Samstag, 25. September 2021

Letztes Update:02:03:44 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Offener Online Stammtisch - InGe Wohnprojekt - Mehr als gute Nachbarschaft

Drucken

Wir laden herzlich ein zum Online Stammtisch am Freitag, 18.06.2021 um 19:00Uhr.

Die InGe - Mitglieder freuen sich wieder sehr auf sowohl bekannte Gesichter als auch Neuinteressierte - ob Singles, Paare, Alleinerziehende oder Familien.

Gerne melden Sie sich dazu bei uns an unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Im neuen Baugebiet Burgblick Mitte entsteht ein außergewöhnlich schönes Ensemble von 5 Häusern mit insgesamt 16 Wohnungen in verschiedenen Größen für Jung und Alt, Singles, Paare und Familien. Es gibt ein separates, gemeinsam genutztes Haus mit großem Gemeinschaftsraum,  Gästeappartement,  Dachterrasse, Sport- und Spielraum, Sauna, Waschraum, Werkstatt und Lager. Großer Wohn-Garten, Platz für Kinder, Natur vor der Tür, fußläufig gelegen zur Innenstadt.

Die ansprechende Architektur gibt Raum sowohl für Kommunikation als auch für Individualität.

Mehr Infos unter www.inge-wohnprojekt.de. Telefonischer Kontakt: 02605 6 77 90 57.

Aktuelle Informationen zum Ausbau der Landesstraße 206 zwischen Brodenbach und Morshausen

Drucken

zwischen Brodenbach und Morshausen sowie der Kreisstraße 74 in Richtung Ehrenburgertal.

Die 2. Bauphase, die sich auf der Kreisstraße 74 vom Ortseingang Ehrenburgertal bis zum Wanderparkplatz am Kehrgraben erstreckte, wird zum Ende der 23. Kalenderwoche abgeschlossen. Die Firma Schnorpfeil hat durch einen hohen Personal- und Maschineneinsatz dafür gesorgt, dass trotz der Schlechtwetterperiode im April und Mai die angepeilte Bauzeit bis Mitte Juni 2021 eingehalten wurde.

Die L 206 wird zwischen Brodenbach und Morshausen ab dem 14. Juni bis auf weiteres wieder für den Verkehr gesperrt. Der Ortsteil Ehrenburgertal ist dann, wie schon in der 1. Bauphase, nur aus Richtung Morshausen zu erreichen. Der Campingplatz „Historische Mühle Vogelsang“ ist in der 3. Bauphase nur von Brodenbach aus zu erreichen. Für die 3. Bauphase ist eine vertragliche Bauzeit von 11 Monaten vorgesehen. Einige Arbeiten der 3. Bauphase konnten durch Optimierung des Bauablaufes bereits in der 2. Bauphase erledigt werden. Somit ist davon auszugehen, dass die 3. Bauphase bereits früher fertiggestellt werden kann als vertraglich vorgesehen.

Alle Beteiligten bitten die Anlieger und Verkehrsteilnehmer weiterhin um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten und hoffen, dass sich der Baufortschritt weiterhin so erfolgreich gestaltet.

Verbraucherzentrale Simmern öffnet wieder für die persönliche Beratung

Drucken

Persönliche Beratung ist nach Terminvereinbarung möglich

  • Am 9. Juni öffnet die Verbraucherzentrale Simmern wieder für persönliche Beratungsgespräche
  • Terminvereinbarung ist erforderlich und telefonisch oder online möglich.
  • Beratung erfolgt zu Reiseverträgen, Inkassoschreiben, Abzockmaschen, Gebühren von Kreditinstituten und vielen weiteren Verbraucherthemen.

(02.06.2021) Bei komplexen Fragestellungen zu Verträgen, Inkassoschreiben, Telefon- und Internetverträgen oder untergeschobenen Verträgen ist eine persönliche Beratung oft schwer zu ersetzen. Deshalb bietet die Verbraucherzentrale Simmern ab 9. Juni nach Terminvereinbarung wieder persönliche Beratungen an. Termine können telefonisch unter (06131) 28480 oder online unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/onlinetermine-rlp vereinbart werden.

„Wir freuen uns, dass wir nach Monaten der ausschließlichen Telefon- und Video-Beratung Ratsuchende wieder persönlich unterstützen können“, so Kirsten Thul-Kunsmann, Leiterin der Beratungsstelle Simmern. „Dank der gesunkenen Inzidenzzahlen können wir jetzt wieder mit der persönlichen Beratung durchstarten.“ Vor allem Fragen rund um Reisebuchung und -stornierung, Preiserhöhung von Banken oder Sparkassen und damit verbundene neue Rechte sowie Abzockmaschen und unseriöse Online-Anbieter, die sich die Corona-Krise zu Nutze machen wollen, sind derzeit sehr gefragt.

