Montag, 17. Juni 2019

Letztes Update:05:20:47 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Impfung im Gesundheitsamt der Kreisverwaltung in Simmern

Drucken

Im Rahmen der Gesundheitsvorsorge bietet das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis in Simmern in regelmäßigen Abständen kostenfrei Impfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Keuchhusten und Poliomyelitis (Kinderlähmung) an. Der Impfschutz gegen Tetanus und Diphtherie soll nach erfolgter Grundimmunisierung alle zehn Jahre durch eine Impfung aufgefrischt werden. Gegen Poliomyelitis ist man im Erwachsenenalter nach erfolgter Grundimmunisierung dauerhaft geschützt. Nur bei Reisen in Länder mit Poliomyelitis-Risiko wird noch eine Auffrischimpfung als Reiseimpfung empfohlen.

Der nächste Impftermin beim Gesundheitsamt in Simmern, Hüllstraße 13, ist am Mittwoch, 26. Juni 2019, von 14 bis 17 Uhr.

Wichtig: Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis mit! Weitere Infos zu den Impfungen erhalten Sie unter der Telefonnummer 06761 82-701.

Rentenberatung durch die Deutsche Rentenversicherung in der Stadthalle

Drucken

Am 27.06.2019 berät die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in der Stadthalle in allen Fragen zu Rente, Reha und Altersvorsorge individuell und neutral. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Rentenversicherungsträger das Konto führt.

Der Berater/die Beraterin infomiert über den Stand des Versicherungskontos und die aktuelle Rentenhöhe. Dazu sind der Personalausweis oder Reisepass sowie sämtliche Rentenversicherungsunterlagen erforderlich. Auskünfte über andere Personen, zum Beispiel den Ehegatten, sind möglich, wenn eine Vollmacht vorliegt.

Einen Termin für eine persönliche Beratung gibt es bei der Stadtverwaltung Boppard,  Telefon 06742/103-0. Dabei sollten die Versicherungsnummer und der Grund der Beratung angegeben werden.

Auskunft und Beratung bieten auch täglich die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung an, und zwar in Andernach, Breite Straße 12 und in Koblenz, Hohenfelder Straße 7 – 9. Gerne kann auch hier ein Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden.

Termine für die Entgegennahme von Rentenanträgen in Boppard im Juni 2019

Drucken

Am 24.06.2019 nimmt der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund, Herr Pawelski, in der Stadthalle in Boppard Renten- und Kontenklärungsanträge entgegen, unabhängig davon, bei  welchem Rentenversicherungsträger das Konto geführt wird.

Dazu sind der Personalausweis oder Reisepass sowie sämtliche Rentenversicherungsunterlagen erforderlich. Die Antragstellung für andere Personen, zum Beispiel den Ehegatten, ist nur bei Vorlage einer Vollmacht möglich.

Terminvereinbarung: Stadtverwaltung Boppard, Telefon  06742/103-0.

 

Kinder wirksam schützen: Beratung bei Kindeswohlgefährdung

Drucken

Sie arbeiten haupt- oder nebenamtlich mit Kindern und Jugendlichen zusammen und haben das Gefühl, dass es einem Kind oder Jugendlichen nicht gut geht? Sie sind sich unsicher was Sie tun können und brauchen Beratung zur Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung? Dann können Sie von den „Insoweit-erfahrenen-Fachkräften“ kostenfrei beraten lassen, um die weitere Vorgehensweise abzustimmen.

Dieses Beratungsangebot ist auf Fragen der Kindeswohlgefährdung spezialisiert. Die Fachkräfte haben viel praktische Erfahrung darin, Gefahren für das Kindeswohl einzuschätzen und mit Ihnen zu beraten, was als nächstes zu tun ist.

Die Beratung wird zunächst in anonymisierter Form durchgeführt. Es geht dabei um die Beurteilung von Anzeichen und um die Frage, ob eine Gefährdung vorliegen könnte oder nicht. Auch die weitere Vorgehensweise kann Inhalt der Beratung sein. Erst wenn sich herausstellt, dass das betroffene Kind oder der Jugendliche akut gefährdet ist, wird das Jugendamt informiert um den notwendigen Schutz umgehend sicherzustellen.

Wenn Sie im Kontext der Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung die Beratung durch eine „Insoweit-erfahrene-Fachkraft“ (InsoFA) in Anspruch nehmen möchten, stehen im Rhein-Hunsrück-Kreis folgende Stellen zur Verfügung:

Beratung für Kindertagesstätten

Lebensberatungsstelle des Bistums Trier Simmern
Telefon 06761 4344

Beratung für andere Berufsgruppen

HBU Management, Koblenz

Telefon 0261 3949176

ISA Kompass gGmbH, Lamscheid

(nur für die Verbandsgemeinden Kirchberg, Simmern, Kastellaun und Rheinböllen)

Telefon 06746 8000230

Evangelische Kinder- und Familienhilfe Haus Niedersburg, Boppard

(nur für die Verbandsgemeinden St. Goar-Oberwesel, Emmelshausen und Stadt Boppard)

Ansprechperson bei der Kreisverwaltung in Simmern ist Michael König, Telefon 06761 82 514, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Geänderte Öffnungszeiten der Kreisverwaltung am 18. Juni

Drucken

Am Dienstag, 18. Juni 2019, ist die Kreisverwaltung (einschließlich der Außenstellen Gesundheits- und Veterinäramt) wegen einer Mitarbeiterversammlung ab 12 Uhr geschlossen.

Der Besuch der Cafeteria ist bis 14 Uhr möglich.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL