Donnerstag, 09. April 2020

Letztes Update:04:12:03 PM GMT

region-rhein.de

7 neue Coronafälle im Kreis MYK und der Stadt Koblenz

Drucken

Besucherzahlen in den Fieberambulanzen sind rückläufig

KREIS MYK. Die Anzahl positiver Coronafälle in Koblenz und im Landkreis Mayen-Koblenz ist von Mittwoch- auf Donnerstagabend um 7 auf insgesamt 305 angestiegen. Dabei gilt es weiterhin zu beachten, dass die Gesamtzahl alle Infizierten seit Beginn der Testungen umfassen und auch möglicherweise bereits genesene Personen beinhalten.

Seit Start der beiden Fieberambulanzen am 10. März sind bis Donnerstagabend, 26. März, insgesamt in Koblenz 2480 und in Mayen 1077 Personen vorstellig geworden. Davon wurden in Koblenz 1625 und in Mayen 611 Abstriche genommen.

Zum selben Zeitpunkt wurde bei insgesamt 127 Personen aus der Stadt Koblenz und 178 Personen aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ein positives Testergebnis festgestellt und der Coronavirus nachgewiesen. Insgesamt gab es bislang einen Todesfall im Landkreis Mayen-Koblenz sowie drei Todesfälle in der Stadt Koblenz. Im Einzelnen gibt es in den Städten und Verbandsgemeinden (VG) des Landkreises folgende positive Fälle:

  • Stadt Andernach          21
  • Stadt Bendorf              20
  • Stadt Mayen                4
  • VG Maifeld                  10
  • VG Mendig                  6
  • VG Pellenz                   4
  • VG Rhein-Mosel           68
  • VG Vallendar                9
  • VG Vordereifel             13
  • VG Weißenthurm          23

Das Gesundheitsamt weist weiterhin ausdrücklich darauf hin, dass in den beiden Fieberambulanzen in Mayen und der Stadt Koblenz nur noch Bürger getestet werden, die ihren Wohnsitz im Stadtgebiet oder im Landkreis Mayen-Koblenz haben. Dazu wird es gegebenenfalls nötig sein, den Personalausweis vorzuzeigen. Außerdem müssen zwingend Symptome vorliegen und Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person stattgefunden haben.

Wie bereits bekannt, können sich Bürger aus der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz bei Fragen zum Coronavirus an die Corona-Hotline unter Tel. 0261/108-730 wenden. Aufgrund erhöhten Anrufaufkommens kommt es dort allerdings immer wieder zu längeren Wartezeiten. Alternativ können sich Bürger auch an das Bürgertelefon der Stadt Koblenz unter Tel. 0261/129-6666 richten. Dort wird neben aktuellen Maßnahmen rund um die Regelungen in der Stadt Koblenz auch allgemein zum Thema Coronavirus informiert.

Beide Hotlines sind montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende von 11 bis 16 Uhr erreichbar.

Information:

Die Fieberambulanzen für Bürger aus der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz befinden sich auf dem Parkplatz vor dem Stadion Oberwerth in Koblenz und am Schützenplatz (Bürresheimerstraße) in Mayen. Die Fieberambulanz in Mayen wird bis zur Inbetriebnahme der angekündigten Praxisgemeinschaft für Coronaverdachtsfälle in der Sporthalle Weiersbach in Mayen aufrechterhalten.

Öffnungszeiten in Koblenz:

Montag - Sonntag: 8 - 17.30 Uhr; --> Änderungen vorbehalten!

Öffnungszeiten in Mayen:

Montag - Sonntag: 10 - 15 Uhr --> Änderungen vorbehalten!