Freitag, 28. Februar 2020

Letztes Update:07:42:45 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Besuch im Landtag mit Dr. Jan Bollinger (AfD): Demokratie begeistert Bürger

Drucken

Rund 40 Bürger und Mitglieder der AfD aus Neuwied, Rhein-Hunsrück und ganz Rheinland-Pfalz konnten am vergangenen Freitag auf Einladung des Landtagsabgeordneten Dr. Jan Bollinger (AfD) im Mainzer Landtag aus erster Hand erfahren, wie die Demokratie auf Landesebene funktioniert.

Nach einer Einführung durch den parlamentarischen Dienst des Landtags waren die Besucher zu Gast auf der Tribüne des Interims-Plenarsaals und erlebten eine intensive familienpolitische Debatte mit, in der der familienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion eloquent und klar die familienpolitischen Positionen der AfD herausarbeitete: Entscheidungsfreiheit und bessere Unterstützung für Familien mit Kindern.

Nach einem Rundgang in Mainz und einem leckeren Mittagessen in der traditionsreichen Mainzer Eisgrub-Brauerei erklärte Dr. Bollinger den Gäste im Abgeordnetenhaus die parlamentarischen Abläufe im Mainzer Landtag und die politischen Positionen der AfD und führte durch die Räumlichkeiten der AfD-Fraktion. Dabei blieb keine Frage unbeantwortet und nahm Dr. Bollinger sich auch auf der gemeinsamen Heimfahrt im Bus nach Neuwied noch Zeit für seine begeisterten Besucher, die sich allesamt auf den nächsten Besuch im Mainzer Landtag freuen.

Impfung im Gesundheitsamt der Kreisverwaltung in Simmern

Drucken

Im Rahmen der Gesundheitsvorsorge bietet das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis in Simmern in regelmäßigen Abständen kostenfrei Impfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Keuchhusten und Poliomyelitis (Kinderlähmung) an. Der Impfschutz gegen Tetanus und Diphtherie soll nach erfolgter Grundimmunisierung alle zehn Jahre durch eine Impfung aufgefrischt werden. Gegen Poliomyelitis ist man im Erwachsenenalter nach erfolgter Grundimmunisierung dauerhaft geschützt. Nur bei Reisen in Länder mit Poliomyelitis-Risiko wird noch eine Auffrischimpfung als Reiseimpfung empfohlen.

Der nächste Impftermin im Gesundheitsamt Simmern, Hüllstraße 13, ist am Mittwoch, 07.03.2018, von 14 bis 17 Uhr. Wichtig: Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis mit! Weitere Infos zu den Impfungen erhalten Sie unter der Telefonnummer 06761 82-701.

„Hört Ihr Leut‘ und lasst Euch sagen,…“

Drucken

Der Nachtwächter ruft zur Saison 2018!!!

Bereits im 15. Jahr finden bei Anbruch der Dunkelheit die erlebnisreichen Abendführungen mit unserem Nachtwächter statt. Erleben Sie Oberwesel bei Fackel- und Laternenschein.

Unterwegs gibt es viele Überraschungen und spannende wie auch amüsante Geschichten. Natürlich darf ein Gläschen Wein aus der Stadt der Türme und des Weines nicht fehlen.

Da es für jede Führung nur eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt, bitten wir darum, die Karten frühzeitig in der Tourist-Information zu erwerben.

Kosten 10,00 Euro p. P., inkl. Nachtwächterglas

Uhrzeit und Treffpunkt können Sie gerne in der Tourist-Information Oberwesel erfahren. (Tel.: 06744-710624)

Die Erlöse sind in diesem Jahr für die Renovierung der Orgel St. Martin bestimmt.

Erleben Sie Oberwesel bei Nacht – unser Nachtwächter freut sich auf Sie an folgenden Terminen:

24. März, 28. April, 26. Mai , 30. Juni, 28. Juli, 25. August, 29. September, 27. Oktober und am 24. November 2018

Foto: Bernd Thierolf, Peter d‘Avis

20. Umwelttag Stadt Boppard 2018; „Jubiläums-Dreck-weg-Aktion“

Drucken

Der diesjährige Umwelttag der Stadt Boppard, es handelt sich um den zwischen-zeitlich 20. städtischen Müllsammeltag, wird am Samstag, 24. März 2018, ausgerichtet.

Diese besondere landschaftliche Säuberungsaktion wurde im Jahre 1998 in einigen Ortsbezirken durchgeführt und erstmals 1999 flächendeckend für alle Ortsbezirke ins Leben gerufen. Von Beginn an stieß die Verwaltung sowohl bei den vier im Stadt-gebiet ansässigen Verkehrs- und Verschönerungsvereinen, aber auch bei den umweltbewussten Ortsvorstehern unserer Stadt auf tatkräftige Unterstützung. Gemeinsam gelang es allzeit, zahlreiche freiwillige Helfer aus der Bürgerschaft und örtlichen Vereinen und Institutionen in den längst als traditionell zu bezeichnenden „städtischen Umwelttag“ einzubinden.

So werden auch diesmal erneut alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gebeten, sich frühzeitig mit den verantwortlichen Vorsitzenden des jeweils zuständigen VVV oder ihren Ortsvorstehern in Verbindung zu setzen, um ihren konkreten Einsatz-bereich und die Aktionszeiten abzustimmen.

Ein gemeinsamer Helferimbiss nach erfolgreicher Säuberungsaktion rundet den arbeitsreichen Vormittag ab und gibt hinreichend Gelegenheit zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Bürgermeister Dr. Bersch freut sich natürlich außerordentlich über das Jahr für Jahr anzutreffende ehrenamtliche Engagement vieler Helferinnen und Helfer und erläutert: „Die Stadt ist stolz auf die zahlreichen ehrenamtlichen Mitstreiter, die sich voller Elan im Interesse unserer Umwelt einfinden und aktiv mithelfen, dass sich unsere schöne Heimatstadt nicht nur für unsere Gäste, sondern auch für die gesamte Bürgerschaft längst als großes Naherholungsgebiet verstehen darf. Nicht von Ungefähr dürfen wir auf die stetig wachsenden Übernachtungszahlen und unsere touristische Positiventwicklung verweisen, was ohne das gezeigte mannigfache Bürgerengagement wohl kaum denkbar wäre. Mein herzliches Dankeschön gilt daher neben den verantwortlichen VVV und unseren Ortsvorstehern insbesondere den zahlreichen weiteren freiwilligen Mitstreitern an unserem stadtweiten Dreck-weg-Tag, welcher sich zweifelsohne längst zu einer Erfolgsstory für unsere Umwelt entwickelt hat. Einfach toll, wie die Stadt bei dieser Aktion an einem Strang zieht!“

Auch in diesem Jahr steht je ein von der Rhein-Hunsrück-Entsorgung dankens-werterweise gesponserter Müllcontainer auf den städtischen Bauhöfen in Bad Salzig und Buchholz zur Befüllung bereit. Für etwaige Rückfragen steht der städtische Umweltexperte Jürgen Johann (Tel.-Dw. Stadtverwaltung 06742-10354) gerne zur Verfügung, welcher ergänzt: „In der Tat hat die Stadt Boppard hier eine wahre Pionierarbeit geleistet. Vor nunmehr 20 Jahren war es schon eine zukunftsweisende Leistung der Verwaltung, überhaupt freiwillige Mitstreiter zu finden. Heute ist die Veranstaltung sogar ein über die Stadtgrenzen bekannter Selbstläufer mit Nachhaltigkeit und das ist gut so!“.

Stadtverwaltung Boppard, 23.02.2018

Der schleichende Verlust der Frauenrechte – Vortrag und Diskussion mit Nicole Höchst

Drucken

Bad Breisig – 26.02.2018.

Am Weltfrauentag – Donnerstag, den 08. März 2018 – lädt die Alternative für Deutschland (AfD) zum Vortrag mit Diskussion in Bad Breisig.

Eingeladen ist die Bundestagsabgeordnete der AfD, Nicole Höchst. Nach einem interessanten Vortrag besteht Gelegenheit zur Diskussion.

Foto: Nicole Höchst (AfD), Mitglied des Deutschen Bundestags

Der Kreisvorstand der AfD Ahrweiler lädt zu einem spannenden Vortragsabend ein. Es spricht die Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst, die im Bundestag mit ihrer Rede zur Sicherheitslage für Frauen in Deutschland für Diskussionsstoff gesorgt hat.

Nicole Höchst erläutert die katastrophalen Folgen für Frauen, die immer offensichtlicher aus der unkontrollierten Einwanderung junger Männer aus vorwiegend patriarchalen, muslimischen Kulturen entstehen. Nach dem Vortrag ist Zeit zum Gespräch – über den schleichenden Verlust der Sicherheit, Freiheit und Unbeschwertheit für Frauen und Mädchen in Deutschland wie auch über Lösungsansätze für die Verteidigung und Wiederherstellung unserer gleichberechtigten und freien westlichen Lebensart.

Der Kreisvorstand der AfD Ahrweiler freut sich auf die rege Teilnahme interessierter Bürgerinnen und Bürger und eine interessante Diskussion. Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Der Veranstaltungsort kann unter der E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erfragt werden.

Der Kreisvorstand

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL