Dienstag, 28. Januar 2020

Letztes Update:05:06:53 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Spendenaktion zu Gunsten des Vereins Emil Sonnenschein e.V. aus Wiebelsheim

Drucken

Bereits seit einigen Jahren kümmern sich die Anwärterinnen und Anwärter der Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises um ein jährliches Spendenprojekt.

In diesem Jahr wird der regionale Verein Emil Sonnenschein e.V. aus Wiebelsheim unterstützt.

Die Eltern des verstorbenen Emil fördern und helfen krebskranken Kindern, Jugendlichen und deren Angehörigen.

Zusätzlich zu einer Waffel und Winterpunschaktion in der Verwaltung hatten die Auszubildenden ein Benefizkonzert in der Gemeindehalle Wiebelsheim organisiert.

Mit Stolz konnten jetzt die Auszubildenden mit dem Kreisbeigeordneten Dietmar Tuldi (Foto rechts) einen Scheck in Höhe von 1.610,61 € an Annette Blechmann (Foto 3. von rechts) vom Verein Emils Sonnenschein e.V. übergeben.

Der Einsatz hat sich gelohnt. „Niemals hätten wir mit einer solch hohen Spendensumme gerechnet.“ sagt Annette Blechmann und bedankt sich im Namen des Vereins ganz herzlich.

Genossenschaftsbank ehrt 41 Dienstjubilare im Rahmen einer Feierstunde

Drucken

Mehr als 1.200 Jahre bei der Volksbank RheinAhrEifel

Andernach / Region Rhein-Ahr-Eifel – 12.12.2019. Die Volksbank RheinAhrEifel hat 41 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt, die 2019 ihr 25., 30., 40. oder 45. Dienstjubiläum bei der Genossenschaftsbank gefeiert haben. Zusammengerechnet sind sie bereits mehr als 1.200 Jahre dort beschäftigt. Die Feierstunde fand gemeinsam mit Vorstand, Betriebsrat sowie Führungskräften im Casino Ahsenmacher in Andernach statt. Sascha Monschauer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel, betonte in seiner Ansprache: „Durch Ihr persönliches, langjähriges Engagement ist die Volksbank RheinAhrEifel eine starke, zukunftsfähige und attraktive Genossenschaftsbank geworden. Dafür danke ich Ihnen im Namen des gesamten Vorstands sehr herzlich.“ Für „magische“ Unterhaltung im Rahmen der Ehrung sorgte der Zauberkünstler Stefan Alexander Rautenberg, der mit Assistenz einiger Geehrten in die Welt der Illusionen entführte.

41 Jubilarinnen und Jubilare ausgezeichnet

Für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit wurden geehrt: Sylvia Backes (Güls), Björn Castor (Koblenz), Corinna Cordier (Bad Breisig), Uwe Daum (Koblenz), Stephanie Diensberg (Sinzig), Klaus Doll (Kempenich), Annette Eisele (Bad Neuenahr), Ralf Falterbaum (Mayen), Frank Helm (Bad Neuenahr), Nicole Hinson (Kempenich), Simone-Annette Hoffmann (Bad Neuenahr), Marcus Reiter (Polch), Wolfgang Staub (Koblenz), Cornelia Unger (Bad Neuenahr) und Edgar Zipp (Mayen).

Bereits 30 Jahre bei der Bank beschäftigt sind: Michael Bogner (Koblenz), Birgit Brückner (Daun), Christian Caltagirone (Bad Neuenahr), Werner Dieler (Polch), Bernd Geilen (Mayen), Frank Krechel (Mülheim-Kärlich), Gudrun Neumann (Kesselheim), Ulrike Niese (Bad Neuenahr), Andrea Rausch (Ahrweiler), Markus Reif (Mülheim-Kärlich), Gabriele Reiter (Mayen), Elisabeth Schlesiger (Bad Neuenahr), Melanie Schneider (Koblenz), Birgit Schuth (Andernach) und Gabriele Volk (Koblenz).

Michael Blettner (Koblenz), Heinz Engels (Sinzig), Ulrike Hoffend (Kaltenengers), Anne Horst (Ahrweiler), Herbert Schmitz (Mayen) und Günter Theisen (Mayen) wurden für ihre 40-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet.

Bereits 45 Jahre bei der Volksbank beschäftigt sind Anna Maria Frickel (Koblenz), Bruno Jaeger (Koblenz), Christel May (Mayen), Ralf Nohles (Bad Neuenahr) und Lothar Schnitzler (Bad Neuenahr).

Die Jubilarinnen und Jubilare erhielten im Rahmen der Ehrung die silberne Nadel des Genossenschaftsverbands bzw. eine Urkunde der Volksbank RheinAhrEifel.

Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis

Drucken

Geänderte Öffnungszeiten bei der Führerscheinstelle

Am Mittwoch, 18. Dezember 2019, ist die Führerscheinstelle wegen einer umfangreichen Software-Aktualisierung ab 12 Uhr geschlossen.

Unabhängige Testkäufer durchleuchteten die Beratung der Volksbank RheinAhrEifel eG:

Drucken

Gleich drei Mal „Beste Bank“ in Mayen, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Neuwied

Koblenz, 09.12.2019. Die Volksbank RheinAhrEifel eG kann sich über eine weitere besondere Auszeichnung freuen. Erneut belegt sie die Spitzenplätze beim Bankentest „BESTE BANK vor Ort“. In Bad Neuenahr-Ahrweiler und Mayen liegt die Volksbank 2019 bereits zum zweiten Mal in Folge ganz klar vorne mit ihrer genossenschaftlichen Beratung im Bereich Privatkunden. In Neuwied landete sie zum ersten Mal auf Platz 1, nachdem die ehemalige Volksbank Koblenz Mittelrhein bereits 2017 den Titel “BESTE BANK” in Neuwied erhalten hatte.

In allen drei Städten konnten die Beraterinnen und Berater mit Bestnoten punkten: In Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde eine 1,5 vergeben, in Mayen 1,7 und in Neuwied 1,6.

Die Noten sind Ergebnis von unabhängigen Testkäufen, die in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Mayen in jeweils vier Banken durchgeführt wurden. In Neuwied wurden sechs Banken unter die Lupe genommen.

Bewertet haben die Testkäufer die Bereiche Gesprächsanbahnung, Nachbetreuung, Gesprächsatmosphäre, Bedarfsanalyse sowie Empfehlung. Die Bedarfsanalyse hat mit 50 Prozent den größten Anteil am Gesamtergebnis. Zweiter wichtiger Bereich ist die Empfehlung. Hier legt der Kundenberater den weiteren Fahrplan gemeinsam mit dem Kunden fest und empfiehlt konkrete Lösungen, die optimal zum individuellen Bedarf des Kunden passen.

“Die Testergebnisse zeigen, dass wir mit unserer Strategie der maßgeschneiderten, individuellen und transparenten genossenschaftlichen Beratung auf Augenhöhe genau den richtigen Weg eingeschlagen haben”, fasst der Vorstandsvorsitzende Sascha Monschauer zusammen und dankt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit ihrer täglichen Arbeit für die Privat- und Firmenkunden der Volksbank RheinAhrEifel wieder einmal ein so gutes Testergebnis ermöglicht haben.

Für den Bankentest durch die unabhängige Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH waren spezifisch ausgebildete Testkäufer bundesweit in rund 200 Städten unterwegs. Die Ermittlung der Beratungsqualität orientiert sich an der DIN 77230 und hat den Verbraucherschutz im Fokus. Rund 94 Einzel- und über 300 Detailkriterien wurden nach jedem Testkauf ausgewertet.


Öffnungszeiten der Tourist-Information und Stadtverwaltung Oberwesel zum Jahresende

Drucken

Die Tourist-Information und Stadtverwaltung Oberwesel sind vom 23.12.2019 bis einschließlich 01.01.2020 geschlossen.
Ab Donnerstag, den 02.01.2020 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL