Montag, 18. November 2019

Letztes Update:08:24:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Sprechstunde des Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung im September

Drucken

Der Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung im Rhein-Hunsrück-Kreis, Klaus Gewehr, bietet jeden Monat eine Sprechstunde in der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis in Simmern an. Herr Gewehr steht den Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörigen und Interessenvertretern im Rhein-Hunsrück-Kreis als Ansprechpartner für besondere Anliegen und Probleme zur Verfügung. In regelmäßigen Kontakten zu den regionalen Einrichtungen und Diensten sowie zur Kreisverwaltung setzt er sich für die Belange von Menschen mit Behinderung und die Verbesserung von Teilhabe, Gleichstellung und Selbstbestimmung ein.

Die nächste Sprechstunde bietet Herrn Gewehr am Donnerstag, 12. September 2019, in der Kreisverwaltung in Simmern von 14 bis 16 Uhr an. Anmeldung – aus organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich – bei Doris Becker, Telefon 06761 82-125, oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Willkommen sein hilft beim Ankommen

Drucken

BOPPARD. Das Altenzentrum Haus Elisabeth heißt seine neuen Auszubildenden und Praktikanten im herzlich willkommen. Praxisanleiterin Lucia Kleemann, die eine volle Freistellung für diese Aufgabe hat, nahm am ersten Tag alle mit Freude in Empfang und führte sie nach einem gemütlichen Beisammensein und einer Vorstellungsrunde durch das Haus.

Mit mittlerweile mehr als 100 Mitarbeitern ist das Altenzentrum Haus Elisabeth großer Arbeitergeber und bietet nicht nur jungen Menschen, einen attraktiven, zukunftsorientierten Arbeitsplatz. Herzlichkeit, der Bezug zu Menschen - ob zu Bewohnern oder unter der Mitarbeiterschaft - stehen an erster Stelle.

Zum 1. August 2019 bietet die Einrichtung acht Auszubildenden und zwei Praktikanten den Beginn bzw. die Fortsetzung ihrer Ausbildung.

Bürgermeister Adalbert Dornbusch gratuliert dem Lahnsteiner Kanzler der Kaiser Ruprecht Bruderschaft

Drucken

Lahnstein. Bürgermeister Adalbert Dornbusch gratuliert dem

43 Kanzler der Kaiser Ruprecht Bruderschaft zu Rhens, Alexander Thon M.A.,

zur einstimmigen Wiederwahl, umrahmt von einer Abordnung der Lahnsteiner Rittergilde e.V. Alexander Thon M.A. ist bereits seit 2017 im Kanzleramt der Bruderschaft.

Die Kaiser Ruprecht Bruderschaft wurde am 21. August 1977 auf dem Königsstuhl in Rhens gegründet. Der Gründungstag war zugleich der Jahrestag, an dem im Jahre 1400 an gleicher Stelle Kurfürst Ruprecht von der Pfalz zum römisch-deutschen König erhoben wurde. Vorrangiges Anliegen der Gründungsväter war es, den damals zunehmend in Vergessenheit geratenen Königsstuhl und seine Bedeutung als ein Zeugnis der deutschen Verfassungsgeschichte nachhaltig ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Sie wählten für die Vereinigung die aus dem Mittelalter entlehnte Form und Bezeichnung einer Bruderschaft und entschieden sich bei der Namensgebung bewusst dafür, den bis ins 19. Jhd. durchaus üblichen Brauch zu folgen und Ruprecht - obwohl historisch nicht korrekt - den Kaisertitel zuzuschreiben.

Offener Stammtisch InGe – Mehr als gute Nachbarschaft in Kastellaun

Drucken

Am Freitag, dem 6. September 2019 treffen sich um 18 Uhr die Mitglieder und Interessierte des Wohnprojektes InGe "Individuell wohnen – Gemeinschaftlich leben" in den Räumlichkeiten des griechischen Restaurants "Afroditi" im Burgstadthotel in Kastellaun, Südstr.34 zum offenen Stammtisch.

Im neuen Baugebiet Burgblick Mitte entsteht ein außergewöhnlich schönes Ensemble von 5 Häusern mit insgesamt 16 Wohnungen in verschiedenen Größen für Jung und Alt, Singles, Paare und Familien. Es gibt ein separates, gemeinsam genutztes Haus mit großem Gemeinschaftsraum,  Gästeappartement,  Dachterrasse, Sport- und Spielraum, Sauna, Waschraum, Werkstatt und Lager. Großer Wohn-Garten, Platz für Kinder, Natur vor der Tür, fußläufig gelegen zur Innenstadt.

Die ansprechende Architektur gibt Raum sowohl für Kommunikation als auch für Individualität.

Mehr Infos unter www.inge-wohnprojekt.de. Telefonischer Kontakt: 02605 6 77 90 57.

Kreisverwaltung bleibt am 3. September 2019 geschlossen

Drucken

Die Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises (einschließlich Gesundheitsamt und Veterinäramt) und die Kfz.-Zulassung in Boppard sind wegen des diesjährigen Betriebsausfluges am Dienstag, 3. September 2019, geschlossen.

Die Cafeteria ist für Besucherinnen und Besucher von 12 bis 14 Uhr geöffnet.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL