Wednesday, 22. January 2020

Letztes Update:05:56:39 PM GMT

region-rhein.de

Handwerk startet mit viel Schwung ins neue Jahr

Drucken

HwK Koblenz feiert mit 650 Gästen Neujahrsempfang, Meisteraufwertung und gute Wirtschaftslage

KOBLENZ. „Wir starten in ein Jahr, das aus handwerkspolitischer Sicht mit guten Vorzeichen versehen ist“, begrüßte Präsident Kurt Krautscheid beim Neujahrsempfang der Handwerkskammer (HwK) Koblenz die mehr als 650 Gäste im Zentrum für Ernährung und Gesundheit. Gute Konjunkturwerte und wichtige gesetzliche Beschlüsse der Bundesregierung zur Stärkung des Handwerks stimmen das Handwerk zum Jahresauftakt positiv. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing brachte eine „Meister-Überraschung“ mit zur Veranstaltung: „Wir verdoppeln rückwirkend zum 1. Januar 2020 für erfolgreich abgelegte Meisterprüfungen den Aufstiegsbonus I auf 2.000 Euro“.

Die Aufwertung des Meistertitels sowie die Verabschiedung des neuen Berufsbildungsmodernisierungsgesetzes bezeichnete Kurt Krautscheid als wichtige politische Signale. Nicht nur landespolitisch, auch bundespolitisch erfährt das Meister-Handwerk große Unterstützung. „Die Berliner Koalition hat beschlossen, die Zahl zulassungspflichtiger Handwerksberufe um 12 Gewerke auszuweiten. Im Klartext bedeutet das: Mit der Meisterqualifikation verbinden sich wirtschaftlicher Erfolg, Ausbildung und hohe Qualitätsstandards nicht nur in der Praxis, sondern auch in der politischen Beurteilung.

Einen wichtigen Schritt haben wir mit den bildungspolitischen Entscheidungsträgern auch beim Berufsbildungsmodernisierungsgesetz zurückgelegen können. Bachelor Professional und Master professional stehen als neue Fortbildungsabschlussbezeichnungen für deutlich mehr Anerkennung und eine Aufwertung hochwertiger Abschlüsse der höheren Berufsbildung – auch im internationalen Maßstab.“ Das werde auch positiv in die Fachkräftegewinnung hineinstrahlen. Krautscheid dankte der Landesregierung, die den Beschluss im Bundesrat unterstützt hat.

Zusammen mit Wirtschaftsminister Volker Wissing und HwK-Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich überreichte der Kammerpräsident dem 26-jährigen Thomas Diedert den ersten Meisterbrief mit dem Zusatz „Bachelor Professional“ – eine Deutschland-Premiere! Der frisch gebackene Feinwerkmechanikermeister aus Ötzingen im Westerwald steht damit für eine „neue Meistergeneration, die auch als Bachelor Professional die Welt erobern wird.“

Minister Wissing: Land verdoppelt Aufstiegs-Bonus für Jungmeister

In seiner Rede lobte Wissing das Handwerk als Garant für wirtschaftliche Stabilität und Stärke. „Die intensive und harmonische Zusammenarbeit zwischen Landesregierung und Handwerksorganisationen ist Grundlage dafür, dass wir auch dicke Bretter bohren können.“ Gerade beim Thema Fachkräftesicherung wurde viel erreicht. „Die Boni-Erhöhung ist ein weiterer, wichtiger Beitrag. Wir wollen unsere Wertschätzung der beruflichen Fortbildung und die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Ausbildung betonen. Deshalb verdoppeln wir den Aufstiegsbonus“, so Wissing. Neben dem Aufstiegsbonus I fördert Rheinland-Pfalz zusätzlich mit dem Aufstiegsbonus II (einmalig 2.500 Euro) den Weg in die Selbstständigkeit.

Handwerk zeichnet verdiente Ehrenamtsträger und Bundessieger aus

Im Vorfeld des Neujahrsempfanges zeichnete die Handwerkskammer traditionell verdiente Ehrenamtsträger des Handwerks für langjähriges Engagement aus wie auch erfolgreiche Finalisten beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. In diesem Jahr konnten neun Goldene Ehrennadeln verliehen werden, zwei mit Brillant. Für ihre Topplatzierungen im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wurden sieben Bundessieger und ihre Ausbilder geehrt (separate Pressemitteilung).