„Wir haben die Inzidenzzahlen sorgsam im Blick. Sollte der Wert wieder nach oben schnellen, werden wir schnell handeln, um die Ratsuchenden und unsere Mitarbeitenden zu schützen“, erklärt Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale. „Neben der persönlichen Beratung bieten wir auch weiterhin Beratungsalternativen auf digitalem oder telefonischem Weg. Diese haben sich in Zeiten des Lockdowns bewährt und sind mittlerweile fest in unserem Beratungsangebot etabliert.“

Die letzten Monate haben belegt, dass die digitale und telefonische Beratung funktioniert. Diese Zugangswege zahlen sich insbesondere für dringende und weniger komplexe Verbraucheranliegen aus, da den Ratsuchenden schneller geholfen werden kann. Auch für Menschen, die einen weiten Weg zur nächsten Beratungsstelle haben, können diese Angebote eine Hilfestellung sein. „Festzustellen ist aber auch, dass Menschen mit vielschichtigen Themen und kniffligen Fällen, aber auch bestimmte Zielgruppen auf eine persönliche Beratung dringend warten. Manche Probleme sind in der Lockdown-Phase liegen geblieben und müssen jetzt dringend in Angriff genommen werden“, so von der Lühe.

Um die schrittweise Öffnung erneut sicher zu gestalten, findet die persönliche Beratung weiterhin zeitlich entzerrt und mit vorheriger Terminvereinbarung statt. So sollen volle Wartebereiche vermieden werden. Ein umfangreiches Schutz-, Hygiene- und Dokumentationskonzept gewährleistet den Schutz aller sowie die Möglichkeit der Nachverfolgung von Infektionsketten. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Sicherheitsstandards, die von Behörden erlassen wurden.

VZ-RLP

L 80 – Vollsperrung im Bereich der Bachbrücke Heppingen –

Drucken

Verlängerung der Bauzeit

Am 19.04.2021 wurde mit den Arbeiten an der Bachbrücke im Zuge der L 80 in 53474 Heppingen begonnen. Neben der Erneuerung des Asphaltbelags des Brückenbauwerks waren in dieser Maßnahme auch Betoninstandsetzungsarbeiten vorgesehen.

Im Zuge des Rückbaus des Asphaltbelags auf der Straße und dem Gehweg wurden weitere Schadstellen entdeckt, die zur Vermeidung von weiteren Folgeschäden einer umgehenden Instandsetzung bedürfen. Leider wurden diese Schäden erst nach Rückbau des Asphaltbelags ersichtlich, so dass diese nun einen zusätzlichen Instandsetzungsaufwand gegenüber dem bereits beauftragten Leistungsumfang bedeuten.

Diese zusätzlichen Arbeiten erfordern eine längere Bauzeit. Die Vollsperrung der Bachbrücke muss daher um zweieinhalb Wochen bis zum 18.06.2021 verlängert werden, um diese zusätzlichen Arbeiten ausführen zu können.

Für die mit der Vollsperrung einhergehenden Beeinträchtigungen bittet der LBM Cochem-Koblenz die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Sprechstunde des Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung im Juni

Drucken

Der Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung im Rhein-Hunsrück-Kreis, Klaus Gewehr, bietet jeden Monat eine Sprechstunde in der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis in Simmern an. Herr Gewehr ist Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörigen und Interessenvertretern im Rhein-Hunsrück-Kreis bei besonderen Anliegen und Problemen. In regelmäßigen Kontakten zu den regionalen Einrichtungen und Diensten sowie zur Kreisverwaltung setzt er sich für die Belange von Menschen mit Behinderung und die Verbesserung von Teilhabe, Gleichstellung und Selbstbestimmung ein.

Die nächste Sprechstunde bietet Herr Gewehr am Donnerstag, 10. Juni 2021, in der Kreisverwaltung in Simmern von 14 bis 16 Uhr an. Anmeldung – aus organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich – bei Doris Becker, Telefon 06761 82-125,

oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Besucherinnen und Besucher der Sprechstunde eine medizinische Gesichtsmaske, eine Maske der Standards KN95/N95 oder eine FFP2 Mund-Nasen-Maske tragen.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL