Sonntag, 15. Juli 2018

Letztes Update:03:13:29 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Treffen Angehöriger psychisch kranker Menschen

Drucken

Das nächste Treffen der Angehörigen psychisch kranker Menschen findet am Donnerstag, 3. Mai 2018, 19.00 Uhr, im Gesundheitsamt der Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises in Simmern, Hüllstraße 13 statt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Harald Wellems, Telefon 06761 82-723 und Ute Sommer, Telefon 06761 82-721.

Schülerfahrkarten online bestellen

Drucken

Schülerinnen und Schüler der Schulen im Rhein-Hunsrück-Kreis (mit Ausnahme der Förderschulen) können ihre Fahrkarten online beantragen.

Dieses zeitgemäße Verfahren erspart den Weg zur Verwaltung und die Anträge können schneller bearbeitet werden. Online ausfüllen, per Mausklick absenden, fertig.

Die elektronischen Anträge finden Sie unter

www.kreis-sim.de/schuelerbefoerderung.

Informationen für die Beantragung von Dokumenten

Drucken

Das Einwohnermeldeamt Boppard weist daraufhin, dass für die Beantragung eines Personalausweises / Reisepasses / Kinderreisepasses folgende Unterlagen mitzubringen sind:

- altes Dokument (auch wenn dieses schon abgelaufen ist)

- aktuelles biometrietaugliches Lichtbild

- Geburts-/ Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde bzw. Familienstammbuch

Wenn Sie verheiratet, verpartnert, geschieden oder verwitwet sind, wird anstelle einer Geburtsurkunde die Eheurkunde bzw. die Lebenspartnerschaftsurkunde benötigt.

Die Bescheinigung einer Namensänderung ist ebenfalls vorzulegen.

Bei ausländischen Urkunden wird zudem eine Übersetzung durch einen Dolmetscher / Übersetzer benötigt. Diese müssen in Deutschland öffentlich bestellt sein. Urkunden und Übersetzungen müssen im Original vorgelegt werden.

Soll ein Dokument für ein Kind beantragt werden, muss das Kind bei der Antragstellung anwesend sein.

Bei einer unter 16jährigen Person ist es notwendig, dass ein Sorgeberechtigter bei der Beantragung dabei ist.

Es kann sein, dass wir in Einzelfällen zusätzliche Unterlagen von Ihnen anfordern, da die genannten Informationen nur die Regelfälle abdecken.

Weiter Informationen finden Sie auf www.boppard.de / Stadtverwaltung / Einwohnermeldeamt.

Tag des offenen Denkmals am 09. September 2018

Drucken

Am 9. September 2018 ist der bundesweite Tag des offenen Denkmals. Der erste Denkmaltag fand 1993 statt und feiert damit in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum.

Das Motto für den diesjährigen Denkmaltag lautet „Entdecken, was uns verbindet“. Damit nimmt es Bezug auf das Europäische Kulturerbejahr 2018, das EU-weit ausgerufen ist und in Deutschland unter dem Motto „Sharing Heritage“ steht. Während des gesamten Jahres beteiligen sich die unterschiedlichsten Kultureinrichtungen, Museen, Schulen, Hochschulen, Bürgerinitiativen und sonstige kulturell Engagierte am Kulturerbejahr. In Deutschland koordiniert es das Nationalkomitee für Denkmalschutz.

Wie in jedem Jahr sind alle Denkmaleigentümer aufgerufen, sich am Denkmaltag zu beteiligen. Eigentümer und Veranstalter können ihre Denkmale bis zum 31. Mai 2018 auf www.tag-des-offenen-denkmals.de/mitmachen anmelden.

Darüber hinaus sind weitere Informationen bei der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis, Untere Denkmalschutzbehörde, Markus Adams, Ludwigstraße 3 - 5, 55469 Simmern, Telefon 06761 82601 oder im Internet unter www.gdke-rlp.de erhältlich.

Anträge auf Agrarförderung 2018

Drucken

Das diesjährige Antragsverfahren Agrarförderung für Direktzahlungen, Weitergewährungsantrag EULLa (Entwicklung von Umwelt Landwirtschaft und Landschaft) und PAULa (Programm Agrar-Umwelt-Landschaft) sowie Steillagenförderung im Weinbau ist eröffnet.

Dieses Jahr ist die Antragstellung nicht mehr in Papierform möglich. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich auf elektronischem Wege. Hierzu benötigen die Antragsteller ein Passwort um den E-Antrag im Internet (www.eantrag.rlp.de) öffnen und bearbeiten zu können. Diese Passwörter sind an alle Antragsteller, die schon im letzten Jahr einen Antrag gestellt haben oder sich als Neueinsteiger registriert haben vor einiger Zeit versandt worden.

Personen die einen Antrag auf Agrarförderung stellen wollen und noch kein Passwort haben, sollten sich umgehend mit der Kreisverwaltung in Verbindung setzen.

Wichtig ist es, wenn erforderlich, Zahlungsansprüche zu übertragen (Kauf, Verkauf). Es ist ratsam und geldlich lohnend, überschüssige Zahlungsansprüche, die zum Beispiel durch Flächenverluste oder Aufgabe des Betriebes frei werden, zu verkaufen bevor sie unentgeltlich eingezogen werden.

Angebote können an der Pinnwand im Fachbereich Landwirtschaft ausgehängt werden.

Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises, Fachbereich Landwirtschaft, unter den Rufnummern 06761 82-830 bis -836.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL