 AM GMT

region-rhein.de

Großer Preis des Mittelstandes 2019

Drucken

Weitblick, Mut und neue Wege: 12 Unternehmen bei Preis der Oskar-Patzelt-Stiftung geehrt

Koblenz, 2. Dezember 2019: Sie stehen vorbildhaft für die Stärken des Mittelstandes: Hervorragende Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk und Gewerbe würdigt die Oskar-Patzelt-Stiftung jährlich bundesweit mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“. In diesem Jahr stand der Preis unter dem Motto „Nachhaltig Wirtschaften“. Sieben Auszeichnungen in verschiedenen Kategorien gehen an Betriebe aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz. Sie wurden, gemeinsam mit fünf weiteren Unternehmen aus den IHK-Bezirken Pfalz, Trier und Saarland, am Montag in der IHK Koblenz im Rahmen einer Feierstunde ausgezeichnet.

„Seit 25 Jahren ehrt die Oskar-Patzelt-Stiftung Unternehmen, die sich neben geschäftlichem Erfolg auch großartige Verdienste um das Allgemeinwohl erworben haben, mit diesem besonderen Preis. Gerade diese Kombination aus Leistung und Verantwortung zeichnet unseren Mittelstand in Deutschland aus“, sagte Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK Koblenz, in ihrer Festansprache. „Unter dem Motto ‚Nachhaltig Wirtschaften‘ gehören in diesem Jahr diejenigen Unternehmen zu den Gewinnern, die mit unternehmerischem Weitblick und Mut, neue Wege zur Nachhaltigkeit beschritten haben und erfolgreich damit arbeiten.“

Das Spektrum der ausgezeichneten Betriebe könnte breiter kaum sein: Unter den nominierten und ausgezeichneten Firmen finden sich Newcomer ebenso wie über 150 Jahre alte Unternehmen, die bereits zahlreiche Krisen, Währungsreformen und sogar Kriege überstanden haben.

In der Wettbewerbsregion Rheinland-Pfalz/Saarland wurden 2019 ausgezeichnet:

Preisträger

  • Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum
  • Data One GmbH, Saarbrücken
  • apra-norm Elektromechanik GmbH, Mehren

Finalisten

  • EWM AG, Mündersbach
  • Pitthan GmbH, Altenkirchen
  • LOOMIS PRODUCTS Kahlefeld GmbH, Kaiserslautern
  • Inexio Informationstechnologie und Telekommunikation GmbH, Saarlouis
  • Kern GmbH, Bexbach

Weitere Ehrungen

  • Premier Ehrenplakette: monte mare Unternehmensgruppe, Rengsdorf
  • Ehrenplakette 2019 für Preisträger der Vorjahre: Gräflich Eltzsche Kastellanei Burg Eltz, Wierschem
  • Premier Bank des Jahres: Sparkasse Koblenz, Koblenz
  • Premier Kommune des Jahres: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH, Montabaur

Für den Preis können sich Unternehmen nicht selbst nominieren. Fünf Kriterien sind im Wettbewerb für die Jury von Bedeutung: die Gesamtentwicklung des Unternehmens, die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, das Engagement in der Region sowie Service und Marketing.

2019 wurden für den Wettbewerb bundesweit insgesamt fast 5.400 Unternehmen sowie mittelstandsfreundliche Kommunen und Banken nominiert. Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine Resonanz dieser Größenordnung.

Mehr Informationen zum Großen Preis des Mittelstandes: https://www.mittelstandspreis.com/